Moussaka

Du bist noch auf der Suche nach dem Weihnachtsgericht? Dann habe ich hier die Antwort für dich! Diese Moussaka mit cremiger Béchamel Sauce ist nicht nur unglaublich lecker, sondern es ist ein echtes Soulfood-Gericht!


Was für die Italiener die Lasagne ist, ist für die Griechen die Moussaka. Ein geschichteter Auflauf mit Hackfleisch, Auberginen, Kartoffeln und reichlich Béchamel-Sauce. Also anstatt der Lasagne-Platten, werden bei dem griechischen Auflauf Auberginen und Kartoffeln genommen. Manche Rezepte kommen auch ganz ohne Kartoffeln aus. In meiner Variante, werden aber Kartoffeln eingesetzt. Ich hoffe, dass dich dieses Rezept genau so begeistert wie mich!


Moussaka – welches Fleisch?

Eine klassische Moussaka wird mit Lammfleisch, oder wahlweise mit Rindfleisch zubereitet. So auch in meinem Rezept! Ich habe gehacktes Bio-Rindfleisch verwendet, welches zu 30% aus Kräuterseitlingen besteht. Aber natürlich kannst du auch Rindfleisch oder Lammfleisch pur verwenden.

Ich persönlich mag es halt, wenn es nicht ganz so viel Fleisch enthält. Auch vegetarisch ist dieser Auflauf möglich. Dafür einfach das Hackfleisch durch eine vegetarische Variante, wie Erbsenfaschiertes oder Sojafaschiertes ersetzen. Es schmeckt ebenso lecker, wie hier das Original Rezept, nur halt ohne Fleisch. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Was brauchst du für den Auflauf?

Du benötigst Auberginen, reichlich davon. Kartoffeln, Hackfleisch und gehackte Tomaten. Zwiebeln und Knoblauch dürfen natürlich auch nicht fehlen. Desweiteren kommt Zimt und Rotwein in die Sauce. Ja genau, du liest richtig. Auch Zimt ist sehr wichtig für eine schmackhafte Tomaten-Hacksauce.

Für die Béchamel-Sauce benötigst du Milch, Butter, Eier, Muskat, Eigelb und Parmesan. Zum Bestreuen einfach ein bisschen Parmesan verwenden.


Schritt 1:

Zuerst werden die Kartoffeln geschält und in 1/2 cm dicke Scheiben geschnitten. Diese mit etwas Olivenöl einpinseln und einstweilen beiseite stellen.

Die Auberginen in 1 cm dicke Scheiben schneiden und einsalzen. Kurz warten und das ausgetretene Wasser mit einer Küchenrolle abtupfen. Auch die Auberginenscheiben mit Öl bepinseln.

Die Auberginen, sowie die Kartoffeln im Ofen für ca. 20 Minuten backen, bis sie schön weich sind.

Um Zeit zu sparen, gebe ich immer Kartoffeln und Auberginen gemeinsam in den Ofen. Du kannst sie aber auch hintereinander (je nach Menge) backen. Alternativ kannst du die Kartoffelscheiben für 5-7 Minuten kochen, anstatt backen.

Magisches Geheimnis: Traditionell werden die Kartoffel- und Auberginenscheiben vor dem Schichten frittiert, anstatt gebacken. Solltest du das bevorzugen, erhitze genug Öl in einem Topf und frittiere die abgetrockneten Auberginenscheiben (nach dem Einsalzen) bis sie goldig braun sind. Nimm sie aus dem Öl und lasse sie auf einem Stück Küchenrolle abtropfen. Dieselbe Vorgehensweise kannst du für die Kartoffeln wählen.

Schritt 2:

Für die Tomaten-Hackfleisch Sauce, den Zwiebel glasig braten. Anstatt Zwiebeln kannst du auch Frühlingszwiebeln oder Lauch nehmen. Das Hackfleisch hinzufügen und braten, bis es durch ist. Den Knoblauch, das Tomatenmark, sowie den Rotwein hinzufügen und köcheln lassen, bis der Rotwein verdunstet ist. Dann gibst du die gehackten Tomaten hinzu und lässt die Sauce köcheln, bis beinahe die gesamte Flüssigkeit verdunstet ist. Mit Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken.


Schritt 3:

Für die Béchamel-Sauce die Butter in einem Topf schmelzen. Das Mehl hinzufügen und zu einer Art „Paste“ verrühren. Die Milch langsam eingießen und rühren, bis die Sauce eindickt. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken und von der Hitze nehmen. Vorsichtig fügst du nun, unter ständigem Rühren, die Eigelbe hinzu. Danach folgst noch der geriebene Parmesan.

Schritt 4:

Das Schichten der Moussaka ist sehr einfach. Zunächst bepinselst du den Boden deiner Auflaufform mit etwas Öl. Darauf verteilst du die Kartoffelscheiben, gefolgt von der halben Menge der Auberginenscheiben. Darüber verteilst du deine Hackfleisch-Sauce. Darauf setzt du dann die zweite Hälfte der Auberginenscheiben. Den Abschluss macht die Béchamel-Sauce und der geriebene Parmesan. Nun kannst du deinen griechischen Auflauf im Ofen goldbraun backen!


Die Moussaka nach dem Backen für ca. 30 Minuten stehen lassen. Dadurch wird sie schön fest und läuft dir nicht auseinander.

Du kannst den Auflauf auch schon am Vortag zubereiten und erst am nächsten Tag backen. Reste halten sich prima für 3-4 Tage im Kühlschrank.

Ich gebe zu, ein bisschen Arbeit steckt dahinter, aber die Zeit in der Küche ist es definitiv wert. Du wirst dieses Essen lieben!

Solltest du die Moussaka ausprobieren, hinterlasse mir gerne ein Kommentar und eine Sternebewertung – ich freue mich darüber. Postest du zusätzlich ein Foto auf Instagram, markiere mich mit @kitchenfae, dann kann ich deine köstliche Kreation sehen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Austoben in der Küche!

Drucken Pin
No ratings yet

Moussaka

Gericht Hauptgericht, Main Course
Keyword Aubergine, Auflauf, Moussaka
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 6 Personen
Kalorien 526kcal

Zutaten

  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 700 g Auberginen
  • 1 TL Salz
  • Öl

Tomaten-Hack-Sauce:

  • 600 g Rinderfaschiertes
  • 1 Dose gehackte Tomaten á 400g
  • 1 Zwiebel geschält
  • 2 Knoblauchzehen geschält
  • 2 EL Tomatenmark
  • 120 ml Rotwein
  • 1 Prise Zimt
  • Salz und Pfeffer

Béchamel-Sauce:

  • 700 ml Milch
  • 70 g Butter
  • 70 g Mehl
  • 2 Eigelb
  • 40 g Parmesan gerieben
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Muskat

Zum Bestreuen:

  • 20 g Parmesan

Anleitungen

  • Die Kartoffeln schälen. Die Auberginen und Kartoffeln in 0,5 -1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Auberginenscheiben einsalzen und für 20 Minuten ziehen lassen. Währenddessen den Ofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Bei den Auberginen das ausgetretene Wasser abtupfen und auf ein mit Backpapier vorbereitetes Backblech legen. Mit Öl einstreichen und im Ofen 20 Minuten backen, bis sie weich sind.
  • Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Kartoffelscheiben darin 7-9 Minuten vorgaren. Die Kartoffeln abgießen und abkühlen lassen.
  • Für die Tomaten-Hack Sauce, etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein hacken. Die Zwiebel in der Pfanne glasig braten. Das Rinderfaschierte hinzufügen und braten bis es leicht braun und gar ist. Das Tomatenmark, die Knoblauchzehe beimengen und kurz anbraten für ca. 1 Minute. Danach mit Rotwein ablöschen. Leicht köcheln lassen, bis der Rotwein verdunstet ist.
  • Die stückigen Tomaten und den Zimt hinzufügen und für ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis beinahe die gesamte Flüssigkeit verdunstet ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für die Béchamel-Sauce die Butter in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Das Mehl zur Butter geben und rühren bis du eine Art Paste erhältst. Danach langsam die Milch, unter ständigem Rühren, hinzufügen. Vergiss nicht zu rühren, damit die Sauce klümpchenfrei bleibt. Wenn die Béchamel-Sauce eindickt mit Salz und Muskatnuss abschmecken und vom Herd nehmen. Vorsichtig unter ständigem Rühren die Eigelbe, sowie den Parmesan einrühren.
  • Den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Den Boden einer 30 cm x 20 cm Auflaufform mit etwas Öl bepinseln und die Kartoffelscheiben hineinlegen, bis der gesamte Boden bedeckt ist. Darauf legst du die halbe Menge der Auberginen. Auf die Auberginen verteilst du die gesamte Tomaten-Hack-Sauce, gefolgt von der zweiten Hälfte der Auberginen. Zum Schluss die Béchamel-Sauce auf die Moussaka geben und glatt streichen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.
  • Im vorgeheizten Ofen für ca. 45 Minuten backen. Wenn die Oberfläche zu braun wird, decke sie mit einem Stück Alufolie ab. Die Moussaka für 30 Minuten abkühlen lassen, damit sie schön schnittfest wird und dir nichts davon läuft.
  • Guten Appetit!

Notizen

Traditionell werden die Kartoffel- und Auberginenscheiben vor dem Schichten frittiert, anstatt gebacken und gekocht.
Ich habe übrigens ein Hackfleisch verwendet das zu 40% aus Kräuterseitlingen besteht. Alternativ kannst du auch vegetarisches/veganes Hack verwenden.
 
Weitere Anmerkungen im Blog-Beitrag!

Nutrition

Calories: 526kcal | Carbohydrates: 42g | Protein: 35g | Fat: 23g | Saturated Fat: 13g | Polyunsaturated Fat: 1g | Monounsaturated Fat: 7g | Trans Fat: 1g | Cholesterol: 173mg | Sodium: 446mg | Potassium: 1397mg | Fiber: 7g | Sugar: 14g | Vitamin A: 823IU | Vitamin C: 25mg | Calcium: 332mg | Iron: 5mg
Die Nährwerte werden automatisch generiert und gelten nur als Richtwert!
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Möchtest du etwas sagen?
Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

15 + drei =

Recipe Rating