Kürbisbrötchen

Ein Kürbis ist ja der perfekte Repräsentant für den Herbst. Und was gibt es genialeres, als Brötchen in Form eines Mini-Kürbisses selbst zu machen?

Die Kürbisbrötchen sind ja optisch ein echter Hingucker, schmecken herrlich und sind einfacher in der Zubereitung als gedacht.

Die Basis für die Brötchen macht ein Hefeteig, der mit Kürbispüree zubereitet wird. Aber klick jetzt nicht weg, nur weil du „Hefeteig“ liest. Wie auch schon in anderen Rezepten beschrieben, ist ein Hefeteig, wirklich einfach in der Handhabung. Du musst ihm nach dem Kneten einfach nur genug Zeit geben, um zu rasten.

Alles was du für die Kürbisbrötchen benötigst ist Kürbispüree, Mehl, Hefe, lauwarmes Wasser, Salz, Olivenöl und gegebenenfalls Gewürze. Ich habe meinen Teig mit dem „Pimp my Pumpkin„-Gewürz von  Stay Spiced verfeinert.

Das ist aber rein optional und kann weggelassen werden oder mit anderen Gewürzen, wie z.B. etwas Zimt (für süße Brötchen) oder etwas Paprikapulver (für deftigere Brötchen) ersetzt werden.

Wie mache ich die Brötchen?

Für den Teig, die Hefe und den Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und für ca. 10 Minuten stehen lassen, bis sich an der Oberfläche Bläschen bilden. Das Kürbismus, Salz, Olivenöl und Kürbisgewürz einrühren. Mehl hinzufügen und in den Teig einarbeiten. Mit einer Küchenmaschine oder den Händen für 5-8 Minuten kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. 

Und dann ist auch schon der Teig bereit für seine Ruhephase. Alles, was noch notwendig ist – das “Gehen” -, nimmt dir der Teig ab. Den Teig einfach in eine leicht eingeölte Schüssel geben, abdecken und warten, bis er sich verdoppelt hat.

Den aufgegangenen Teig nochmals kurz kneten und in etwa gleichgroße Stücke teilen. Jeden Teigling rundformen. Danach die einzelnen Stücke mit einem Küchengarn umwickeln und an der Oberseite, zum Schluss, verknoten. Das Schöne ist, dass die einzelnen Fächer der Brötchen nicht symmetrisch, oder die Brötchen untereinander identisch sein müssen, so wie es auch die Kürbisse in der Natur nicht sind.

Danach bekommen die Brötchen nochmals eine Ruhezeit. Nach dem erneuten ruhen, kommen sie in den Backofen und werden goldig braun gebacken.

Falls du dich an noch mehr Brötchen ausprobieren möchtest, kannst du auch meine Müsli-Brötchen mal testen.

Ich wünsche dir viel Freude und Genuss!

P.s. Du hast meine Kürbisbrötchen auch gebacken? Dann schicke mir gerne ein Foto, oder ein Kommentar. Falls du das Foto zusätzlich auf Instagram postest, markiere mich mit @kitchenfae 😊

Dann kann ich deine Kreation bewundern. Vielen Dank!

Drucken Pin
No ratings yet

Kürbisbrötchen

Gericht Appetizer, Beilage, Frühstück, Hauptgericht
Keyword Brot, Kürbis
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gehzeit 2 Stunden
Arbeitszeit 2 Stunden 25 Minuten
Portionen 6 Stück
Kalorien 246kcal

Equipment

  • Küchengarn

Zutaten

  • 380 g Mehl Typ 00*
  • 210 g Kürbispüree**
  • 50 ml Wasser lauwarm
  • 15 g Hefe
  • 1 EL Pimp my Pumpkin Gewürz (optional)
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl + mehr für die Schüssel & zum Bestreichen

Anleitungen

  • Die Hefe und den Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und für ca. 10 Minuten stehen lassen, bis sich an der Oberfläche Bläschen bilden. Das Kürbismus, Salz, Olivenöl und Kürbisgewürz einrühren. Mehl hinzufügen und in den Teig einarbeiten. Mit einer Küchenmaschine oder den Händen für 5-8 Minuten kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Sollte der Teig zu klebrig sein, etwas mehr Mehl hinzufügen.
  • Eine Schüssel mit Olivenöl auspinseln und den Teig hineingeben. Abgedeckt ca. 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Den Teig aus der Schüssel nehmen, nochmals kurz durchkneten und in 6 Teile, zu je ca. 105g teilen. Die Teiglinge rund formen.
  • Mit einem Küchengarn jeden Teigling locker umwickeln, sodass der Teig nur leicht berührt wird. Das Garn an der Oberseite verknoten.
  • Die Kürbisbrötchen mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit Olivenöl einpinseln. Die Brötchen nochmals für 30 Minuten – 1 Stunde gehen lassen.
  • Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Kürbisbrötchen vor dem Backen nochmals mit Olivenöl bepinseln. Gerne kannst du die Brötchen auch mit Sesam, oder anderen Saaten bestreuen. Im Backofen für 15 Minuten backen. Danach den Ofen ausschalten und die Brötchen für 3-5 Minuten im ausgeschalteten Ofen nachziehen lassen.
  • Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und die Brötchen vom Garn befreien.
  • Guten Appetit!

Notizen

*Anstatt Weizenmehl Typ 00 kannst du auch normales Weizen- oder Dinkelmehl nehmen. 
**Wenn du kein Kürbispüree im Supermarkt findest, kannst du es auch ganz einfach selbst machen. Einfach einen halben Hokkaido Kürbis entkernen und vierteln. Den Backofen auf 200°C Ober- Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit mit Backpapier auslegen. Die Kürbisviertel mit etwas Olivenöl bepinseln und für ca. 25 - 30 Minuten backen, bis das Fruchtfleisch weich ist. Anschließend die Kürbisspalten mit einem Mixer oder Pürierstab zu einem Mus pürieren. Gegebenenfalls 2-3 EL Wasser hinzufügen. 

Nutrition

Calories: 246kcal | Carbohydrates: 51g | Protein: 7g | Fat: 1g | Saturated Fat: 0.2g | Polyunsaturated Fat: 0.3g | Monounsaturated Fat: 0.3g | Sodium: 68mg | Potassium: 140mg | Fiber: 3g | Sugar: 1g | Vitamin A: 5447IU | Vitamin C: 1mg | Calcium: 19mg | Iron: 3mg
Die Nährwertangaben werden automatisch generiert. Es handelt sich lediglich um einen Richtwert. Die Richtigkeit der Nährwertangaben kann nicht garantiert werden.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Möchtest du etwas sagen?
Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

neunzehn − 2 =

Recipe Rating