Grünes Thai-Curry

Cremiges grünes Thai-Curry mit extra viel grünem Gemüse und knusprig gerösteten Tofu. Ich liebe die asiatische Küche, da sie so gesund, abwechslungsreich und lecker ist. Und wie ich schon beim Nasi Goreng erwähnt habe, werde ich zukünftig mehr asiatische Rezepte kochen und auch hier veröffentlichen, also stay tuned. 🙈

Ich habe eine fertige grüne Currypaste verwendet, natürlich kannst du die Currypaste auch selbst machen. Wenn du interessiert an einem Currypasten-Rezept bist, lass es mich wissen. 😉

Als Gemüseeinlage habe ich Zucchini, Spargel und Kaiserschoten verwendet, da diese für mich den Frühling repräsentieren. Du kannst aber jedes beliebige Gemüse verwenden, wie z.B. Brokkoli, Sojasprossen oder Aubergine. Weitere gute Alternativen sind auch Spinat, Pak Choi oder Erbsen. Auch ohne Gemüse ist das Curry ein Traum.

Als Beilage eignet sich Jasminreis, oder Basmati-Reis. Ich könnte mir aber auch Quinoa vorstellen.

Das Thai-Curry ist mild-scharf, wenn du es gerne schärfer magst, dann füge noch einen zusätzlichen Esslöffel der Currypaste hinzu.

Wenn du lieber Fleisch magst, nimm ein Hühnerfleisch in guter Qualität und bereite es wie den Tofu zu. Ein Traditionelles Thai-Curry wird ja normalerweise mit Hühnchen oder Fisch gemacht. Für ein veganes Curry ersetze die Fischsauce mit einer Sojasauce.

Wenn du das Rezept ausprobierst, lass mich doch wissen, wie es dir geschmeckt hat. Solltest du zusätzlich ein Foto auf Instagram posten, verlinke mich bitte mit @kitchenfae, damit ich dein tolles Curry sehe.

Drucken Pin
No ratings yet

Grünes Thai-Curry

Gericht Hauptgericht
Keyword Curry
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 2 Personen
Kalorien 600kcal

Zutaten

Curry

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe geschält
  • 1 kleine Zwiebel geschält
  • 2 EL grüne Currypaste
  • 1 EL Fischsauce oder Sojasauce
  • Thai-Basilikum optional

Add-ins:

  • 1 kleine Zucchini
  • 50 g Kaiserschoten
  • 150 g grüner Spargel
  • 250 g Tofu (natur)
  • 1-2 Stangen Zitronengras (optional)

Anleitungen

  • Den Tofu in Würfel und das Gemüse klein schneiden.
  • Die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken.
  • In einer Pfanne ein wenig Öl erhitzen und die Tofuwürfel goldig braun braten, 3-5 Minuten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • In derselben Pfanne die Zwiebel glasig braten, den Knoblauch und das restliche Gemüse, sowie das Zitronengras hinzufügen. Die Gemüse-Mischung für ca. 2 Minuten braten.
  • Mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen. Die Currypaste hinzufügen und gut umrühren, bis sich die Paste aufgelöst hat. Das Curry für 5-10 Minuten leicht köcheln lassen. Füge die Fischsauce hinzu und schmecke dein Gericht mit Salz und Pfeffer ab.
  • Entferne das Zitronengras aus dem Curry. Gib die Tofuwürfel wieder hinzu und serviere dein Thai-Curry mit Jasminreis und frischem Thai-Basilikum.
  • Guten Appetit!

Nutrition

Calories: 600kcal | Carbohydrates: 21g | Protein: 18g | Fat: 53g | Saturated Fat: 43g | Polyunsaturated Fat: 4g | Monounsaturated Fat: 4g | Sodium: 38mg | Potassium: 789mg | Fiber: 8g | Sugar: 9g | Vitamin A: 840IU | Vitamin C: 26mg | Calcium: 225mg | Iron: 8mg
Die Nährwertangaben werden automatisch generiert. Es handelt sich lediglich um einen Richtwert. Die Richtigkeit der Nährwertangaben kann nicht garantiert werden.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Möchtest du etwas sagen?
Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

8 + zwölf =

Recipe Rating