Cranberry-Vanille Käsekuchen

Ein leckerer herbstlicher Cranberry-Vanille Käsekuchen mit Vanille-Frischkäse Creme und Cranberries, belegt mit Scheiben von frischer Kaki und Granatapfelkernen. So wird dein Käsekuchen nicht nur geschmacklich sensationell, sondern auch optisch. Der Kuchen ist vegan, super cremig und durch die Cranberries auch nicht zu süß.

Als eingebackener Käsekuchen-Fan, musste deswegen auch eine „Herbst-Wintervariante“ her. Und welche Frucht eignet sich besser als Cranberries. Die Sauce habe ich mit frischen Beeren zubereitet. Du kannst aber genauso gefrorene Cranberries für die Sauce nehmen. Alternativ kannst du auch auf eine gekaufte Cranberry-Marmelade oder Preiselbeer-Marmelade zurückgreifen.

Der Kuchen ist vegan. Du kannst als Nicht-Veganer aber auch auf tierische Produkte zurückgreifen. Die Menge reicht für eine 18-20cm Springform.

Weitere Käsekuchen Ideen für dich:

Heidelbeer Cheesecake
Schokoladen Cheesecake
Heidelbeer-Streusel Käsekuchen
Bananenbrot mit Cheesecake Swirl


Du kannst den Kuchen auch prima 1-2 Tage im Voraus zubereiten, da er dann im Kühlschrank länger ziehen kann und noch aromatischer wird. Er hält im Kühlschrank bis zu einer Woche. Zum Einfrieren eignet sich der Kuchen jedoch nicht.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen!

Drucken Pin
No ratings yet

Cranberry-Vanille Käsekuchen

Gericht Dessert, Nachspeise
Keyword Cheesecake, Käsekuchen, Süß
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Portionen 8 Stück
Kalorien 423kcal

Zutaten

Teig

  • 100 g Kokosöl fest
  • 200 g Dinkelmehl
  • 40 g Rohrzucker
  • 20 g Kakao
  • 3 EL Mineralwasser

Cheesecake-Schicht

  • 400 g Soja Quark
  • 180 g Frischkäse (vegan)
  • 1 TL Vanille
  • 50 g Puderzucker
  • 2 EL Gries
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver

Cranberry-Schicht

  • 200 g Cranberries
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50 ml Wasser
  • 50 g Ahornsirup
  • 1 TL Vanille

Dekor (optional)

  • 1 Kaki in Scheiben geschnitten
  • Granatapfelkerne

Außerdem

  • Semmelbrösel für die Form

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen. Eine Springform à 18 - 20 cm mit etwas Kokosöl einölen und mit Semmelbröseln ausbröseln.

Teig

  • In einer Schüssel alle Zutaten des Teiges miteinander vermischen. Den Teig kneten bis er glatt und geschmeidig ist. Sollte der Teig zu feucht sein, noch 1-2 Esslöffel Mehl hinzufügen.
  • Den Teig mit einem Nudelholz zwischen 2 Blättern Backpapier ausrollen. Die vorbereitete Springform mit dem Teig auskleiden, dabei auch die Ränder hochziehen. Mit einer Gabel den Boden ein paar Mal einpieksen. Den Teig bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Cranberry-Schicht

  • Die Cranberries gemeinsam mit dem Wasser, dem Zitronensaft, der Vanille und dem Ahornsirup in einen Kochtopf geben. Den Kochtopf mit einem Deckel abdecken und das Cranberry-Kompott für 5-10 Minuten leicht köcheln lassen, bis das Kompott eindickt.

Cheesecake-Schicht

  • Mit einem Mixer oder Schneebesen den Soja-Quark und den Frischkäse glatt und cremig rühren. Die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einer glatten Creme verrühren.
  • Die Springform mit dem Teig aus dem Kühlschrank holen und die Hälfte der Cheesecake Masse in die Springform füllen. Darüber die Hälfte des Cranberry-Kompotts geben.
  • Die zweite Hälfte der Cheesecake Creme über dem Cranberry-Kompott verteilen, gefolgt von der zweiten Hälfte der Cranberries.
  • Den Kuchen für ca. 60 Minuten im Ofen backen. Sollte er zu braun werden, mit einem Stück Alufolie abdecken. Den Käsekuchen bei geschlossener Ofentüre im Ofen für mindestens 30 Minuten nachziehen lassen. Aus dem Ofen holen und komplett auskühlen lassen. Am besten wird er, wenn er für ein paar Stunden, oder über Nacht im Kühlschrank stehen darf. Vor dem Servieren mit Kaki-Scheiben und Granatapfelkernen belegen.
  • Guten Appetit!

Nutrition

Calories: 423kcal | Carbohydrates: 49g | Protein: 11g | Fat: 22g | Saturated Fat: 15g | Polyunsaturated Fat: 1g | Monounsaturated Fat: 3g | Cholesterol: 23mg | Sodium: 124mg | Potassium: 169mg | Fiber: 5g | Sugar: 19g | Vitamin A: 317IU | Vitamin C: 17mg | Calcium: 40mg | Iron: 2mg
Die Nährwerte werden automatisch generiert und gelten nur als Richtwert!

P.s. du hast den Kuchen gebacken? Fabelhaft! Über ein Kommentar und eine Sternebewertung würde ich mich sehr freuen. Solltest du ein Foto auf Instagram posten, markiere mich mit @kitchenfae, dann kann ich deinen tollen Kuchen sehen!

2 Kommentare
  1. Michaela
    Michaela sagte:

    Liebe Anna,
    das ist ein weiteres tolles Rezept von dir. Wir lieben Käsekuchen und dieser schmeckt besonders lecker.
    Vielen Dank

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Möchtest du etwas sagen?
Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

achtzehn − zehn =

Recipe Rating