Müsli-Brötchen

Leckere Müsli-Brötchen selbst backen, ist viel einfacher als du vielleicht denkt. Dieses Rezept von knusprigen Müsli-Weckerl soll es dir beweisen.

Der Duft von frisch gebackenem Gebäck aus dem Ofen, lässt mein Herz höher schlagen. Geht es dir genau so?

Frisch gebackene, knusprige Brötchen vom Bäcker zum Frühstück sind ja wahrlich ein Traum. Doch gerade wenn es kälter ist oder das Wetter mal zum Zuhause bleiben einlädt, sind selbstgemachte Weckerl die perfekte Lösung.

Vor allem, weil du genau weißt, welche Zutaten in deinem Gebäck enthalten sind.  Diese Müsli-Weckerl sind super einfach zu machen.  In Kombination mit den getrockneten Cranberries sind sie ein wahrer Traum.

Die Brötchen eignen sich perfekt zum einfrieren und wieder aufbacken. Das Gebäck einfach mit etwas Wasser feucht machen und bei 150°C Ober-Unterhitze für ca. 5-10 Minuten in den Ofen geben, damit sie wieder schön knusprig werden.

Wie mache ich Brötchen?

Als Erstes wird das Wasser mit dem Joghurt auf eine lauwarme Temperatur gebracht, den Hefe liebt es warm. Ungefähr 40°C ist dabei die optimale Temperatur. Dann das Mehl, die Leinsamen, das Salz vermischen und das Wasser-Joghurt Gemisch, sowie den Apfelessig und den Ahornsirup hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Als nächstes die getrockneten Cranberries (oder andere getrocknete Früchte nach Wahl) in den Teig einarbeiten. Abgedeckt in einer Schüssel für ca. 1 Stunde gehen lassen.

Alternativ kann man den Teig am Vorabend zubereiten und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und am nächsten Tag, wie im Rezept beschrieben weiter verarbeiten.

Den Teig in 7-8 etwa gleich große Stücke teilen und rund formen. Mit Dinkel- oder Haferflocken bestreuen. Nochmals kurz gehen lassen und ab in den Ofen damit.

Tipp: Noch knuspriger werden die Brötchen, wenn du eine hitzebeständige Schüssel mit etwas Wasser auf den Ofenboden stellst, während die Brötchen im Ofen sind.

Weitere Brötchen-Ideen für dich:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen!

Drucken Pin
No ratings yet

Müsli Brötchen

Gericht Beilage, Breakfast, Frühstück, Kleinigkeit, Snack
Keyword Brot, Brötchen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gehzeit 2 Stunden
Portionen 8 Stück
Kalorien 194kcal

Zutaten

  • 140 g Wasser
  • 130 g Kokosjoghurt oder normales Joghurt
  • 1 Pkg Trockenhefe
  • 30 g Leinsamen geschrotet
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 120 g Dinkelmehl (oder mehr Vollkornmehl)
  • 1 TL Salz
  • 40 g Cranberries getrocknet
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Apfelessig
  • 3 EL Dinkel- oder Haferflocken (zum Bestreuen)
  • etwas Wasser oder Milch (zum Einstreichen)
  • etwas Öl (zum Einölen der Schüssel)

Anleitungen

  • Das Wasser und das Joghurt in einem kleinen Topf auf lauwarme Temperatur erhitzen.
  • Die Hefe, das Dinkelmehl, Dinkelvollkornmehl, Salz und die Leinsamen in einer Schüssel vermischen. Die Joghurt-Wasser Mischung, sowie den Essig und den Ahornsirup hinzufügen und die Zutaten miteinander verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  • Die Cranberries hinzufügen und in den Teig einarbeiten. Den Teig in einer leicht eingeölten Schüssel abgedeckt für ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  • Sobald sich der Teig sichtlich vergrößert hat, die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig nochmals kurz durchkneten. Aus dem Teig eine Rolle formen und in 7-8 Stücke teilen. Jeden Teigling rund formen.
  • Die Brötchen mit etwas Wasser oder Milch einstreichen und mit Dinkelflocken bestreuen. Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken. Nochmals für 30 Minuten - 1 Stunde gehen lassen.
  • Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Brötchen für ca. 15 Minuten backen.
  • Guten Appetit!

Nutrition

Calories: 194kcal | Carbohydrates: 32g | Protein: 7g | Fat: 3g | Saturated Fat: 0.3g | Polyunsaturated Fat: 1g | Monounsaturated Fat: 0.4g | Cholesterol: 1mg | Sodium: 62mg | Potassium: 74mg | Fiber: 7g | Sugar: 1g | Vitamin A: 11IU | Vitamin C: 1mg | Calcium: 40mg | Iron: 2mg

Die Nährwerte werden automatisch generiert und gelten nur als Richtwert.

P.s. Bitte gib mir Bescheid, wie dir die Müsli-Brötchen geschmeckt haben. Solltest du auch ein Foto davon auf Instagram posten, verlinke mich mit @kitchenfae, dann kann ich deine leckeren Brötchen sehen :)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Möchtest du etwas sagen?
Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

7 − fünf =

Recipe Rating