Click here for the English Version

Saftige Karottenkuchen-Cupcakes mit einem cremigen Vanille-Frosting. Egal ob vegan oder mit Ei, beide Varianten schmecken super lecker.

Zutaten für 6 Cupcakes

Cupcakes

1-2 große Karotten
1 Cup Mehl
½ Cup Kokoszucker
1 Ei oder Lein-Ei (1 EL geschrotete Leinsamen + 3 EL Wasser)
30g Kokosöl geschmolzen
3 EL Apfelmus
1 TL Backpulver
½ TL Natron
1 TL Vanille
1 EL Zimt

Frosting

50g weiche (vegane) Butter
125g (veganer) Frischkäse
1 TL Vanille
50g Puderzucker oder mehr, je nachdem wie süß du es magst
1 TL Zimt

gehackte Pekanüsse (optional)
Mini-Rübli (optional)

Zubereitung:

  • Heize deinen Backofen auf 180°C vor und bereite deine Muffinförmchen vor,
  • Wasche und reibe die Karotte sehr fein.
  • Vermische mit einem Mixer das Kokosöl, Ei, den Zucker, das Apfelmus, den Zimt und die Vanille miteinander und rühre bis es cremig ist.
  • In einer zweiten Schüssel vermischst du das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron.
  • Füge das Mehl zu den nassen Zutaten und hebe zum Schluss die Karotte unter.
  • Fülle den Teig in deine vorbereiteten Muffinförmchen und backe die Karottenkuchen-Cupcakes für 15-18 Minuten. Überprüfe mit einem Stäbchen, ob sie fertig gebacken sind. Nimm sie aus dem Ofen und lasse sie komplett auskühlen.

Frosting

  • Schlage die weiche Butter und den Frischkäse mit einem Mixer cremig. Füge den Zimt, die Vanille und den Zucker hinzu und mixe bis sich alles schön miteinander verbunden hat.
  • Fülle dein Frosting in eine Spritztüte und verziere deine Karottenkuchen-Cupcakes mit dem leckeren Frosting. Wenn du magst, verteile noch gehackte Pekannüsse und Mini-Rübli darüber.

Guten Appetit!


English:

Carrot-Cake Cupcakes

Ingredients for 6 Cupcakes

Cupcakes

1-2 big carrots
1 cup flour
½ cup coconut sugar
1 egg or flax-egg
30g coconut oil melted
3 Tbsp unsweetened apple sauce
1 Tsp baking powder
½ Tsp baking soda
1 Tsp vanilla
1 Tbsp cinnamon

Frosting

50g (vegan) soft butter
125g (vegan) cream cheese
50g powdered sugar or more depending on how sweet you like it
1 Tsp Vanilla
1 Tsp cinnamon

chopped pecans
mini marzipan carrots

Instructions

  • Preheat the oven to 180°C and line a muffin pan with cupcake liners.
  • Wash and grate the carrot finely.
  • With a mixer beat sugar, oil, egg, apple sauce, cinnamon and vanilla until creamy smooth.
  • In a seperate bowl whisk togheter the flour, baking soda and baking powder.
  • Add the flour to the wet ingredients and beat until well combined. Gently fold in the grated carrots.
  • Pour the batter into prepared muffin pan and bake the cupcakes for 15-18 minutes. Check with a toothpick. If a toothpick inserted into the center comes out clean, they are ready.
  • Let the muffins cool completely before frosting.

Frosting

  • Using a mixer beat together the butter and cream cheese until creamy. Add vanilla, cinnamon and sugar and mix until well combined. Fill the frosting into a piping bag and frost the cooled muffins.
  • Sprinkle the cupcakes with chopped pecan and decorate them with a mini carrot.

Enjoy!

Click here for the English Version
Fruchtig, knusprig, cremig – dieser vegane Heidelbeer-Streusel Käsekuchen ist wirklich unglaublich lecker. Ich liebe ja Käsekuchen und kann davon einfach nicht genug bekommen. Da ich noch Heidelbeeren im Gefrierschrank, sowie im Kühlschrank hatte und ich diese vor meiner anstehenden Reise verbrauchen wollte, kam mir die Idee dieses traumhaften Kuchens.

Ich hatte keine Ahnung, ob die Käseschicht fest wird, da die Früchte ja sehr saftig sind. Aber der Heidelbeer-Streusel Käsekuchen wurde ein echter Traum. Wichtig ist nur, dass der Heidelbeer-Streusel Käsekuchen nach dem Backen komplett auskühlt und dann noch für mindestens weitere 2 Stunden an einem kühlen Ort, am besten im Kühlschrank, rastet, bevor er serviert wird. Bei mir Zuhause kam er so gut an, dass der gesamte Kuchen innerhalb weniger Stunden verputzt wurde. 🙈

Ernährst du dich nicht vegan, kannst du natürlich normale Butter für den Teig verwenden. Bei der Käsekuchen-Schicht müsstest du normalen Quark mit etwas Joghurt oder ähnlichem vermischen, da Quark alleine nicht die gleiche Konsistenz hat, wie ein Soja-Quark.


Zutaten

Teig:

125g Kokosöl oder weiche (vegane) Butter
6-8 EL Wasser
250g Dinkelmehl
100g Kokosblütenzucker

Heidelbeer Kompott

250g (gefrorene) Heidelbeeren
6 EL Ahornsirup
Saft einer halben Zitrone
1 TL Stärke

Käsekuchen Schicht

400g (veganer) Topfen
150g Kokosjoghurt
2 TL Vanille
1 Vanillepudding Pulver
2 EL Grieß
50g Zucker

Sonstiges

200g Heidelbeeren

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 175°C vor und fette eine 18/20cm Springform mit etwas Kokosöl oder Butter aus.

Teig

  • Vermische in einer Schüssel die Butter/das Kokosöl mit dem Zucker, Wasser und Mehl und knete bis du einen krümeligen bis geschmeidigen Teig erhältst.
  • Nimm 2/3 des Teiges und presse ihn in die vorbereitete Springform. Ziehe dabei auch den Rand hoch.
  • Stelle die Springform in den Kühlschrank, während du den Rest zubereitest.

Heidelbeer-Kompott

  • Füge die Heidelbeeren, den Ahornsirup und den Zitronensaft in einen Topf und erhitze es, bis es zu köcheln beginnt.
  • Lasse es für ca. 5 Minuten leicht köcheln und rühre dabei öfters um, damit nichts anbrennt.
  • Zerdrücke die Heidelbeeren mit einer Gabel, oder püriere sie mit einem Pürierstab.
  • Löse die Stärke in einem Esslöffel Wasser auf und mische sie unter deine Heidelbeeren. Lasse alles nochmal aufkochen und stelle das Kompott beiseite. Lasse es für ca. 10 Minuten auskühlen. (Das Kompott sollte dickflüssig sein)

Käsekuchen Schicht

  • Verrühre in einer großen Schüssel die Zutaten der Käsekuchen-Schicht miteinander, bis du eine glatte, cremige Masse erhältst.

Schichten

  • Hole die Springform aus dem Kühlschrank und verteile auf dem Boden die Hälfte des Heidelbeer-Kompott.
  • Verteile darauf die Hälfte der Heidelbeeren.
  • Gieße vorsichtig die Käsekuchen Masse darauf.
  • Auf dieser verteilst du vorsichtig die letzte Hälfte des Kompotts, sowie die restliche Hälfte Heidelbeeren.
  • Zerkrümle zwischen den Fingern den restlichen Teig und streue ihn über die Heidelbeeren.
  • Backe deinen Heidelbeer-Streusel Käsekuchen für ca. 60 Minuten. Lasse sie im halboffenen Ofen komplett auskühlen. Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, lasse ihn für min. 2 Stunden durchziehen, damit er fest wird.

Guten Appetit!

Rezept adaptiert von Bianca Zapatka

English:

Blueberry Crumble Cheesecake

Ingredients

Dough

125g coconut oil or soft (vegan) butter
250g spelt flour
100g coconut sugar
6-8 Tbsp water

Blueberry compote

250g frozen blueberries
6 Tbsp maple syrup
1 Tsp starch
Juice of half a lemon

Cheesecake layer

400g (vegan) quark
150 coconut yoghurt
2 Tsp vanilla
1 package vanilla pudding powder
2 Tbsp semolina
50g sugar

Others

200g blueberries

Instructions

  • Preheat the oven to 175°C and grease a 18/20cm springform with coconut oil or butter.

Dough

  • In a mixing bowl mix togheter sugar, flour, water and coconut oil/butter until you get a crumbly to smooth dough.
  • Add 2/3 of the crumbly dough to the prepared springform and press the dough at the bottom and sides to create a crust.
  • Place the springform pan in the fridge, while you prepare the remaining things.

Blueberry Compote

  • Add frozen blueberries, lemon juice and maple syrup to a saucepan and bring it to a simmer.
  • Let it simmer for about 5 minutes, while stirring.
  • With a fork or a immersion blender blend blueberries into a puree.
  • Mix starch with one tablespoon of water and add it to the blueberry puree. Let it simmer for another minute, then allow to cool for about 10 minutes. (Your puree should be fairly thick).

Cheesecake Layer

  • In a mixing bowl mix all cheesecake layer ingredients togheter, until you get a smooth and creamy cheesecake mixture.

To assamble

  • Remove springform from the fridge and pour 1/2 of the blueberry compote on the crust evenly.
  • Spread 1/2 of the blueberries over the compote.
  • Carefully fill cheesecake mixture over the blueberries, followed by the last 1/2 of the blueberry compote.
  • Spread the last 1/2 of blueberries over the compote.
  • Sprinkle the remaining dough as streusel.
  • Bake the cake in the preheated oven for about 60 minutes. Open the oven-door ajar and allow the cake to cool. When it´s cool allow the cake to stand for at least 2 hours before serving.

Enjoy!

Recipe adapted from Bianca Zapatka

Click here for the English Version

Diese leckeren, fluffigen veganen Hefeteig Mohnschnecken eignen sich perfekt für den kleinen süßen Snack zwischendurch. Egal ob zum Nachmittagskaffee oder einfach nur um den Gusto nach Süßem zu stillen. Dank des einfachen Rezeptes sind sie auch 100% gelingsicher.

Die süßen Schnecken schmecken wie vom Bäcker. Solltest du keinen Mohn Zuhause haben, kannst du auch Nussschnecken machen. Dann ersetzt du bei der Mohnfüllung den Mohn durch Nüsse. Du kannst natürlich auch anstatt der pflanzlichen Zutaten auch ganz normale Milch und Butter verwenden.

Happy Baking!


Zutaten für 8 Schnecken

Schnecken

300g Dinkelmehl
20g Hefe
30g Zucker
30g vegane Butter
130ml pflanzliche Milch

Mohnfüllung

100g Mohn
25g gemahlene Nüsse oder mehr Mohn
40g Zucker
5 EL pflanzliche Milch

Glasur

50g Puderzucker
1-2 EL Wasser

Außerdem

etwas pflanzliche Milch zum Bestreichen

Zubereitung

  • Erwärme die Milch und den Butter in einem Kochtopf bis die Milch lauwarm ist und die Butter geschmolzen ist.
  • Gib die Milch-Butter Mischung gemeinsam mit der Hefe und dem Zucker in eine große Schüssel und rühre bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  • Füge das Mehl hinzu und beginne den Teig zu kneten, bis du einen glatten Teig erhältst. Lass ihn, mit einem Geschirrtuch abgedeckt, an einem warmen Ort für 1-2 Stunden gehen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  • Für die Füllung vermenge die Zutaten miteinander, bis sich alles miteinander verbunden hat.
  • Wenn der Teig fertig gegangen ist, rolle ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 20×40 cm Rechteck aus.
  • Bestreiche den Teig mit der Füllung und rolle ihn der Länge nach ein. Schneide die Rolle in ca. 4 cm große Stücke. Drücke die Mitte mit einem Kochlöffel ein. Becke die Mohnschnecken mit einem Geschirrtuch und lasse sie für weitere 15 Minuten gehen.
  • Heize den Ofen auf 200°C vor. Belege ein Backblech mit Backpapier und setze die Mohnschnecken darauf. Bestreiche sie mit etwas Milch und backe die Schnecken für ca. 15 Minuten goldig braun.
  • Lasse die Mohnschnecken etwas auskühlen.
  • Bereite die Glasur zu, indem du den Staubzucker mit dem Wasser zu einer zähen, cremigen Masse verrührst. Träufle etwas Glasur über die Schnecken.

Guten Appetit!


English:

Poppyseed Rolls

Ingredients for 8 rolls

Rolls

300g spelt flour
20g yeast
30g sugar
30g vegan butter
130ml dairy-free milk

Poppyseed filling

100g poppyseeds
25g grounded nuts or poppyseeds
40g sugar
5 Tbsp dairy-free milk

Glaze

50g powdered sugar
1-2 Tbsp water

Instructions

  • In a saucepan heat milk and butter until lukewarm.
  • In a big mixing bowl mix milk-butter, yeast and sugar and stir until yeast has dissolved.
  • Add flour and knead the dough until smooth. Transfer the dough into a large bowl and let it rise for about 1-2 hours.
  • For the poppyseed filling mix all the ingredients togheter until well combined.
  • Dust your surface with a little bit of flour and roll the dough into a 20×40 cm rectangle.
  • Spread poppyseed filling on the dough.
  • Roll up the dough, starting on the larger side. With a sharp knife slice the dough into 4 cm thick pieces. Use a wooden spoon to bring the rolls into its shape. Press the handle of the wooden spoon in the middle of each roll, so that the edges fan out.
  • Place the rolls on a prepared baking tray and let them rise for another 15 minutes.
  • Preheat the oven to 200°C. Brush your poppyseed rolls with a little bit of milk and bake them for about 15 minutes until golden brown.
  • Remove them from the oven and allow the rolls to cool.
  • For the glaze mix togheter powdered sugar and water to a creamy, viscous glaze.
  • Sprinkle glaze over the rolls and allow the glaze to harden.

Enjoy!

Click here for the English Version

Diese Schokoladen-Donuts sind super saftig und sehr lecker. Sie sind in 20 Minuten zubereitet, weswegen sie sich perfekt eignen, wenn dich einmal die Lust auf etwas Süßes überkommt. Das Rezept ist sowohl in einer veganen, wie auch einer normalen Variante verfügbar.

Meine Donuts habe ich mit essbaren Rosenblüten bestreut. Erlaubt ist natürlich alles, was gefällt und schmeckt. Du kannst sie auch nur mit Schokolade glasieren oder die Glasur auch komplett weglassen.

Zutaten für 6-7 Donuts

Donuts

1 cup Dinkelmehl
½ cup Mandelmilch
1 TL Essig
½ cup Kokosblütenzucker
¼ cup Kakao ungesüßt
1 Ei oder Lein-Ei (1 EL geschrotete Leinsamen + 3 EL Wasser)
1 EL Kokosöl geschmolzen
½ TL Natron
1 TL Backpulver

Glasur

70g dunkle Schokolade
30g Kokosöl

Zubereitung

  • Heize den Ofen auf 180°C vor und fette deine Donutform mit etwas Kokosöl aus.
  • Vermische den Essig, die Mandelmilch, das Ei (Lein-Ei) und das Kokosöl in einer Schüssel.
  • In einer zweiten Schüssel vermengst du das Kakaopulver, Mehl, Zucker, Natron und Backpulver.
  • Füge nun die trockenen Zutaten zu den nassen Zutaten und rühre bis du einen glatten Teig erhältst.
  • Fülle den Teig in die Donutförmchen. Sie sollten nur 2/3 voll sein.
  • Gib die Schokoladen-Donuts für 12-15 Minuten in den Ofen. Mache den Stäbchen-Test.
  • Nimm die Donuts aus dem Ofen und lasse sie in den Förmchen auskühlen.

Glasur:

  • Schmelze über einem Wasserbad die Schokolade mit dem Kokosöl und lasse es ein wenig auskühlen.
  • Sobald die Donuts ausgekühlt sind, dippe sie in die geschmolzene Schokolade.
  • Toppe sie nach Belieben.

Guten Appetit!


English:

Double Chocolate Donuts

Ingredients for 6-7 Donuts

Donuts

1 cup spelt flour
½ cup almond milk
1 Tsp vinegar
¼ cup cocoa unsweetened
1 egg or flax egg (1 Tbsp ground flaxseeds + 3 Tbsp water)
1 Tbsp coconut oil melted
½ Tsp baking soda
1 Tsp baking powder

Glaze

70g dark chocolate
30g coconut oil

Instructions

  • Preheat the oven to 180°C and grease a donut baking pan with a little bit of coconut oil.
  • Mix coconut oil, almond milk, vinegar, egg (flax egg) in a mixing bowl until combined.
  • Add the remaining ingredients to another mixing bowl and stir until everything is well combined.
  • Now add the dry ingredients to the wet ingredients and mix until you get a smooth batter.
  • Pour or spoon the batter into the donut cavities making sure to only fill them about 2/3 full.
  • Bake donuts for 12-15 minutes. If a toothpick inserted in the center comes out clean they are ready baked.
  • Remove from the oven and allow to cool in the pan. Remove donuts from the pan.

Glaze

  • Melt chocolate and coconut oil over a double boiler.
  • Dip the top of the donuts into chocolate glaze and allow the chocolate to harden. Top with anything you like.

Enjoy!

 

 

Click here for the English Version

Leckere, fluffige Brioche Muffins. Magst du Brioche auch so gerne wie ich? Dann wirst du dieses Rezept lieben. Durch die praktische Muffinform, lässt sich der Brioche super mitnehmen.

Zutaten für 6 Muffins

300g Dinkelmehl
7g Trockenhefe
75g Kokosöl*
2 Eier*
50g Zucker
60g Mandelmilch*
1 Prise Salz

1 versprudeltes Ei zum Bestreichen*
Hagelzucker

Zubereitung

  • Gib das Kokosöl und die Mandelmilch in einen kleinen Topf und erhitze es, bis es lauwarm ist und das Kokosöl geschmolzen ist.
  • Gib die Trockenhefe und den Zucker in eine Schüssel, gemeinsam mit der Milch und dem Öl und rühre, bis sich die Hefe und der Zucker aufgelöst haben. Lasse es für 5-10 Minuten stehen.
  • Mische die Eier, das Salz und das Mehl hinzu und knete bis du einen glatten Teig bekommst. Sollte dein Teig zu klebrig sein, füge noch etwas Mehl hinzu.
  • Bedecke den Teig mit einem sauberen Geschirrtuch und lasse ihn an einem warmen Ort ca. 2 Stunden gehen.
  • Bemehle deine Arbeitsfläche und teile den Teig in 6 etwa gleich große Portionen.
  • Mit einem Nudelholz rollst du nun jeden Teigling zu einem Rechteck, schneidest ihn in 3 Streifen und flechtest ihn. Den geflochtenen Teigzopf rollst du nun ein und setzt ihn in eine ausgeölte Muffinform. Diese zwei Schritte wiederholst du bei allen Teiglingen.
  • Lasse die Brioche Muffins erneut für 30 Minuten bis 1 Stunde gehen. Sie sollten ihr Volumen deutlich vergrößert haben.
  • Heize den Ofen auf 175°C vor und bepinsle die Muffins mit dem versprudelten Ei. Streue Hagelzucker über die Muffins und backe sie für ca. 15 Minuten.

Guten Appetit!


Notiz:
*Statt der Mandelmilch kannst du auch normale Milch verwenden.
*Statt dem Kokosöl kannst du normale Butter oder vegane Butter verwenden.
*Möchtest du vegane Brioche Muffins lasse die Eier im Teig weg und ersetze sie mit 40ml-60ml lauwarmen Wasser (je nachdem welches Mehl du verwendest). Zum Bestreichen nimm einfach etwas Mandelmilch.


English:

Brioche Muffins

Ingredients for 6 Muffins

300g spelt flour
7g active dry yeast
75g coconut oil*
2 eggs*
50g sugar
60ml almond milk*
dash of salt

1 beaten egg for brushing*
coarse sugar

Instructions

  • Add coconut oil and milk to a small saucepan and heat until lukewarm.
  • Mix sugar and yeast with coconut oil and milk in a mixing bowl until yeast and sugar are dissolved. Put it aside for about 5-10 minutes.
  • Add flour, salt and eggs and knead the batter until you get a smooth dough. Is the dough to sticky add a little bit of flour.
  • Cover the dough with a clean kitchen towel and let it rise at room temperature for about 2 hours.
  • On a lightly floured surface knead dough again and divide it into 6 almost equal balls.
  • Roll each ball into a reclangle, cut 3 stripes, braid them and roll the braid. Put it in a greased muffin tin. Repeat with the remaining dough.
  • Allow the brioche muffins to rise again for 30 minutes to 1 hour.
  • Preheat the oven to 175°C and bruch the muffins with the beaten egg. Sprinkle with coarse sugar and bake them for about 15 minutes.

Enjoy!


Notes:
* Instead of the coconut oil you can also use butter or vegan butter.
* Instead of the almond milk you can use full fat milk.
* If you want vegan brioche muffins omit the eggs in the dough. Add 40ml-60ml lukewarm water instead (depending on the flour you use). Use almond milk for brushing.

Click here for the English Version

Hi!

Probiere mal meinen neuen Schokolade-Kokos Cheesecake. 🙈 Der Cheesecake ist auch vegan, glutenfrei und frei von raffiniertem Zucker. Er ist wirklich einfach zu machen und schmeckt so gut. Ich habe den Kuchen als kleine Cupcakes gemacht, da ich sie so süß finde.

Ok, für diese kleinen Küchlein ist ein wenig Vorbereitung notwendig, da die Nüsse in Wasser eingeweicht werden und dies für min. 4 Stunden. Wenn du wirklich in Eile bist, kannst du sie auch mit heißem (nicht kochendem) Wasser übergießen und dann sind sie schon nach einer Stunde verwendbar.

Ich habe die Cheesecakes in einem ganz normalen Muffinblech, wie diesem hier, gemacht. Aber mit einem Silikon-Muffinblech müsste es auch prima funktionieren.

Verziert habe ich die Mini-Küchlein mit einer Aquafaba Haube. Schon mal was von Aquafaba gehört? Ja? Nein? Beides gut. Aquafaba ist die Flüssigkeit von Kichererbsen-Dosen. Klingt erst einmal ekelig – ich weiß, aber da sie einen neutralen Geschmack hat und sich prima aufschlagen lässt ist, finde ich sie echt spitze. Wenn du mehr darüber erfahren willst und wissen willst wie man die so ein „Sahne“-Häubchen macht, dann klicke hier.

So genug geredet, jetzt geht es zum Rezept. Also hol deine Backsachen raus und lass uns anfangen. 😊


Zutaten für 5-6 Cheesecakes

Boden

10-12 Datteln (entsteint)
1/2 Tasse Haselnüsse
1 EL Kakao

Füllung

150g Cashews (eingeweicht für min. 4 Stunden)*
200-240ml Kokosmilch (vollfett)*
80g Ahornsirup
20g Kokosraspeln
2 EL Kokosöl
2 EL Kakao

Zubereitung

  • Mixe mit deinem Foodprocessor oder High Speed Mixer die Datteln, Haselnüsse und das Kakaopulver, bis du eine krümelige Masse erhältst, die zwischen deinen Fingern klebt. Ist sie zu trocken, gib noch ein paar Datteln hinzu.
  • Füge in jede Mulde deines Muffinblechs 2-3 EL des „Teiges“ und drücke ihn mit den Fingern oder einem Glas richtig fest.
  • Gib das Muffinblech in den Gefrierschrank während du die Füllung zubereitest.
  • Seihe die Cashews ab und mixe sie gemeinsam mit der Kokosmilch, dem Ahornsiurp, den Kokosraspeln und dem Kokosöl, bis alles schön cremig ist.
  • Verteile 2 EL der Masse auf deinen Cheesecake-Böden und stelle sie zurück in den Gefrierschrank für 30 Minuten.
  • Mische das Kakaopulver unter die restliche Masse.
  • Sobald die Kokosschicht etwas fest geworden ist, verteile darauf die Kakao-Masse und stelle deine leckeren Mini-Cheesecakes für mindestens 3 Stunden in den Gefrierschrank.
  • Löse die Cheesecakes mit einem Buttermesser aus der Muffinform.
  • Genieße sie so wie sie sind, oder verteile darauf dein Lieblingsfrosting.

Guten Appetit!


Notiz:
* Weiche die Cashews für mindestens 4 Stunden im kalten Wasser ein. Besser noch über Nacht. Hast du es wirklich eilig, oder so wenig Geduld wie ich, kannst du die Cashews auch nur 1 Stunde in heißem, nicht kochenden Wasser einweichen.
* Die Kokosmilch sollte am besten aus dem Kühlschrank sein, da sich dann die Kokoscreme oben absetzt. Diese nimmst du dann für deine leckeren Küchlein. Einfach mit einem Löffel den festgewordenen Teil auslöffeln und mit soviel Kokoswasser auffüllen, bis du die Menge von 200-240ml erreicht hast.


English:

Chocolate-Coconut Cheesecakes (raw,vegan)

Hi!

Check out my new chocolate-coconut cheesecake. The cheesecake is raw, vegan, glutenfree and refined sugar free. It´s easy to make and tastes so amazing. I made cupcakes because they are so cute. 🙈

Okay, for these mini cakes you need a bit of preparation. The cashews should be soaked for at least 4 hours or overnight. If you are in a hurry you can soak them in hot, not boiling water for 1 hour.

I used a standard muffin tin like this, for these cakes. But you can also use a silicone muffin pan. I topped the cheesecakes with aquafaba whipped cream. Do you know aquafaba? Yes? No? Okay, let´s talk about. Aquafaba is the liquid in a legume can. Sounds disgusting, but if you use the water of a chickpea can it has a neutral taste. If you want to know how to make an aquafaba whipped cream, see here.

So that´s enough, let us make these awesome cakes. 😊


Ingredients

Base

1/2 cup hazlenuts
10-12 dates (pitted)
1 Tsp cacao powder

Filling

150g cashews (soaked for 4 hours or overnight)
200-240ml coconut milk (full fat)
20g shredded coconut
80g maple syrup
2 Tbsp coconut oil
2 Tbsp cacao powder

Instructions

  • Drain the cashews.
  • For the base mix hazlenuts, dates and cacao powder in a food processor until you get a sticky mixture. Press 2-3 Tbsp of this mixture in each muffin mould and put them in the freezer, while you making your cheesecake filling.
  • Add cahsews, coconut milk, maple syrup, coconut oil and shredded coconut to the food processor and blend until creamy (for about 2-3 minutes).
  • Remove muffin moulds from the freezer. Place 2 Tbsp of the mixture on top of the crust.
  • Put muffins back in the freezer for about 30 minutes, to firm up the layer.
  • Add cacao powder to the remaining filling. Pour 2-3 Tbsp of filling on the top of the coconut layer.
  • Place the muffins in the freezer again for at least 3 hours, until set.
  • When cheesecakes are set, loosening them with a butter knife.
  • Frost them with your favorite frosting or enjoy as they are.

Enjoy!

Click here for the English Version

Vegane, glutenfreie Heidelbeer-Granola Muffins für den perfekten Start in den Tag. Sie sind reich an Proteinen und Ballaststoffen und frei von künstlichem Zucker.

Zutaten für 6 Muffins

1 große Banane (sehr reif)
½ cup Eiweißpulver (Vanille oder Kokos)*
½ cup glutenfreies Mehl*
1 TL Backpulver
1 TL Natron
½ cup Sojamilch
1 TL Vanille
1 EL Kokosöl
100g Heidelbeeren

Topping

Granola

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen auf 170°C vor und fette deine Muffinförmchen aus.
  • Zerdrücke mit einer Gabel die Banane und vermische sie mit der Sojamilch, der Vanille und dem Kokosöl.
  • In einer zweiten Schüssel vermischst du das Eiweißpulver, Mehl, Backpulver, und das Natron.
  • Füge nun die nassen Zutaten zu den trockenen und rühre bis du einen glatten Teig erhältst.
  • Hebe die Heidelbeeren unter.
  • Gib den Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen und fülle die Förmchen ca. 1/2 -3/4 voll.
  • Bestreue die Muffins mit Granola und backe deine Heidelbeer-Granola Muffins für ca. 20 Minuten bis sie goldig braun sind und am Stäbchen kein Teig mehr klebt.

Guten Appetit!

Notiz:

*Wenn dein Eiweißpulver ungesüßt ist, solltest du noch ca. 40ml Ahornsirup untermischen.
*Bzgl. dem glutenfreien Mehl hast du freie Wahl. Ich liebe eine Kombination aus Mandel- und Kokosmehl. Dadurch wird der Proteingehalt, sowie die Ballaststoffe nochmals erhöht. Natürlich kannst du auch normales Mehl verwenden.

Die Nährwerte beziehen sich auf die Heidelbeer-Granola Muffins ohne Topping.

Nutrition Facts
Serving Size 6
Servings Per Container 1

Amount Per Serving
Calories 102 Calories from Fat 9
% Daily Value*
Total Fat 1,9g 2%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 7,6g 2%
Dietary Fiber 5g 20%
Sugars 6,03g
Protein 11,7g 22%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

English:

Blueberry-Granola Muffins

Vegan, glutenfree blueberry-granola muffins for the perfect way to start the day. These muffins a rich in protein and fibers and refined sugar free.

Ingredients for 6 Muffins

1 large banana (very ripe)
½ cup protein powder (vanilla or coconut)*
½ cup glutenfree flour*
1 Tsp baking powder
1 Tsp baking soda
½ cup soy milk
1 Tsp vanilla
1 Tbsp coconut oil
100g blueberries

Toppings

Granola

Instructions

  • Preheat the oven to 170°C and prepare a muffin tin.
  • Mash the banana with a fork and add it with the vanilla, soy milk and coconut oil to a mixing bowl. Stir until well combined.
  • Add flour, protein powder, baking soda and baking powder to a second mixing bowl.
  • Add the wet ingredients to the dry ingredients and mix until your batter is smooth.
  • Gently fold in the blueberries.
  • Spread the batter into prepared muffin tin and sprinkle with granola.
  • Bake for about 20-25 minutes until a toothpick inserted in the center comes out clean.

Enjoy!

Note:

*If your protein powder is unsweetened add 40-50ml maple syrup.
*You can use any glutenfree flour. I prefer a mixture between coconut flour and almond flour, because they increase the protein and fiber in these muffins.

Nutrition Facts
Serving Size 6
Servings Per Container 1

Amount Per Serving
Calories 102 Calories from Fat 9
% Daily Value*
Total Fat 1,9g 2%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 7,6g 2%
Dietary Fiber 5g 20%
Sugars 6,03g
Protein 11,7g 22%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

Click here for the English Version
Hallo!

Diese kleinen veganen Cheesecake Häppchen sind die perfekte gesunde Süßigkeit. Sie sind glutenfrei, milchfrei, und frei von raffinierten Zucker.

Industriell-verarbeitete Zutaten wirst du in diesen kleinen Leckerbissen nicht finden. Sie bestehen nämlich nur aus Mandeln, Pistazien, Pekannüssen, Mandelmilch, Datteln, Ahornsirup, Vanille und pinken Pithaya Pulver. Damit versorgst du deinen Körper mit wichtigen Fetten, Ballaststoffen, Vitamine und Mineralstoffe.

Sie sind einfach herzustellen und halten im Gefrierschrank für min. 1 Monat. Wichtig ist das die Mandeln zuvor in einer Schüssel Wasser eingeweicht worden sind. Dies kann entweder über Nacht geschehen, oder du legst sie für 1 Stunde in ein heißes Wasserbad.

Du benötigst für die Pistazien-Pithaya Cupcakes einen guten Standmixer oder Food Proccesor, sowie eine Muffinform. Das wars, mehr wird nicht benötigt, außer den Zutaten natürlich.

Viel Spaß beim „Backen“.

Deine Anna ❤❤


Zutaten für 6 Cupcakes

Boden

70g Pistazien
30g Pekannüsse
120g – 150g Datteln (entsteint)

Füllung

150g geschälte Mandeln (eingeweicht*)
1 TL Pink Pithaya Pulver
160ml Mandelmilch
1 TL Vanille
35g Ahornsirup

Dekor

gehackte Pistazien
gefriergetrocknete Erdbeeren

Zubereitung

  • Gib die Pistazien, Pekannüsse und Datteln in einen leistungsstarken Mixer und mixe bis alles klein gehackt ist und du eine klebrige Masse erhältst.
  • Nimm deine Muffinförmchen und gib in jede Mulde 1-2 EL der Masse hinein. Drücke sie schön fest. Stelle das Muffinblech in den Gefrierschrank, während du die Füllung zubereitest.
  • Seihe die Mandeln ab und gib sie zusammen mit den restlichen Füllungszutaten in deinen leistungsstarken Mixer. Mixe bis du eine cremige Füllung erhältst. Das hat bei mir ca. 3 Minuten gedauert. Sollte sie nicht cremig werden füge ein bisschen mehr Mandelmilch hinzu.
  • Hol deine Muffinförmchen aus dem Gefrierschrank und verteile die Creme auf den Böden. Stelle die Cupcakes wieder in den Gefrierschrank für mindestens 3 Stunden oder bis die Masse fest ist.
  • Verziere die Cupcakes mit gehackten Pistazien und gefriergetrockneten Erdbeeren.

Guten Appetit!

 


English:

Pistachio-Pithaya Cupcakes

Hi!

These mini vegan Cupcakes are one of my favorite healthy treats. They are glutenfree, dairyfree and refined sugar free. So you can enjoy them without any guilt.

You wouldn’t find any processed product in these mini goodies. These mini cheesecakes just contain healthy nuts, dates, almond milk, vanilla, maple syrup and pink pithaya powder. They feed your body with healthy fats, fibers, vitamins and minerals.

They are easy to make and can be stored in the freezer for up 1 month. It´s important to soak the almonds in a bowl of water. Either you soak them in cool water overnight or you soak the almonds in very hot water for 1 hour. I prefer the second method.

Everything you need is a good stand mixer or food processor and a muffin tin. And let´s be honest, everybody has a mixer/food processor and a muffin tin at home. So there is no excuse. 🙈

Happy „baking“.

Yours, Anna ❤❤


Ingredients for 6 cakes

Base

70g pistachios
30g pecans
120-150g dried dates (pitted)

Filling

150g almonds (peeled and soaked*)
1 Tsp pink pithaya powder
160ml almond milk
1 Tsp vanilla
35g maple syrup

Decor

chopped pistachios
freeze dried strawberries

Instructions

  • Add dried dates, pistachios and pecans to a good stand mixer or food processor and blend until coarsely chopped and crumbly. It should be stick togheter when you squeeze it between your fingers. If it´s to dry add a few more dates.
  • In a standard muffin tin press 1-2 Tbsp of crust in each slot and press with fingers or the back of a spoon.
  • Set it in the freezer to firm.
  • Drain the almonds and add them with the maple syrup, almond milk, pithaya powder and vanilla to your blender or food processor and blend until silky smooth. If it doesn´t turn out silky smooth add a little bit more almond milk.
  • Divide filling among the muffin tins. Freeze it for at least 3 hours.
  • If muffins are set, loosening them with a butter knife. They should pop out.
  • Decorate the mini cakes with chopped pistachios and freeze dried strawberries.

Enjoy!

Click here for the English Version

Hallo!

Ich bin mal wieder im Tarthimmel! Diese sündig süße Schokoladen Tart ist einfach zum Dahinschmelzen. Sie schmeckt nach knusprigen Schokoladenkeks mit Schokopudding-Füllung.

Der Teig ist mein liebster Tartteig. Er ist super einfach und schnell zu machen und passt geschmacklich für jede süße Tart, wie ich finde. Die Füllung besteht aus Haselnussmilch, dunkler Schokolade und Haselnussmus. Sollte dir das nicht süß genug sein, gib einfach 1-2 Esslöffel Ahornsirup hinzu. Wichtig ist nur, dass sowohl die Kruste, als auch die Füllung ausgekühlt sind, wenn du die Füllung in den gebackenen Tartboden füllst, da es ansonsten ziemlicher Matsch werden kann.

Wenn du an einem „How-to-make“ Video interessiert bist, hinterlasse einfach einen Kommentar und ich werde dir in den nächsten Tagen zeigen, wie ich diese Tart gezaubert habe.

Alles Liebe,
deine Anna ❤

Zutaten für eine 22cm Tart

Boden

65ml Kokosöl geschmolzen
125g Dinkelmehl
20g Kakao
50g Kokoszucker

Füllung

320ml Haselnussmilch
100g dunkle Schokolade
1 EL Haselnussmus
1-2 EL Ahornsirup (optional)
1 TL Agar Agar oder 4 Blatt Gelantine

Toppings

Beeren
Nüsse nach Wahl

Zubereitung

  • Heize den Ofen auf 180°C vor und fette eine Springform á 22cm mit Kokosöl aus
  • Vermische das Mehl, den Kakao, den Zucker und das Kokosöl und knete bis du einen glatten geschmeidigen Teig erhältst.
  • Rolle den Teig zwischen zwei Bögen Backpapier aus.
  • Gib den Teig in die Tartform und drücke ihn hinein. Mit einer Gabel pikst du den Boden ein paar Mal ein. Backe den Boden für 10-12 Minuten, nimm ihn aus dem Ofen und lasse ihn komplett auskühlen.
  • Für die Füllung erhitzt du in einem Kochtopf die Milch mit der Schokolade. Rühre dabei um, sodass die Schokolade leichter schmilzt und nicht am Boden anbrennt. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, füge das Haselnussmus und den Ahornsirup hinzu.
  • Bereite das Agar Agar oder Gelantine nach Packungsanleitung zu und füge es zu deiner Schokoladenmilch. Lasse die Füllung und ständigem Rühren auf Zimmertemperatur abkühlen.
  • Gib die Füllung in den vorgebackenen Boden und stelle die Tart für min. 4 Stunden in den Kühlschrank.
  • Wenn deine Tarte durchgezogen ist, belege sie mit Beeren und gehackten Nüssen.

Guten Appetit!


 


English:

Chocolate Berry Tart

Ingredients for a 9 inch tart

Dough

65ml oil
20g cacao
125g spelt flour
50g coconut cane sugar

1 Tbsp oil

Filling

350ml hazelnut milk
100g dark chocolate
1 Tbsp hazelnut butter
1-2 Tbsp maple syrup (optional)
4 leaves gelantine or 1 Tsp agar agar

Toppings:

Berries and Nuts of choice

Instructions

  • Preheat the oven to 180°C, grease and line tart tin with oil and breadcrumbs.
  • Mix all your dough ingredients together and knead it by hand until your dough is smooth.
  • Place dough between two sheets of baking paper and roll out the dough with a rolling pin. Remove baking paper and place the dough into the prepared tart tin. Press the dough slightly.
  • Prick the base of the tart with a fork and bake it for 10-12 minutes.
  • Take the tart out of the oven and let it cool.
  • For the filling heat hazelnut milk and chocolate in a saucepan. Stir until chocolate has melted. Remove from heat. Add hazelnut butter and maple syrup and stir until well combined.
  • Prepare agar agar or gelantine according to the package directions. Add it to the chocolate milk.
  • Stir until chocolate milk is lukewarm and pour it into your tart base.
  • Refrigerate for at least 4 hours until filling is set.
  • Decorate with berries and nuts of choice.

Enjoy!

Click here for the English Version

Hallo!

Heute zeige ich dir, das einzige Rezept für Zimtschnecken, dass du je benötigen wirst. Diese Schnecken sind unglaublich weich und fluffig und in 1 Stunde fertig. Und nein, sie enthalten keine fertig Teige etc. Zu gut um wahr zu sein, nicht wahr?

Lasse deinen Teig einfach nach dem Kneten für 10-15 Min. rasten, rolle und fülle ihn und schneide dann den Teig in Schnecken. Im vorgeheizten Ofen gehen die geformten Schnecken dann für ca. 20 Min. Und dann können die Zimtschnecken auch schon gebacken werden.

Ganze drei Mal habe ich die Zimtschnecken ausprobiert. Bei den ersten zwei Versuche kamen zwar leckere Zimtschnecken heraus, aber sie waren so klein und nicht wirklich fluffig. Der Fehler lag bei mir darin, dass ich den Teig von der langen Seite zu rollen begann. Dadurch wurden die Schnecken winzig und nicht sonderlich schön. Beim dritten Mal sind dann diese fluffigen Zimtschnecken heraus.

Wenn du das Ei verwendest, benötigst du 350g Mehl, da ansonsten der Teig zu klebrig zum formen wird. Sollte er trotzdem noch zu klebrig sein, füge einen weiteren Esslöffel hinzu und knete den Teig. Diesen Schritt wiederholst du, bis der Teig geschmeidig ist und nicht mehr klebrig ist.


Zutaten

300-350g Dinkelmehl
1 Pkg. Trockenhefe
100ml Mandelmilch
50ml Wasser
3 EL Zucker
2 EL (vegane) Butter
1 Ei (optional)

Füllung

3 EL (vegane) Butter geschmolzen
2 EL Zimt
3-4 EL Kokoszucker

Glasur

60g Puderzucker
1 EL Mandelmilch

Zubereitung

  • Heize den Ofen auf 80°C vor.
  • Erhitze in einem kleinen Topf das Wasser, die Mandelmilch und die Butter, bis die Butter geschmolzen ist und das Milch-Wasser lauwarm ist.
  • In einer Schüssel vermengst du das Mehl mit der Hefe und dem Zucker.
  • Füge das lauwarme Milch-Butter-Wasser hinzu und rühre den Teig. Wenn du ein Ei verwendest, gib es jetzt hinzu. Knete den Teig für 5 Minuten, bis er schön geschmeidig ist und nicht mehr klebt. Lasse den Teig für 10-15 Min ruhen.
  • Schalte den Ofen ab und bereite währenddessen deine Füllung zu.
  • Bemehle eine Arbeitsfläche und rolle den Teig zu einem Rechteck á 25x40cm. Bestreiche ihn mit der geschmolzenen Butter und verteile darüber Zimt, sowie Zucker.
  • Rolle den Teig von der kürzeren Seite zu einer Rolle und schneide sie in ca. 2-3 cm dicke Scheiben, sodass du 6-8 Zimtschnecken erhältst.
  • Lege eine Auflaufform mit Backpapier aus und setze die Zimtschnecken hinein. Bedecke sie mit einem sauberen Geschirrtuch und lasse sie für 20 Minuten im vorgeheizten Backrohr gehen. Entferne danach das Geschirrtuch und schalte den Ofen auf 180°C. Backe deine Zimtschnecken für ca. 10-15 Minuten, bis sie goldig braun sind.
  • Während die Zimtschnecken backen, bereite die Glasur vor. Mische dafür den Puderzucker mit der Mandelmilch und rühre die Glasur glatt.
  • Sobald die Schnecken fertig sind, hole sie aus dem Ofen und übergieße sie mit der Glasur.

Guten Appetit!


English:

Cinnamon Rolls

Hi!

Today I show you the only cinnamon roll recipe you will ever need. These rolls are so fluffy and incredible delicious and ready in just 60 minutes. They didn´t contain store-bought dough or anything else. It´s all homemade.

You only have to knead the dough and let it rest for about 10-15 minutes. After resting roll out the dough, fill it and cut the cinnamon rolls. Let it rise in a pre-heated 80°C oven for 20 minutes. And that´s it. Then your rolls are ready for baking.

I tried cinnamon rolls three times. My first two tries didn´t turn out that great. But the third time it turned out really delicious.

Note: If you use the egg add a little bit more flour, because the dough is stickier. Add one tablespoon at a time until your dough is smooth.

Ingredients

3 – 3 and 1/2 cup spelt flour
1 package active dry yeast
1/2 cup water
1/4 cup almond milk
2 Tbsp (vegan) butter
3 Tbsp sugar
1 egg (optional)

Filling:

3 Tbsp (vegan) butter
2 Tbsp cinnamon
3 – 4 Tbsp coconut sugar

Glaze:

1/2 cup powdered sugar
1 Tbsp almond milk

Instructions

  • Preheat the oven to 80°C.
  • In a small saucepan heat water, almond milk and butter, until butter is melted and lukewarm.
  • Add flour, yeast, sugar in a bowl and mix.
  • Add lukewarm milk-water and the egg (if you use it). Knead the dough for about 5 minutes, until it is smooth. Let it rest for 10-15 minutes.
  • Turn off the oven and prepare your filling.
  • On a lightly floured surface roll out the dough into a 9×13 inch rectangle. Brush it with the melted butter and sprinkle sugar and cinnamon over the dough.
  • Roll up the dough from the shorter edge and cut into 6-8 even pieces.
  • Line a pan with baking paper and place the cinnamon rolls onto it. Cover the cinnamon rolls with a clean kitchen towel. Place cinnamon rolls in the pre-heated oven and let them rise for 20 minutes. Remove the kitchen towel, heat the oven to 180°C and bake the buns for 10-15 minutes until golden brown.
  • Meanwhile make the glaze. Mix powdered sugar and almond milk until well combined and lump free.
  • If your cinnamon rolls are ready baked, pour glaze over them.

ENJOY!