Beiträge

Click here for the English Version

Super einfache und leckere Buchweizen Crépes, die du mit nur 4 Zutaten ganz easy nachkochen kannst. Das Rezept ist vegan, glutenfrei, paleo und super lecker. Du brauchst dafür ca. 15 Min. sofern man die Ziehzeit des Teiges miteinberechnet. Probier sie unbedingt aus.

 


Zutaten für 4 Crépes

80g Buchweizenmehl
220ml Mandelmilch
1 EL geschrotete Leinsamen
1 EL Ahornsirup oder etwas Vanille Flavdrops
etwas Kakaopulver (optional)
Kokosöl oder Avocadoöl zum Backen

Toppings und Füllung nach Belieben

Zubereitung

  • Verrühre das Buchweizenmehl, die Mandelmilch, die Leinsamen und die Süße miteinander, bis du einen klümpchenfreien Teig erhältst.
  • Lasse den Teig für 10 Min. ziehen.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und gib eine Suppenkelle von Teig in die heiße Pfanne.
  • Backe deine Crepes pro Seite für ca. 1-2 Min., wende sie und backe sie auf der anderen Seite auch für 1 Min.
  • Wiederhole die letzten beiden Schritte, bis du den Teig aufgebraucht hast.
  • Serviere die Crepes mit Füllung und Toppings nach Wahl.
  • Guten Appetit.


English:

Buckwheat Crépes (vegan & glutenfree)

Ingredients for 4 Crépes

80g Buckwheat flour
220ml Almond milk
1 Tbsp ground flaxseeds
1 Tbsp Maple Syrup or Vanilla Flavdrops
Cacao (optional)
Coconut Oil or Avocado Oil for frying

Toppings and fillings as you prefer

Instructions:

  • Mix togheter in a mixing bowl buckwheat flour, almond milk, ground flaxseeds and your sweetener of choice.
  • Let it sit for 10 Min.
  • Heat a non sticking pan with a little bit of coconut oil.
  • Pour in about a ladle of your crepe dough and bake it on each site for about 1-2 Min. Flip once.
  • Serve it with your favorite toppings and fillings.
  • Enjoy!

Hallo! Ich finde Falafeln einfach immer lecker, egal ob pur, in einem Burger, paniert oder in einem Sandwich. Deswegen habe ich mich heute auf die Suche nach einer Falafel-Variante gemacht. Rausgekommen sind diese Tortilla Falafeln, von denen ich alle Falafeln alleine hätte verdrücken können. Durch die Tortilla-Chips in den Falafeln bekommen diese, einen super leckeren Crunch. Hast du schon mal Chips, egal in welcher Form, in deinen Falafelteig gegeben? Nein? Dann musst du dass mal unbedingt ausprobieren.

Das Rezept ist so geschmacksvoll, vegan und wenn du Kichererbsenmehl verwendest, auch noch glutenfrei. Willst du deine Falafeln nicht backen, kannst du sie natürlich auch in der Pfanne für 3-5 Min. auf jeder Seite braten. Dafür würde ich dir aber empfehlen die geformten Tortilla Falafeln zuvor für 10-15 Min. in das Gefrierfach zu legen, da sie sonst leicht zerbröckeln können. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren.


Zutaten für 2-3 Personen

1 Dose Kichererbsen
2 EL Kichererbsenmehl oder normales Mehl
2 EL Olivenöl
1 Bündel Petersilie
2 Knoblauchzehen
60g Tortilla Chips
1 EL Garam Masala
1 TL Kurkuma
Salz und Pfeffer

2-3 Brötchen nach Wahl
Ketchup oder Ajvar
Salat
Tomaten etc.

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 180°C vor.
  • Schäle deine Knoblauchzehen und presse sie durch eine Knoblauchpresse.
  • Hacke deine Petersilienblätter grob.
  • Seihe und spüle deine Kichererbsen gut ab und gib sie gemeinsam mit der Petersilie, den Knoblauchzehen, den Tortilla Chips, dem Olivenöl und den Gewürzen in einen Mixer.
  • Mixe deine Tortilla Falafel Mischung solange, bis alles kleingehackt ist und rühre dann dein Mehl unter.
  • Forme mit deinen Händen kleine ovale Falafeln und lege sie auf ein mit Backblech ausgelegtes Backpapier.
  • Gib deine Tortilla Falafeln für ca. 20-30 Min in den Ofen, bis sie die gewünschte Bräune erreicht haben.
  • Serviere deine leckeren Laibchen in einem belegten Sandwich oder genieße sie einfach so.
  • Guten Appetit.

 

Click here for the English Version

Hallo! Heute gibt es einen marokkanischen Melanzani- Zucchini Eintopf bei mir. Wie ihr sicher schon bemerkt habt, mag ich die süd-ostländische Küche ganz besonders. Ich finde es einfach die Vielfalt ihrer Gewürze und auch die Zusammensetzung der Speisen, mit dem süßen und herben Geschmack ganz spitze. Wenn es nach mir alleine ginge, könnte ich jeden Tag so essen.

Das Melanzani-Zucchini Eintopf ist einfach perfekt für die kalte Jahreszeit. Er wärmt von innen, die langsam geschmorrten Melanzani Stückchen, die Süße des Zimts und der Rosinen, die frische der Minze und das fruchtige des Granatapfel runden das Rezept einfach ab. Der Melanzani-Zucchini Eintopf ist vegan, paleo und glutenfrei. Er benötigt durch die etwas längere Kochzeit etwa 40 Min. Aber wenn du auf die süd-ostländische Küche auch so stehst, musst du es unbedingt ausprobieren.


Zutaten für 2 Personen

1 Tasse Qunioa
1 Dose gestückelte Tomaten
250ml Gemüsesuppe
1 Melanzani
1 große Zucchini
1/2 Zwiebel
1 große handvoll Rosinen
2 Knoblauchzehen
1 EL Garam Masala
1 TL Zimt
Salz und Pfeffer

Toppings

Granatapfelkerne
frisch gehackte Minze und Petersilie
gehackte Mandeln

Zubereitung

  • Schäle und schneide deine Zwiebel, sowie deine Knoblauchzehen klein.
  • Schneide deine Melanzani und deine Zucchini in große Stücke, damit sie nicht verkochen.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und brate deine Zwiebel und die Knoblauchzehen glasig.
  • Füge die Gewürze und die Melanzani bei und lasse alles braun braten.
  • Lösche die Melanzani mit der Gemüsesuppe und den gestückelten Tomaten ab und lass es für ca. 15 Min. köcheln.
  • Währenddessen koche den Quinoa nach Packungsanleitung.
  • Nach den 15 Min. mische die Zucchini und die Rosinen unter und lasse es für weitere 10 Min. köcheln.
  • Schmecke deinen Eintopf mit Salz und Pfeffer ab.
  • Serviere deinen leckeren Eintopf mit den frischen Kräutern, den Granatapfelkernen und gehackten Mandeln.
  • Guten Appetit.


English:

Moroccan Eggplant-Zucchini Stew

Ingredients:

1 cup Quinoa
1 tin crushed tomatoes
250ml vegetable stock
1 Eggplant
1 Zucchini
2 garlic gloves
1/2 cup raisins
1/2 onion
1 Tbsp Garam Masala
1 Tsp Cinnamon
Salt and Pepper

Toppings

Pomegranate seeds
Chopped Almonds
fresh mint + parsley

Instructions

  • Peel and slice onion and garlic gloves finely.
  • Chop eggplant and zucchini into large chunks.
  • Heat oil in a saucepan and add onion + garlic. Cook until fragnant.
  • Add your chopped eggplant + seasonings. Let it fry until they are browned.
  • Add vegetable broth and crushed tomatoes and simmer for about 15 Min.
  • Meanwhile cook the quinoa according to the package instructions.
  • After you stew has cooked for 15 Min. add zucchini and raisins and cook for another 10 Min.
  • Season with salt and pepper.
  • Serve with fresh herbs, pomegranate seeds and chopped almonds.
  • Enjoy!

Nährwerte/Nutrional facts

Nutrition Facts
Serving Size 1
Servings Per Container 2

Amount Per Serving
Calories 352 Calories from Fat 63
% Daily Value*
Total Fat 7,4g 11%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 55g 18%
Dietary Fiber 10,2g 40%
Sugars 16g
Protein 13,8g 26%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

Click here for the English Version

Heute habe ich leckere Schoko-Himbeer Muffins gebacken, weil ich mir gedacht habe, dass ich beim Planen meines Urlaubs, was leckeres zu Essen habe, was meine Nerven beruhigt. Findet ihr nicht auch, dass die Urlaubsplanung ziemlich nervenaufreibend sein kann?

Die Muffins sind nicht so extrem süß, wie herkömmliche Muffins, aber super lecker. Die Himbeeren sorgen für das Highlight beim Essen. Schaue unbedingt, dass du frische Himbeeren erhältst, da sie wesentlich besser zu den Muffins passen. Wer liebt Schoko-Muffins nicht?!? Ich habe auch leckere Schoko-Himbeer Brownies für dich. Dafür musst du hier klicken. Aber nun wieder zu den Schoko-Muffins.

Das Rezept ist vegan und super easy zum Nackbacken. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und lass mich wissen, wie sie dir geschmeckt haben. Falls du sie auf Instagram postet, makiere mich doch bitte, damit ich auch deine Kreation bewundern kann.


Zutaten für 5-6 Muffins

1 EL Leinsamen geschrotet + 3 EL Wasser
45ml Ahornsirup
70g Hafermehl* (siehe Punkt 3.)
45g Dinkelvollkornmehl
25g Kokosöl geschmolzen
20g Backkakao
Schokoladen Flavordrops (optional)
150ml Mandelmilch
1 EL Backpulver
100g Himbeeren

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen auf 175°C vor.
  • Mische die Leinsamen mit deinem Wasser und lasse es für ca. 5 Min quellen.
  • Das Hafermehl kannst du ganz getrost selbst machen, indem du deine Haferflocken in einen Mixer gibst und sie solange mixt,  bis du ein Mehl erhältst.
  • Vermenge deine alle Zutaten miteinander, außer die Himbeeren und rühre sie zu einem glatten Teig. Falls du eine Küchenmaschine besitzt, kannst du auch diese nehmen.
  • Lege deine Muffinform mit Papierförmchen aus, oder fette sie gut mit Kokosöl ein.
  • Fülle deine Förmchen mit dem Teig und drücke in jeden Muffin noch Himbeeren (so ca. 5-6 Stück pro Muffin).
  • Backe sie für ca. 25 Min im heißen Ofen.
  • Guten Appetit.


English:

Chocolate Raspberry Muffins

Ingredients for 5-6 Muffins

1 Tbsp ground Flaxseeds + 3 Tbsp Water
45ml Maple Syrup
70g Oatflour* (see Instruction step 3)
45g Whole spelt flour
25g Coconut Oil melted
20g Cacao or Cacoa
Chocolate Flavordrops (optional)
150ml Almond Milk
1 Tbsp Baking Powder
100g fresh Raspberries

Instructions

  • Preheat your oven to 175°C.
  • Mix ground flaxseed with 3 Tbsp of water and let it sit for about 5 Min.
  • You can make the oatflour by yourself. Take your oats and mix it until you get flour.
  • Mix all ingredients, exept the raspberries, until you get a smooth and clumpfree dough.
  • Put your dough into a muffin tin and put 5-6 raspberries in each muffin.
  • Bake your tasty chocolate muffins for 25 Mins.
  • Enjoy!

Nährwerte/Nutrional facts:

Nutrition Facts
Serving Size 1
Servings Per Container 6

Amount Per Serving
Calories 164 Calories from Fat 54
% Daily Value*
Total Fat 6g 9%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 19,6g 6%
Dietary Fiber 4,3g 16%
Sugars 7,1g
Protein 4,3g 8%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

 

Hallo! Heute habe ich das erste mal mit Aquafaba gekocht, oder besser gesagt gebacken. Aquafaba ist das Wasser, indem die Kichererbsen eingelegt sind. Ich habe zuvor viel darüber gelesen, aber trotzdem war ich am Anfang sehr skeptisch, wie ich das Einweichwasser aufgefangen habe, da es meiner Meinung nach ziemlich ekelig aussieht. 🙈🙈 Auch dass ich ein Einweichwasser verwende, welches normalerweise im Abfluss landet, hat mich sehr skeptisch gemacht. Nichts desto trotz habe ich mir gedacht, dass muss ich ausprobieren.

Glücklicherweise hat sich das Einweichwasser als wahrer Held gezeigt. Ich konnte meinen Augen kaum trauen, als ich es mit der Küchenmaschine aufschlug und es danach wie Eischnee aussah. Neugierig wie ich bin, habe ich es gleich einmal roh gekostet, da ich wissen musste, was ich da in meine Nuggets mische.

Und es schmeckte nach nichts, außer vielleicht ein wenig Salz, aber ansonsten war es komplett geschmacksneutral. Das hat mich begeistert. Ein veganer Eiklar-Ersatz ganz ohne Chemie und Zusatzstoffe, der normalerweise im Abfluss landet und nur aus Wasser, Salz und vielleicht ein wenig Kichererbsen besteht. Also ich kann es dir nur empfehlen, dass du es mal probierst.

Beim Kauf von deiner Kichererbsen Dose ist es wichtig, dass du darauf achtest, dass du welche kaufst, die als Inhaltsstoffe wirklich nur Kichererbsen, Wasser und Salz enthalten. Das Aquafaba bzw. Kichererbsenwasser dient in diesem Rezept dazu, dass die Nuggets saftiger bleiben. Wenn du es weglässt, werden sie trocken, wie gebackene Falafel. Ebenso ist es wichtig, dass du sie nicht zu lange im Ofen lässt, da sie auch sonst zu trocken werden. So ich glaube, ich habe jetzt alles gesagt. Nun zum Rezept:


Zutaten für 2 Personen

1 Dose Kichererbsen*
1/4 Tasse (á 250m) Aquafaba (das ist das Wasser, indem die Kichererbsen eingelegt sind)
45g Haferflocken
30g Paniermehl
1 TL Garam Masala
2 EL Olivenöl
Salz

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 200°C vor.
  • Schütte deine Kichererbsen ab und fange dabei 1/4 Tasse der Flüssigkeit auf. Die Kichererbsen kannst du nun wie gewohnt mit Wasser abspülen.
  • Gib deine Kichererbsen in einen Mixer, zerkleinere sie und gib sie in eine Schüssel.
  • Zerkleinere deine Haferflocken ebenfalls mit dem Mixer, bis du eine Art Haferlockenmehl erhältst und füge es in die Schüssel zu den Kichererbsen hinzu.
  • Mische unter deine Kichererbsen-Hafermehl Mischung dein Garam Masala, Salz, sowie einen EL Olivenöl und stelle es beiseite.
  • Schlage mit einem Schneebesen, oder mit deiner Küchenmaschine das Kichererbsenwasser bis es fest wie Eischnee wird und mische es unter deine Kichererbsen-Haferflocken Mischung.
  • Forme mit deinen Händen Nuggets und ummantle jedes Nugget mit deinem Paniermehl.
  • Lege die Nuggets auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und streiche sie mit einem EL Olivenöl ein.
  • Backe deine Nuggets für ungefähr 25-30 Min., jedoch nicht zu lange, da sie sonst trocken werden.
  • Serviere deine lecker, knusprigen Nuggets mit selbstgemachten Ketchup.
  • Guten Appetit. 😘😘

Nährwerte:

Nutrition Facts
Serving Size 6 Nuggets
Servings Per Container 12 Nuggets

Amount Per Serving
Calories 271 Calories from Fat 45
% Daily Value*
Total Fat 5g 8%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 43g 14%
Dietary Fiber 9,3g 36%
Sugars 1,3g
Protein 16g 32%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

Click here for the English Version

Hallo! Heute gibt es leckere Blumenkohl-Steaks. Wenn man so überlegt, ist unser Gemüse eigentlich sehr vielseitig einsetzbar – das finde ich klasse. Das Rezept ist glutenfrei, paleo, vegan und das Ergebnis super köstlich. Ich habe einen ganzen Blumenkohl auf einmal verdrückt. Da ja der Blumenkohl fast keine Kalorien hat und für ein Gemüse viel Eiweiß enthält, ist das Essen auch für eine schlanke Linie perfekt. Ich wünsch dir viel Spaß beim Nachkochen. Lass von dir hören, wenn du sie probiert hast.


Zutaten für 2 Personen

1-2 Blumenkohl
1 Knoblauchzehe
1 EL Paprikapulver
3-4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Granatapfelkerne
Petersilie
Kürbiskerne

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 180°C vor.
  • Schäle und schneide deine Knoblauchzehe klein.
  • Schneide deinen Blumenkohl in 1-2cm dicke Scheiben und lege sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  • Mische dein Öl mit der Knoblauchzehe, dem Paprikapulver sowie Salz und Pfeffer.
  • Bestreiche deine Blumenkohl-Steaks mit der Marinade und gib sie dann für 30 Min. in den Ofen. Wende deine Steaks nach ca. 15 Min.
  • Serviere deine leckeren Blumenkohl-Steaks mit Granatapfelkernen, Kürbiskernen, sowie Petersilie. Als Beilage passen Reis, als auch Kartoffeln prima dazu.
  • Guten Appetit.

Bist du ein Gemüse-Steak Fan? Wenn ja hab ich hier auch noch leckere Auberginen-Steaks für dich.



English:

Cauliflower Steaks

Ingredients

1-2 Cauliflowers
1 Garlic clove
1 Tbsp paprika powder
3-4 Tbsp olive oil
Salt and Pepper

Pomegranate seeds
Pumpkin seeds
fresh parsley

Instructions

  • Preheat your oven to 180°C.
  • Peel and slice your garlic finely.
  • Place cauliflower core side down on a work surface. Chop your cauliflower into 1-2 cm thick slices and arrange the cauliflower steaks on a baking sheet along with the broken florets.
  • In a bowl combine the olive oil, paprika powder, garlic and salt and pepper.
  • Brush the cauliflower slices on both sides with the mixture, then roast in the oven for 30 minutes, until golden and cooked through. Flip the steak halftime.
  • Serve your tasty cauliflower steaks with fresh parsley, pomegranate seeds and pumpkin seeds. Rice or potatoes are perfect as side dish.
  • Enjoy!

Nährwerte/Nutrition facts

Nutrition Facts
Serving Size 3 Steaks
Servings Per Container 6 Steaks

Amount Per Serving
Calories 300 Calories from Fat 126
% Daily Value*
Total Fat 14g 22%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterol 0mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 5,7g 2%
Dietary Fiber 7,2g 28%
Sugars 4,3g
Protein 7g 14%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

Heute gibt es leckere Zucchini-Bananen-Brownies, welche super saftig und extrem lecker sind. Ein kleiner Tipp: Lass sie komplett auskühlen, bevor du sie schneidest. Das Rezept ist glutenfrei, paleo und vegan. Ich habe mich auch bemüht, wieder ein gesundes Brownie Rezept zu kreieren und ja was soll ich sagen, ich glaube es ist mir gelungen, da die Brownies auch noch gesund sind. Wenn du also Lust hast einen gesunden Leckerbissen zu backen und ohne Reue Schokobrownies naschen willst, sind diese Zucchini-Bananen-Brownies perfekt für dich. Solltest du ein Brownie Fan sein, hab ich auch noch  hier fruchtige Himbeer-Brownies für dich.

springe zu naehrwerte


Zutaten für 12 Stück

1 mittlere Zucchini
2 reife Bananen (umso reifer, umso besser)
2 EL Kokosöl geschmolzen
1 Chia-Ei (1 EL Chiasamen + 3 EL Wasser)
40g Mandelmehl
30g Kokosmehl
50ml Ahornsirup
1 TL Backpulver
2 EL Backkakao
Schokodrops

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen auf 180°C vor.
  • Hoble deine Zucchini klein und drücke das Wasser aus.
  • Zerdrücke deine Bananen mit einer Gabel.
  • Gib deine Zucchini und deine Banane in einen Mixer und mixe beides klein.
  • Vermische deine Zucchini-Bananenmischung mit dem Kokosmehl, Mandelmehl, dem Backpulver, dem Chia-Ei, dem Ahornsirup und dem Kakaopulver.
  • Lege eine Backform mit Backpapier aus und gib deine Schoko-Zucchini-Bananen Masse hinein.
  • Bestreue sie mit Schokodrops und gib sie für 50 Min. in den Ofen.
  • Guten Appetit.

Nährwerte:

Nährwerte:
 

Nutrition Facts
Serving Size 12 Brownies
Servings Per Container 1 Brownie

Amount Per Serving
Calories 87 Calories from Fat 27
% Daily Value*
Total Fat 3,5g 5%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 9g 3%
Dietary Fiber 3g 12%
Sugars 7g
Protein 3,1g 6%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

Dieser winterliche Roggen-Pastasalat ist so einfach zu machen. Er ist einfach großartig mit seinen bunten kräftigen Farben und dem leckeren Geschmack, den er durch den Zimt und dem Ahornsirup bekommt. Und das Beste ist, der Pastasalat ist auch noch super gesund. Durch das Wintergemüse bekommt der seine vielen gesunden Nährstoffe. Er eignet sich perfekt als Beilage für 4 Personen oder als Hauptspeise für 2 Personen. Das Rezept ist vegan, super lecker und dauert in etwa 30 Min.  Alles was du dafür brauchst, ist:


Zutaten für 2 Personen

150g pastafani* Roggen
200g Hokkaidokürbis
1 handvoll Walnüsse bzw. Paranüsse
1 Avocado
Granatapfelkerne
125g Spinat
Salz und Pfeffer

Dressing/Marinade

4 EL Olivenöl
1 TL Zimt
2 EL Ahornsirup
Saft einer Zitrone

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen auf 200°C vor.
  • Koche deine Pasta al dente.
  • Wasche deinen Kürbis, viertle ihn und befreie ihn von den Kernen.
  • Schneide deinen Kürbis in kleine Würfel und gib ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Vermische 2 EL des Olivenöls, 1 EL Ahornsirup sowie einen halben TL Zimt miteinander und bestreiche deine Kürbiswürfel damit.
  • Gib deinen Kürbis für ca. 20 Min. in den vorgeheizten Backofen.
  • Während dein Kürbis backt, wasche deinen Salat, schäle und schneide deine Avocado klein und vermische in einer Schüssel dein restliches Olivenöl, den Ahornsirup, den restlichen Zimt, sowie den Zitronensaft miteinander.
  • Schmecke dein Dressing gut mit Salz und Pfeffer ab.
  • Sobald dein Kürbis fertig ist, mische deinen Spinat, den Kürbis, den gemischten Salat, deine Pasta, deine Walnüsse, deine Granatapfelkerne und dein Dressing miteinander.
  • Schmecke zum Schluss nochmals alles mit Salz und Pfeffer ab.
  • Guten Appetit.

Nährwerte:

Nutrition Facts
Serving Size 1
Servings Per Container 2

Amount Per Serving
Calories 550 Calories from Fat 252
% Daily Value*
Total Fat 28g 43%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 58g 19%
Dietary Fiber 17g 68%
Sugars 14g
Protein 11g 22%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

*Werbung

Perfekt für ein leckeres Sonntagsfrühstück, habe ich heute super leckere, gesunde, vegane Pancakes für dich. Sie sind so fluffig und super saftig und mit den Beeren ein wahrer Traum. Das Rezept dauert etwa 10 Min und ergibt 6 Pancakes. Hol deine Pfanne und deine Schüssel heraus und lass uns anfangen.


Zutaten für 2 Personen

50g Dinkelvollkornmehl
40g Kokosmehl
100g Sojajoghurt oder normales Joghurt
100ml Sojamilch oder normale Milch
1 Ei oder 1 Ei-Ersatz (1 EL gemahlene Leinsamen + 3 EL Wasser)
50ml Wasser
2 EL Ahornsirup
1 TL Backpulver
Kokosöl

Toppings

Beeren
Erdnussbutter

Zubereitung

  • Vermische dein Sojajoghurt, deine Sojamilch, das Wasser, den Ahornsirup sowie dein Ei gut miteinander.
  • Rühre dein Dinkelvollkornmehl, dein Kokosmehl, sowie dein Backpulver unter und rühre solange, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  • Lasse den Teig für ca. 5 Min. ruhen.
  • Du solltest eine zähflüssigen Teig erhalten. Ist er zu fest gib noch ein wenig Wasser hinzu, sollte er zu flüssig sein, mische noch ein wenig Mehl unter.
  • Erhitze in einer Pfanne etwas Kokosöl und gib 2 EL deines Teiges hinein.
  • Brate deine Pancakes auf jeder Seite für ca. 2 Min.
  • Wiederhole die letzten zwei Schritte, bis du den gesamten Teig aufgebraucht hast.
  • Serviere deine leckeren Pancakes mit Beeren, sowie Erdnussbutter.
  • Guten Appetit.

Nährwerte

Nutrition Facts
Serving Size 3 Pancakes
Servings Per Container 6 Pancakes

Amount Per Serving
Calories 305 Calories from Fat 54
% Daily Value*
Total Fat 6,2g 9%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 25g 8%
Dietary Fiber 11,2g 44%
Sugars 7,8g
Protein 17g 34%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

 

Diese einfachen Fajitas sind ein perfektes Abendessen, auch für Wochentag, da du in ca. 20 Min mit allem fertig bist und ein leckeres mexikanisches Gericht auf deinem Teller hast. Ich habe für die Gemüse-Füllung rote und orange Paprika, sowie eine Zucchini genommen, weil ich das gerade zu Hause hatte. Aber du kannst jedes Gemüse nehmen, welches du gerne isst, da die Fajitas sehr vielseitig sind. Auch die Wraps sind schnell und einfach zubereitet und zudem noch glutenfrei. Das Rezept ist vegan, glutenfrei und einfach lecker. Probier es doch aus.


Zutaten für 2 Personen

Wraps (4 große oder 8 kleine Wraps):

2 EL geschrotete Leinsamen
6 EL Wasser
120g Kichererbsenmehl
10g Stärke
240ml Wasser
Salz

Füllung:

1 Zwiebel
1 roten, gelben und/oder orangen Paprika
1 kleine Zucchini
0,5 TL Cumin gemahlen
0,5 TL Zimt
0,5 TL Paprikapulver
0,5 TL Chilipulver
Knoblauchpulver optional
Salz und Pfeffer Weiterlesen