Click here for the English Version

Ein Flammkuchen ohne Hefeteig, ist das überhaupt möglich? Ja, das Rezept für diesen herbstlichen Kürbis Flammkuchen kommt ganz ohne Hefe aus und besteht nur aus Mehl, Wasser, Öl und Salz. Solltest du übrigens kein Mandelmehl Zuhause haben, kannst du anstatt der 30g Mandelmehl, einfach 40g mehr Dinkelvollkornmehl nehmen. Auch damit wird dein Flammkuchen schön knusprig und lecker. Mit der leckeren Cashewsauce und den Kürbishobeln, ist er einfach unglaublich lecker. Ein kleiner Tipp am Rande: Hebe dir etwas von der Sauce zum Betäufeln auf.


Zutaten für 1 Person

30g Mandelmehl
60g Dinkelvollkornmehl
75 ml Wasser
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
1/4 Hokkaidokürbis (ca. 200g)
4 EL Cashewmus
2 EL Wasser
1 TL Hefeflocken
20g Spinat (optional)
rote Zwiebel
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen und dein Backblech auf 200°C vor.
  • Nimm deinen Hokkaidokürbis und schäle mit einem Sparschäler dünne Kürbisstreifen. Pass dabei auf, dass du nicht abrutscht und dich schneidest. Alternativ kannst du den Kürbis auch fein hobeln oder mit einem Messer in feine Streifen schneiden.
  • Vermische in einer kleinen Schüssel dein Cashewmus, die 2 EL Wasser und 1 TL Hefeflocken. Schmecke deine „Käse“-Sauce mit Salz und Pfeffer ab.
  • Mische für deinen Teig das Mandelmehl, Dinkelvollkornmehl, Olivenöl, dem Wasser und einem TL Salz.
  • Gib den Teig auf ein mit Mehl bestäubtes Backpapier und forme mit deinen Händen einen ovalen Flammkuchen. Umso dünner du ihn formst, umso knuspriger wird er beim backen.
  • Bestreiche den Teig mit der Cashewsauce und gib im Anschluss daran deine Kürbishobel und den Spinat darauf. Solltest du noch Cashewsauce übrig haben, stelle sie beiseite und betäufle deinen fertigen Flammkuchen damit.
  • Backe deinen Flammkuchen für ca. 20 Min, bis deine Ränder goldig braun und knusprig sind.
  • Während dein Kürbisflammkuchen backt, schneide deine Zwiebel in Ringe.
  • Sobald dein Flammkuchen fertig ist, nimm ihn aus den Ofen, belege ihn mit Zwiebelringen und deiner (falls noch vorhanden) Cashewsauce.
  • Guten Appetit.


English:

Pumpkin Flatbread Pizza

Ingredients:

Dough:

30g Almond flour
60g whole spelt flour
75ml Water
1 Tbsp Oil
1 Tsp Salt

Toppings:

1/4 Hokkaido Pumpkin (about 200g)
4 Tbsp Cashewcreme
2 Tbsp Water
1 Tsp Nutrional Yeast
20g Spinach (optional)
1/2 red Onion
Salt + Pepper to taste

Instructions:

  • Preheat your oven and your baking tray to 200°C.
  • Peel the pumpkin with a potato peeler in thin slices. If you haven´t got a potato peeler you can also slice your pumpkin with a knife thinly.
  • Mix your cashewcreme, two Tbsp of Water and nutrional yeast in a small bowl. Season your vegan Cheese-Sauce with Salt + Pepper.
  • In a second bowl, mix almond flour, whole spelt flour, water and oil + salt and knead until you get a flatbread dough.
  • Put dough on a floured baking sheet and form with your hands an oval flatbread.
  • Spread your vegan cheese sauce on the flatbread and put your pumpkin slices and spinach on it. Save a little bit of cashew cheese for later.
  • Bake flatbread for about 20 Min. until crispy.
  • Meanwhile cut onion finely.
  • If the flatbread is ready put onion on it and sprinkle with remaining cashew cheese.
  • Enjoy!

Nährwerte

 

Click here for the English Version
So ein selbstgebackenes Dinkelvollkornbrot ist schon etwas Feines. Der leckere Duft von frisch gebackenem Brot in der Wohnung – einfach wunderbar. Dieses Dinkelvollkornbrot- Rezept ist ohne Sauerteig und trotzdem super lecker. Die Zubereitung geht für ein Brot richtig schnell. Du benötigst auch keinen Brotbackautomaten, um das Brot selbst zu machen. Was du jedoch benötigst ist frische Hefe, da diese eine viel bessere Arbeit leistet, als die Trockenhefe. Das Rezept ist vegan und richtig nährstoffreich.


Zutaten für 1 Kastenform

500g Dinkelvollkornmehl
1/2 Würfel Hefe
500ml Wasser (lauwarm)
125g Leinsamen (geschrotet oder ganz)
2 EL Essig
1-2 EL Salz
2 EL Brotgewürz
2 EL Olivenöl

weitere Zutaten:

alles ist erlaubt, was dir schmeckt z.B. Sonnenblumenkerne, gehackte Nüsse, Sesam, Haferflocken, Kürbiskerne etc.

Zubereitung:

  • Fülle dein Wasser in eine große Schüssel und löse deine Hefe darin auf. Pass dabei auf, dass das Wasser nicht zu heiß und nicht zu kalt ist (max. 40°C), da die Hefe ansonsten stur ist und ihre Arbeit nicht optimal erledigt.
  • Sobald sich die Hefe aufgelöst hat, rühre dein Salz, den Essig, das Brotgewürz und 1 EL Olivenöl unter. Rühre ein wenig, sodass sich das Salz auflöst.
  • Gib deine Leinsamen, alles was dir sonst noch gefällt und dein Mehl bei und beginne den Teig in der Schüssel zu kneten. Der Teig ist ziemlich klebrig, weshalb du ihn am besten in der Schüssel belässt.
  • Wenn dein Teig gut durchgeknetet ist, streiche mit dem restlichen Öl eine Kastenform aus und gib deinen Brotteig hinein.
  • Befeuchte ein Geschirrtuch, lege es über dein Brot und stelle das Brot an einen warmen Ort zum Gehen (dauert so ca. 1 Stunde).
  • Heize deinen Ofen auf 200°C vor.
  • Entferne das Geschirrtuch und bestreue dein herrliches Brot mit Toppings deiner Wahl (ich nehme meistens Sesam oder Haferflocken).
  • Gib dein Brot für 1 Stunde in den Ofen.
  • Guten Appetit.


English:
 

Whole spelt flour Bread

Ingredients

500g Whole spelt flour
1/2 Yeast/Germ
500ml Water
125g flaxseed
2 Tbsp Vinegar
1-2 Tbsp Salt
2 Tbsp Bread seasonings
2 Tbsp Olive oil

Instructions

  • In a bowl dissolve the yeast in the water. The water should be lukewarm about 40°C.
  • Add salt, vinegar, 1 Tbsp of the oil and seasonings and stir until the salt has dissolved.
  • Add flaxseeds and flour to the mixture and knead your dough with your hands. The dough is really sticky, so let it in the bowl during you knead it.
  • Spread a loaf pan with the remaining oil and put your bread dough into it.
  • Moisten a dishtowel and put it over your bread dough. Let the dough rise on a warm place, for about 1 hour.
  • Meanwhile preheat your oven to 200°C.
  • After the dough has risen, bake the bread for 1 hour. Remove the dishtowel first.
  • Enjoy!

Nährwerte

Da in einer Woche Weihnachten ist, hab ich mir vorgenommen, mich diese Woche gesund zu ernähren, weil ich nächste Woche sowieso viel zu viel zu Essen bekommen werde.  Geht es dir bei Feiertagen auch immer so, dass du immer viel zu viel zu Essen bekommst und du schon gar nicht mehr weißt, wie das alles in dich reinpassen soll?  Deswegen sollte es heute gesund und lecker sein, da dachte ich mir, ich mache mir leckere Zucchini Laibchen. Liebst du Zucchini Laibchen auch so wie ich? Die Zucchinis, so unfassbar vielseitig und gesund. Ob warm, oder kalt, ich könnte sie immer essen. 😍 Wie stehst du dazu? Probiere sie unbedingt aus und lass mich wissen, ob es dir geschmeckt hat. 😘😘

Zutaten für 3 Portionen

500g Zucchini
3 EL Leinsamen geschrotet
4 EL Semmelbrösel
1 Ei
100g geriebener Käse
Salz

Zubereitung

  • Die Zucchini waschen, abtrocknen und mit einer Reibe fein raspeln. Mit Salz bestreuen und für 15 Minuten beiseite stellen.
  • Nach der Ruhezeit, das überschüssige Wasser aus den Zucchinis ausdrücken.
  • Die ausgedrückten Zucchinis in eine große Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten vermengen. Den Teig nochmals für ca. 20 Minuten stehen lassen, damit die Leinsamen und Semmelbrösel die Feuchtigkeit aufsaugen können.
  • Aus der Masse 5-7 Laibchen formen.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini-Laibchen auf jeder Seite für ca. 5 Minuten goldig braun braten.
  • Serviere deine Zucchini Laibchen mit Reis, selbstgemachtem Ketchup und Salat.
  • Guten Appetit!