Falafel-Burger

Himmlische grüne Falafel-Burger! Ich sage dir, diese Falafel-Burger bringen dich mit einem Woops in den Falafel-Himmel. Sie schmecken echt magisch. Innen sind sie fluffig, saftig und weich, außen kross und knusprig gebraten. Die schöne grüne Farbe erhalten sie durch die frische Petersilie, dem Koriander und den Edamame-Bohnen.

Gesundes und einfaches Patty-Rezept!

Diese Falafel-Patties sind vegan und super gesund. Dank der Hülsenfrüchte liefern sie dir eine große Menge an pflanzlichem Eiweiß und viele Ballaststoffe. Die frischen Kräuter bringen die nötigen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe in die Laibchen.

Ich habe schon einige Rezepte mit Falafeln probiert, aber dieses ist bis jetzt mein absoluter Favorit. Die Geheimzutat, die das innere super fluffig und weich macht, ist Natron. Ich lege dir echt ans Herzen, etwas Natron in den Teig zu mischen. Es ändert den Geschmack nicht, aber dein Endergebnis wird viel besser sein.

Falafel Burger zubereiten

Wenn du noch nie Falafeln gemacht hast, aus welchem Grund auch immer, brauchst du keine Angst davor haben. Die Zubereitung der Patties ist denkbar einfach.

Ich verwende hier eine Kombination aus Kichererbsen, Edamame und Erbsen. Durch die Edamame und Erbsen erhalten die Patties mehr Feuchtigkeit. Die Erbsen sind rein optional. Falls du keine Edamame nehmen möchtest, kannst du sie durch Kichererbsen ersetzen. Dadurch wird sich der Geschmack etwas ändern, aber nichtsdestotrotz, werden die Laibchen super lecker.

Schritt 1:

Die Frühlingszwiebeln klein schneiden und in etwas Öl kurz anbraten. Die Kichererbsen und Edamame abseihen, abspülen und abtropfen. Gemeinsam mit den restlichen Zutaten in einen Zerkleinerer geben und mixen.

Schritt 2:

Mit feuchten Händen aus der Masse Laibchen formen. Da meine Burger-Brötchen riesig waren, habe ich auch riesige Patties gemacht. Grundsätzlich sollte die Masse für 4 Burger reichen, außer du hast so Riesendinger wie meine 😊. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Patties darin von jeder Seite knusprig braun braten.

Die grünen Falafeln werden hier gebraten, nicht gebacken. Dadurch werden sie außen knusprig und innen weich. Sie werden auch nicht frittiert, wie dies sonst oft bei Falafeln üblich ist. Einfach in eine gute Pfanne 2-4 Esslöffel Öl geben und die Burger-Laibchen darin braten.

Schritt 3:

Den Burger zusammenstellen! Das Burgerbrötchen mit Frischkäse oder Hummus bestreichen. Etwas Salat darüber verteilen und das Falafel-Patty daraufsetzen. Mit Tomaten und Gurken garnieren und genießen.

Alternativ kannst du die Patties auch ohne Brötchen mit etwas Couscous oder Bulgur und Gemüse servieren. Auch als Beilage zu einem Salat kann ich mir die Falafeln gut vorstellen.

Ich bin mir sicher, dass du diese Burger lieben wirst!

Aufbewahren 

Übrige Laibchen kannst du im Kühlschrank bis zu 5 Tage aufbewahren. Die Falafeln einfach in einen verschließbaren Behälter geben und ab in den Kühlschrank damit. Wenn du sie dann essen möchtest, kannst du sie entweder kurz in der Pfanne oder im Backofen bei 180°C für 7-10 Minuten aufwärmen.

Wenn du das Rezept ausprobierst, hinterlasse mir eine Sternebewertung und ein Kommentar. Ich freue mich auf deine Nachricht! Markiere mich mit @kitchenfae auf Instagram, falls du davon ein Foto machst!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Burger machen!

Drucken Pin
No ratings yet

Falafel Burger

Gericht Hauptgericht, Main Course
Keyword Burger, Falafel, vegan
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 3 Personen
Kalorien 208kcal

Zutaten

Falafel-Laibchen

  • 1 Dose Kichererbsen á 240g Abtropfgewicht
  • 1 Dose Edamame* á 130g Abtropfgewicht
  • 50 g Erbsen (optional)
  • 30 g Petersilie gehackt
  • 15 g Koriander gehackt
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe geschält
  • 3 EL Kichererbsenmehl
  • 1 EL Humus-Gewürz als Einzelgewürz: Kreuzkümmel, Paprika, Koriander
  • 1 TL Oregano
  • 1 EL Öl
  • ½ TL Natron
  • Salz und Pfeffer

Außerdem

  • 3 Brötchen
  • 1-2 Tomaten in Scheiben geschnitten
  • 1 Mini-Gurke in Scheiben geschnitten
  • Vogerlsalat
  • Frischkäse (vegan)

Anleitungen

  • Die Kichererbsen und Edamame abseihen, abspülen und abtropfen lassen. Die Frühlingszwiebeln klein schneiden. Die Knoblauchzehe fein hacken.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln kurz anbraten, ca. 2-3 Minuten.
  • Alle Zutaten für die Patties in einen Food Processor oder Mixer geben und zerkleinern. Die Seiten des Food Processors abschaben und erneut mixen, bis sich alles gut vermischt hat. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mit feuchten Händen aus der Masse 3-4 Patties formen. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Kichererbsen-Laibchen darin auf jeder Seite goldbraun braten, ca. 4-5 Minuten.
  • Die Burgerbrötchen mit (veganem) Frischkäse bestreichen und den Vogerlsalat darüber verteilen. Die Patties auf das Burgerbrötchen setzen und mit Tomatenscheiben und Gurken belegen.
  • Guten Appetit!

Notizen

*Du kannst auch TK-Edamame nehmen. Dafür die Edamame vor dem Mixen etwas antauen lassen. 
Das Rezept reicht für 3 sehr große Burger! Wenn du kleinere Brötchen hast, reicht die Masse locker für 4-5 Personen!
Weitere Anmerkungen sind im Blog-Beitrag. Die Nährwerte beziehen sich auf 3 Falafel-Laibchen und werden automatisch generiert. 

Nutrition

Calories: 208kcal | Carbohydrates: 32g | Protein: 12g | Fat: 4g | Saturated Fat: 0.3g | Polyunsaturated Fat: 1g | Monounsaturated Fat: 1g | Sodium: 54mg | Potassium: 497mg | Fiber: 9g | Sugar: 6g | Vitamin A: 197IU | Vitamin C: 9mg | Calcium: 90mg | Iron: 4mg
Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Als Amazon Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Möchtest du etwas sagen?
Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünfzehn − sechs =

Recipe Rating