Beiträge

Click here for the English Version

Cremiges grünes Thai-Curry mit viel grünem Gemüse und knusprig gerösteten Tofu. Ich liebe die asiatische Küche, da sie so gesund, abwechslungsreich und lecker ist. Und wie schon beim Nasi Goreng erwähnt, werde ich zukünftig mehr asiatische Rezepte kochen und auch hier veröffentlichen, also stay tuned. 🙈

Ich habe eine fertige grüne Currypaste verwendet, natürlich kannst du die Currypaste aber auch selbst machen. Wenn du interessiert an einem Currypasten-Rezept bist, lass es mich wissen. 😉

Als Gemüseeinlage habe ich Zucchini, Spargel und Kaiserschoten verwendet, da diese für mich den Frühling repräsentieren. Du kannst aber jedes beliebige Gemüse verwenden, wie z.B. Brokkoli, Sojasprossen oder Aubergine. Das Thai-Curry ist mild-scharf, wenn du es also gerne schärfer hast dann füge noch einen zusätzlichen Esslöffel der Currypaste hinzu, oder füge eine Chilischote hinzu.

Bist du ein Fleischesser? Dann nimm Hähnchenfleisch, anstatt dem Tofu. Traditionelles Thai-Curry wird ja normalerweise mit Hühnchen oder Fisch gemacht. Willst du jedoch ein veganes Curry, verwende statt der Fischsauce eine leichte Sojasauce (Tamari). So genug geschrieben, ran an den Herd! 🙈❤


Zutaten für 2 Personen

1 Dose Kokosmilch (vollfett)
150ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
2 EL grüne Currypaste
1 EL Fischsauce (oder Sojasauce)
Basilikum

Add ins:

1 Zucchini
50g Kaiserschoten
150g Spargel
250g Tofu
Lemongras (optional)

Zubereitung

  • Schneide den Tofu in Würfel und dein Gemüse in kleine Stücke.
  • Schäle und hacke den Zwiebel sowie den Knoblauch klein.
  • Erhitze ein wenig Öl in der Pfanne und brate die Tofuwürfel goldig braun, nimm sie aus der Pfanne und stelle sie beiseite.
  • In der selben Pfanne brate den Zwiebel und Knoblauch glasig und füge dein restliches Gemüse hinzu. Brate das Gemüse für ca. 2 Minuten.
  • Füge die Kokosmilch, die Gemüsesuppe und die Currypaste hinzu. Rühre gut um, bis sich die Currypaste aufgelöst hat.
  • Lasse dein Curry für 5-10 Minuten leicht köcheln. Schmecke es mit der Fischsauce oder mit Salz und Pfeffer ab.
  • Mische deine Tofuwürfel unter und serviere dein leckeres Thai-Curry mit Jasmin Reis und frischem Basilikum.

Guten Appetit!


English:

Green Thai Curry

Creamy green thai curry with lots of fresh green vegetables and crispy tofu. I love the asian cuisine. It´s so healthy and delicious. As I mentioned previously, I will cook more asian dishes and will write more asian recipes here on my blog in the next time, so stay tuned  🙈

I used a prepacked green curry paste, but you can make the curry paste by yourself too. If you are using a packed curry paste like me and you want to make this curry vegan, check the ingredients from the paste. For a vegan option swap the fish sauce with a light soy sauce, like tamari. 😉

I used zucchini, asparagus and snow peas for this curry. But you can add in any vegetables you like to this green curry. Broccoli, mung beans, eggplant e.g. all these will taste delicious. This curry is slightly spicy. If you want to have a spicier curry just add more curry paste or chili flakes.

Traditional thai curry is normally made with chicken or fish. I used tofu in this recipe. But if you want to, just replace the tofu with chicken.


Ingredients for 2

1 can coconut milk
150ml vegetable broth or chicken broth
1 garlic clove
1 small onion
2 Tbsp green curry paste
1 Tbsp fish sauce (or soy sauce)
basil

Add-ins

1 zucchini
50g snow peas
150g asparagus
250g tofu
lemongrass (optional)

Instructions

  • Cut the tofu into cubes and the vegetables into small pieces.
  • Peel and cut the onion and garlic clove finely.
  • Heat a little bit of oil in a non sticking pan and stir fry the tofu until golden brown. Remove from pan and set aside.
  • In the same pan fry onion and garlic until translucent. Add the vegetables and stir fry for about 2 minutes.
  • Add coconut milk, broth and curry paste. Stir until curry paste has dissolved.
  • Let the curry simmer for 5-10 minutes. Season it with fish sauce or salt and pepper.
  • Add the tofu cubes and serve the curry with jasmine rice and fresh basil.

Enjoy!

Click here for the English Version
Cremiges Kokos-Gemüse Curry, kannst du dir etwas besseres als schnelles Abendessen vorstellen? 🙈 Da ich ein Curry Fan bin, ist es für mich ein perfektes Essen. In den letzten Tagen habe ich mich viel mit Ayurveda und den einzelnen Doshas beschäftigt, da ich ständig Probleme mit meinem Bauch habe. Ich probiere nun mich zukünftig nach meinem Dosha Vata zu ernähren und bin gespannt ob sich etwas ändert. Ein Blogpost folgt natürlich. Die ayurvedische Küche hat mich  auch bei diesem Gericht inspiriert.

Das Gericht ist einfach, schnell zubereitet und super cremig. Perfekt für die leichte, gesunde und rasche Abendküche. Alles in allem hast du eine köstliche Mahlzeit in 20 Minuten auf dem Tisch.

Ich habe nur einen Esslöffel der roten Currypaste verwendet, da ich laut Ernährungsempfehlung von meinem Dosha nicht zu scharf essen sollte. Durch den einen Esslöffel ist das Gericht leicht scharf, aber sehr schmackhaft und perfekt für jeden die gerne etwas Schärfe im Essen haben, jedoch es nicht übertreiben wollen. Bist du ein richtiger Scharfesser, kannst du natürlich die Menge der verwendeten Curry Paste erhöhen. Ich habe diese hier verwendet. Kann ich nur empfehlen. 😁

Hast du deine eigene Currypaste oder ein gutes Rezept davon, lass es mich bitte in den Kommentaren wissen, da ich schon ewig auf der Suche nach einer leckeren Rezept einer selbstgemachten Currypaste bin.

Viel Spaß beim Kochen!


Zutaten für 2 Personen

200g Brokkoli Röschen
2 Karotten
200g Zucchini
1 Knoblauchzehe
1 rote Paprikaschote
100g Zuckererbsen
1 Dose Kokosmilch
1 EL Currypulver
125g Reis
1 EL rote Curry Paste*
1 EL Sojasauce oder Tamari
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Schäle und schneide die Knoblauchzehe klein.
  • Wasche das Gemüse, schneide die Karotten in dünne Scheiben und die Paprikaschote in kleine Würfel. Halbiere deine Zuckererbsen.
  • Koche den Reis laut der Packungsanleitung.
  • Während der Reis kocht, erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne.
  • Gib die Knoblauchzehe hinzu und brate sie glasig. Sobald diese glasig wird fügst du dein restliches Gemüse hinzu und brätst alles für ca. 3-5 Minuten.
  • Lösche das Gemüse mit der Sojasauce, sowie der Kokosmilch ab. Füge das Currypulver, sowie die Currypaste hinzu und rühre alles gut um. Die Currypaste sollte aufgelöst sein.
  • Lasse dein leckeres Kokos-Gemüse Curry für weitere 5-10 Minuten leicht köcheln und schmecke es mit Salz und Pfeffer ab.
  • Serviere es mit Reis.

Guten Appetit!


English:

Coconut-Vegetable Curry

Creamy, delicious coconut-vegetable curry – can you imagine something better for dinner today? 🙈 I love curry in every way – it´s the perfect meal to me. This meal is very simple, super fast to make and incredible creamy. It suits perfect for a light, healthy and quick dinner or lunch. It only takes 20 minutes to make this curry.

I only used 1 tablespoon of red curry paste, because I shouldn´t eat too hot. If you want a hotter curry just increase the amount of curry paste. If you made curry paste by yourself, please let me know your recipe in the comments below. I´m looking for a good curry paste recipe for weeks.

Happy Cooking!


Ingredients for 2 persons

2 cups broccoli florets
2 carrots
1 garlic clove
1 red bell pepper
200g zucchini
1/2 cup sugar snap
1 Tbsp curry powder
1 Tbsp red curry paste*
125g rice
1 can coconut milk
1 Tbsp soy sauce
salt and pepper to taste

Instructions:

  • Peel and slice the garlic finely.
  • Wash the vegetables and slice carrots and zucchini. Core and chop bell pepper into small bites.
  • Heat a little bit of oil in a saucepan and add garlic. Cook garlic until translucent.
  • Add remaining vegetables and cook for 3-5 minutes.
  • Deglace the vegetable with soy sauce and coconut milk. Stir in curry powder and curry paste.
  • Stir until everything is well combined and curry paste has dissolved.
  • Cook for 5-10 minutes.
  • Season with salt and pepper and serve with rice.

ENJOY!

Click here for the English Version
Hallo!

Ein einfaches und leckeres Thai-Curry – eine super schnelle Hauptspeise nach einem Arbeitstag. Schnell, einfach und super lecker mit all den Gewürzen und dazu noch gesund durch das Gemüse. Das Rezept ist mit gekaufter Curry-Paste, damit man die Zubereitung etwas beschleunigt. Natürlich kannst du dir deine Curry Paste auch selbst machen, wenn du willst. Egal ob du also gekaufte oder selbstgemachte Curry-Paste nimmst, das Gericht wird super lecker. Ich serviere mein Curry am liebsten mit Jasminreis. Hast du es gerne etwas schärfer, toppe dein Curry mit einer Chilischote. Pass aber auf, damit es nicht zu scharf wird, da dem Curry durch die Curry-Paste und dem Ingwer schon Schärfe verliehen wird.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Zutaten für 2 Personen

Thai-Curry:

1 Dose Kokosmilch
1/2 Zwiebl
2 Knoblauchzehen
etwas frischer Ingwer
1 EL Ahornsirup
1 EL Sojasauce od. Tamari
2 EL Currypulver
3 EL rote Curry-Paste
Salz und Pfeffer

Add-ins:

200g Brokkoli-Röschen
200g Tofu
2 EL Sojasauce od. Tamari
250g grüner Spargel
1 handvoll Spinat
1 Chili (optional)
100g Erbsen
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Thai-Curry:

  • Schäle und schneide deine Zwiebel, den Ingwer sowie deinen Knoblauch klein.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne, füge den Knoblauch, den Ingwer und die Zwiebel hinzu und brate es für ca. 2-3 Minuten.
  • Gib die Curry-Paste hinzu und brate es für eine weitere Minute.
  • Lösche die Zwiebel-Knoblauch-Ingwer-Currypaste mit der Kokosmilch ab, dem Ahornsirup und der Sojasauce (Tamari) ab und mische dein Currypulver hinzu.
  • Lasse dein Curry für 5-7 Min leicht köcheln.
  • Schmecke die Sauce mit Salz und Pfeffer ab.

Ad-Ins:

  • Schneide dein Gemüse klein und den Tofu in kleine Würfel.
  • Brate den Tofu mit der Sojasauce (Tamari) und einem EL Öl, bis er goldig braun ist.
  • Füge dein Gemüse, außer dem Spinat, hinzu und brate solange bis dein Gemüse gar ist, ca. 5-7 Min.
  • Gib deinen Spinat hinzu und brate alles für eine weitere Min.
  • Schmecke es mit Salz und Pfeffer ab und mische es in deine Currysauce.
  • Serviere dein leckeres Curry mit Reis.
  • Guten Appetit!


English:

Red Thai-Curry

Ingredients for 2 Persons

Thai-Curry

1 can coconut milk
1/2 onion
2 garlic cloves
small piece of ginger
1 Tbsp maple syrup
1 Tbsp soy sauce or tamari
2 Tbsp curry powder
3 Tbsp red curry paste
salt and pepper

Add-ins:

200g extra firm tofu
2 Tbsp soy sauce or tamari
200g broccoli florets
250g asparagus
1 handful spinach
1 chili (optional)
100g peas
salt and pepper

Instructions

Thai-Curry

  • Peel and slice your onion, garlic and ginger finely.
  • Heat a little bit of oil in a frying pan and fry onion, garlic and ginger for about 2-3 Min.
  • Add red curry paste and fry another minute. Add coconut milk, soy sauce (tamari), maple syrup and curry powder and let it simmer for 5-7 Min.
  • Season with salt and pepper to taste.

Add-ins:

  • Cut your vegetables and tofu in small pieces.
  • Heat oil in a skillet and fry tofu with soy sauce (tamari) until it´s golden brown.
  • Add your vegetables (except spinach) and fry for 5-7 Min. until your veggies are tender.
  • Add spinach and cook for another minute until spinach has wilted.
  • Season with salt and pepper.
  • Serve your add-ins with your curry and rice.
  • Enjoy!

Click here for the English Version

Hallo!

Ein einfaches und leckeres Pilz-Curry mit cremiger Kokossauce, Karotten, Erbsen, Champignons, Shiitake Pilzen und Reis. Ein unglaublich leckeres veganes Gericht, dass sogar bei den extremsten „Fleischtiger“ ein Verlangen nach Pilzen auslöst. Es schmeckt einfach so gut!

Und habe ich schon erwähnt, dass Shiitake Pilze extrem gesund sind? Sie sind die Könige der Heilpilze und haben weitreichende Anwendungsgebiete, wie Bluthochdruck, Gicht, Verstopfung, uvm. In der traditionellen chinesischen Medizin kommt er auch als Anti-Aging Helfer zu Anwendung. Der Shiitake enthält auch sehr viel Protein und viele B-Vitamine. Ein kleiner Heiler also, der Shiitake.

Ich habe für das Pilz-Curry unter anderem die Bio Vitalsuppe von Pilze Wohlrab verwendet, die mir von der Pilze Wohlrab freundlicher Weise zur Verfügung gestellt worden ist. Die Suppe ist biologisch, vegan, glutenfrei und ohne irgendwelche Zusatzstoffe. Sie enthält bloß getrocknete Shiitake, Karotten, Lauch, Chili und Petersilie. Ansonsten rein gar nichts. Das finde ich wirklich super. Nicht einmal Salz ist in der Suppe enthalten. So ist es uns überlassen, wie viel Salz wir zufügen wollen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen! Bitte hinterlasse mir doch einem Kommentar, indem du mir mitteilst, ob dir das Pilz-Curry geschmeckt hat.

Deine Anna😘


Zutaten für 2-3 Personen

1 Pkg. Bio Vitalsuppe mit Shiitake *
1 Knoblauchzehe
200g Champignons
1-2 Karotten
100g Erbsen
2 EL Currypulver
1 EL Sojasauce oder Tamari
400ml Kokosmilch
100ml Wasser (optional)
Salz

1 Tasse Reis

Zubereitung

  • Schäle und schneide deine Knoblauchzehe klein, putze und viertle deine Champignons.
  • Schneide die Karotte in Stifte.
  • Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und brate die Champignons zusammen mit der Knoblauchzehe scharf an, bis sie schön braun sind (ca. 3-4 Min.)
  • Nimm die Champignons und den Knoblauch aus der Pfanne.
  • Gib in die Pfanne deine Bio Vitalsuppe mit Shiitake, sowie dein Currypulver und brate es kurz (1 Min.) an.
  • Lösche es mit Kokosmilch und der Sojasauce ab.
  • Füge deine Karotten und die Champignons wieder hinzu und lasse alles für 10-15 Min. köcheln.
  • Mische deine Erbsen 1-2 Min. vor Ende der Kochzeit unter.
  • Währenddessen bereite deinen Reis nach Packungsanleitung zu.
  • Sobald dein Gemüse gar ist, schmecke alles gut mit Salz ab. (Sollte die Sauce zu dickflüssig sein, füge noch etwas Wasser hinzu.)
  • Serviere dein leckeres Pilz-Curry mit dem Reis.
  • Guten Appetit.

Magst du Curry? Dann habe ich hier auch noch ein leckeres Gemüse-Curry, hier ein Kürbis-Curry und für den Fleischtiger habe ich auch noch ein Hühner-Curry hier für dich!



English:

Mushroom Curry

Hello!

Easy and flaverful mushroom curry with coconut sauce, carrots, peas, bottom mushrooms, shiitake and rice. This vegan dish lets hardcore carnivore crave for mushrooms. Because it´s that good!

And did I say, that shiitake are super healthy? They have so many fields of application e.g. high blood pressure, digestive problems, gout and much more. Even in anti-aging shiitake are used. Incredible, what?

For this curry I used a packet soup from a German company, which is called „Pilze Wohlrab“. They provided this packet soup for me. The soup is biological, vegan and glutenfree and free from any additives. It´s so great. Not even salt is in the soup. So you can decide, how much salt you want to use.

I wish you much fun by cooking my mushroom recipe. Please let me in the comments know, if you like it.

Have a nice day
Yours, Anna 😘


Ingredients for 2-3 Persons

1 Bio Vitalsoup with Shiitake*
1 garlic clove
200g bottom mushrooms
1-2 carrots
100g peas
2 Tbsp curry powder
1 Tbsp soy sauce or tamari
400ml coconut milk
100ml water (optional)
Salt

1 cup rice

Instructions

  • Peel and cut your garlic finely.
  • Quarter your mushrooms and cut carrots into fine sticks.
  • Cook your rice according to the package directions.
  • Heat a little bit of oil in a skillet and fry your mushrooms + garlic for 3-4 min. until browned.
  • Remove mushrooms + garlic from skillet and add your soup.
  • Fry dried soup for 1 min. then add coconut milk, soy sauce/tamari and curry powder.
  • Add carrots, mushroom and garlic and let it simmer for 10-15 min. until tender.
  • 2 min. before cooking time is over add peas.
  • If your curry gets to thick, add a little bit of water.
  • When your mushrooms are tender, season it with salt.
  • Serve your curry with rice.
  • Enjoy!

 

 

Click here for the English Version

Zutaten für 2 Personen

1 Tasse Jasminreis
2 große Karotten
1 Zucchini
1 kleine Melanzani
100g frischen Spinat
50g Erbsen
1 Dose Kokosmilch
1 cm Ingwer
2 Knoblauchzehen
2 EL Currypulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Koche deinen Jasminreis nach Packungsanleitung.
  • Schäle und schneide den Ingwer und die Knoblauchzehen klein.
  • Schneide die Karotten, die Melanzani und die Zucchii in kleine Würfel.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und brate den Knoblauch, Ingwer und das kleingeschnittene Gemüse für ca. 5 Min. an.
  • Gib dein Currypulver und die Kokosmilch hinzu und lasse alles für 5-10 Min. köcheln, bis dein Gemüse gar ist.
  • Füge die Erbsen und den Spinat hinzu und koche alles noch einmal auf.
  • Schmecke dein Curry mit Salz und Pfeffer ab.
  • Serviere dein leckeres Curry mit dem Jasminreis.
  • Guten Appetit.


English:

Veggie Coconut Curry

Ingredients for 2 Persons

1 cup jasmine rice
2 carrots
1 zucchini
1 small eggplant
100g fresh spinach
50g Peas
1 can coconut milk
2 Tbsp Curry Powder
a piece of ginger
2 garlic cloves
Salt and Pepper to taste

Instructions:

  • Cook rice according to the package instructions.
  • Peel and slice your garlic and ginger finely.
  • Cut carrots, eggplant and zucchini into small cubes.
  • Heat a small amount of oil in a frying pan and fry garlic, ginger and your cubed vegetables for about 5 Min.
  • Stir in your curry powder and coconut milk and let it simmer for 5-10 Min, until your vegetables are done.
  • Add peas and spinach and cook for another minute.
  • Taste your curry with salt + pepper and serve with cooked jasmine rice.
  • Enjoy!

Ein leckeres Curry ist bei diesem kalten Wetter, eines meiner Lieblingsspeisen. Wegen der Gewürze und der Zutaten, die das Curry mit süß-scharfen Geschmackserlebnissen kennzeichnen, ist es für mich wie Zauberei auf dem Teller.🦄 Das Rezept ist super einfach und super lecker und cremig. 😍 Du brauchst dafür nur ca. 30 Min Zeit und:

Zutaten für 2 Personen

300g Kürbis
1 Tasse Jasminreis
250ml Kokosmilch
1-2 TL Currypulver
1 Knoblauchzehe
2 EL Sojasauce
Chilipulver
0,5cm Ingwer
1 TL Ahornsirup
weiteres Gemüse nach Belieben (optional)
Salz
Olivenöl

Zubereitung:

  • Heize deinen Ofen auf 200°C vor.
  • Schäle und schneide deinen Kürbis, deine Knoblauchzehe und deinen Ingwer klein.
  • Gib den Kürbis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, bestreiche ihn mit Öl und röste ihn im Ofen für etwa 25 Min.
  • Während dein Kürbis im Ofen ist, koche deinen Reis nach Packungsanleitung.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne, füge die Knoblauchzehe und den Ingwer hinzu und brate es, bis deine Knoblauchzehe glasig wird.
  • Sofern du weiteres Gemüse nimmst, füge es nun zum Knoblauch hinzu und lass es für 3-5 Min. braten.
  • Füge deine Kokosmilch, die Sojasauce, das Currypulver, den Ahornsirup, das Chilipulver, sowie den fertig gerösteten Kürbis zu deinem Gemüse.
  • Schmecke alles gut mit Salz ab.
  • Serviere dein leckeres Kürbiscurry mit dem Jasminreis.
  • Guten Appetit😘😘