Click here for the English Version
Hallo!

Diese kleinen veganen Cheesecake Häppchen sind die perfekte gesunde Süßigkeit. Sie sind glutenfrei, milchfrei, und frei von raffinierten Zucker.

Industriell-verarbeitete Zutaten wirst du in diesen kleinen Leckerbissen nicht finden. Sie bestehen nämlich nur aus Mandeln, Pistazien, Pekannüssen, Mandelmilch, Datteln, Ahornsirup, Vanille und pinken Pithaya Pulver. Damit versorgst du deinen Körper mit wichtigen Fetten, Ballaststoffen, Vitamine und Mineralstoffe.

Sie sind einfach herzustellen und halten im Gefrierschrank für min. 1 Monat. Wichtig ist das die Mandeln zuvor in einer Schüssel Wasser eingeweicht worden sind. Dies kann entweder über Nacht geschehen, oder du legst sie für 1 Stunde in ein heißes Wasserbad.

Du benötigst für die Pistazien-Pithaya Cupcakes einen guten Standmixer oder Food Proccesor, sowie eine Muffinform. Das wars, mehr wird nicht benötigt, außer den Zutaten natürlich.

Viel Spaß beim „Backen“.

Deine Anna ❤❤


Zutaten für 6 Cupcakes

Boden

70g Pistazien
30g Pekannüsse
120g – 150g Datteln (entsteint)

Füllung

150g geschälte Mandeln (eingeweicht*)
1 TL Pink Pithaya Pulver
160ml Mandelmilch
1 TL Vanille
35g Ahornsirup

Dekor

gehackte Pistazien
gefriergetrocknete Erdbeeren

Zubereitung

  • Gib die Pistazien, Pekannüsse und Datteln in einen leistungsstarken Mixer und mixe bis alles klein gehackt ist und du eine klebrige Masse erhältst.
  • Nimm deine Muffinförmchen und gib in jede Mulde 1-2 EL der Masse hinein. Drücke sie schön fest. Stelle das Muffinblech in den Gefrierschrank, während du die Füllung zubereitest.
  • Seihe die Mandeln ab und gib sie zusammen mit den restlichen Füllungszutaten in deinen leistungsstarken Mixer. Mixe bis du eine cremige Füllung erhältst. Das hat bei mir ca. 3 Minuten gedauert. Sollte sie nicht cremig werden füge ein bisschen mehr Mandelmilch hinzu.
  • Hol deine Muffinförmchen aus dem Gefrierschrank und verteile die Creme auf den Böden. Stelle die Cupcakes wieder in den Gefrierschrank für mindestens 3 Stunden oder bis die Masse fest ist.
  • Verziere die Cupcakes mit gehackten Pistazien und gefriergetrockneten Erdbeeren.

Guten Appetit!

 


English:

Pistachio-Pithaya Cupcakes

Hi!

These mini vegan Cupcakes are one of my favorite healthy treats. They are glutenfree, dairyfree and refined sugar free. So you can enjoy them without any guilt.

You wouldn’t find any processed product in these mini goodies. These mini cheesecakes just contain healthy nuts, dates, almond milk, vanilla, maple syrup and pink pithaya powder. They feed your body with healthy fats, fibers, vitamins and minerals.

They are easy to make and can be stored in the freezer for up 1 month. It´s important to soak the almonds in a bowl of water. Either you soak them in cool water overnight or you soak the almonds in very hot water for 1 hour. I prefer the second method.

Everything you need is a good stand mixer or food processor and a muffin tin. And let´s be honest, everybody has a mixer/food processor and a muffin tin at home. So there is no excuse. 🙈

Happy „baking“.

Yours, Anna ❤❤


Ingredients for 6 cakes

Base

70g pistachios
30g pecans
120-150g dried dates (pitted)

Filling

150g almonds (peeled and soaked*)
1 Tsp pink pithaya powder
160ml almond milk
1 Tsp vanilla
35g maple syrup

Decor

chopped pistachios
freeze dried strawberries

Instructions

  • Add dried dates, pistachios and pecans to a good stand mixer or food processor and blend until coarsely chopped and crumbly. It should be stick togheter when you squeeze it between your fingers. If it´s to dry add a few more dates.
  • In a standard muffin tin press 1-2 Tbsp of crust in each slot and press with fingers or the back of a spoon.
  • Set it in the freezer to firm.
  • Drain the almonds and add them with the maple syrup, almond milk, pithaya powder and vanilla to your blender or food processor and blend until silky smooth. If it doesn´t turn out silky smooth add a little bit more almond milk.
  • Divide filling among the muffin tins. Freeze it for at least 3 hours.
  • If muffins are set, loosening them with a butter knife. They should pop out.
  • Decorate the mini cakes with chopped pistachios and freeze dried strawberries.

Enjoy!

Click here for the English Version

Der Duft von frisch gebackenem Gebäck aus dem Ofen, lässt mein Herz höher schlagen. Geht es dir genau so? Die besten Brötchen sind doch jene, die man selbst gemacht hat, da man genau weiß, welche Zutaten enthalten sind. Diese Müsli-Weckerl sind super einfach zu machen und so lecker. Die knusprigen Dinkelweckerl in Kombination mit den getrockneten Cranberries sind ein wahrer Traum. Die Brötchen eignen sich perfekt zum einfrieren und wieder aufbacken. Einfach mit etwas Wasser feucht machen und ab in den Ofen damit, damit sie wieder schön knusprig werden.

Zutaten für ca. 7 Brötchen

140g Wasser
130g Kokosjoghurt
1 Pkg. Trockenhefe
30g Leinsamen geschrotet
200g Dinkelvollkornmehl
120g Dinkelmehl
1 Tl Salz
40g Cranberries getrocknet
1 El Ahornsirup
1 EL Essig

3 EL Dinkelflocken
etwas Wasser

Zubereitung:

  • Erhitze in einem kleinen Topf das Wasser und Joghurt bis es lauwarm ist.
  • In einer Schüssel verrührst du die Hefe, das Dinkelmehl, Dinkelvollkornmehl, Salz und Leinsamen.
  • Füge das Joghurt-Wasser, den Essig und den Ahornsirup hinzu und knete bis du einen glatten Teig erhältst.
  • Mische die Cranberries unter und knete sie in den Teig ein. Lasse den Teig an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen, sodass sich sein Volumen verdoppelt.
  • Bemehle die Arbeitsfläche und knete den Teig nochmals durch. Forme eine lange Rolle und schneide 7-8 Stücke von dem Teig herunter. Forme aus dem Teig kleine Brötchen, indem du die Enden ein paar Mal nach unten einschlägst und den Teigling danach zwischen den Handflächen zu einer Kugel formst.
  • Bestreiche die Brötchen mit Wasser und bestreue sie mit Dinkelflocken. Lege deine Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und bedecke sie mit einem sauberen Geschirrtuch. Lasse sie nochmals für ca. 30 Minuten gehen.
  • Heize den Ofen auf 200°C vor. Wenn deine Brötchen fertig gegangen sind, backe sie für ca. 15 Minuten.

Mahlzeit!


English:

Muesli Rolls

Ingredients

140g water
130g coconut yoghurt
1 package active dry yeast
30g ground flaxseeds
200g whole spelt flour
120g spelt flour
1 Tsp salt
40g dried cranberries
1 Tbsp maple syrup
1 Tbsp vinegar

3 Tbsp spelt flakes or oats
a little bit of water

Instructions

  • In a saucepan heat water and coconut yoghurt until lukewarm.
  • Add flours, yeast, flaxseed and salt to a mixing bowl and stir. Add yoghurt-water, maple syrup and vinegar and knead your dough until it´s smooth – for about 5 minutes.
  • Then add dried cranberries and knead for another minute.
  • Cover the dough with a clean kitchen towel and let it rise for 1 hour until doubled in size.
  • On a floured surface knead the dough again and form it into a roll. Cut it into 7-8 equal pieces and form the buns.
  • Brush with water and sprinkle with spelt flakes or oats.
  • Line a baking tray with a baking sheet and put your buns onto it. Cover with a kitchen towel and let it rise for another 30 minutes.
  • Meanwhile preheat the oven to 200°C. Bake the muesli rolls for about 15 minutes.

Enjoy!

Click here for the English Version

Hallo!

Ich bin mal wieder im Tarthimmel! Diese sündig süße Schokoladen Tart ist einfach zum Dahinschmelzen. Sie schmeckt nach knusprigen Schokoladenkeks mit Schokopudding-Füllung.

Der Teig ist mein liebster Tartteig. Er ist super einfach und schnell zu machen und passt geschmacklich für jede süße Tart, wie ich finde. Die Füllung besteht aus Haselnussmilch, dunkler Schokolade und Haselnussmus. Sollte dir das nicht süß genug sein, gib einfach 1-2 Esslöffel Ahornsirup hinzu. Wichtig ist nur, dass sowohl die Kruste, als auch die Füllung ausgekühlt sind, wenn du die Füllung in den gebackenen Tartboden füllst, da es ansonsten ziemlicher Matsch werden kann.

Wenn du an einem „How-to-make“ Video interessiert bist, hinterlasse einfach einen Kommentar und ich werde dir in den nächsten Tagen zeigen, wie ich diese Tart gezaubert habe.

Alles Liebe,
deine Anna ❤

Zutaten für eine 22cm Tart

Boden

65ml Kokosöl geschmolzen
125g Dinkelmehl
20g Kakao
50g Kokoszucker

Füllung

320ml Haselnussmilch
100g dunkle Schokolade
1 EL Haselnussmus
1-2 EL Ahornsirup (optional)
1 TL Agar Agar oder 4 Blatt Gelantine

Toppings

Beeren
Nüsse nach Wahl

Zubereitung

  • Heize den Ofen auf 180°C vor und fette eine Springform á 22cm mit Kokosöl aus
  • Vermische das Mehl, den Kakao, den Zucker und das Kokosöl und knete bis du einen glatten geschmeidigen Teig erhältst.
  • Rolle den Teig zwischen zwei Bögen Backpapier aus.
  • Gib den Teig in die Tartform und drücke ihn hinein. Mit einer Gabel pikst du den Boden ein paar Mal ein. Backe den Boden für 10-12 Minuten, nimm ihn aus dem Ofen und lasse ihn komplett auskühlen.
  • Für die Füllung erhitzt du in einem Kochtopf die Milch mit der Schokolade. Rühre dabei um, sodass die Schokolade leichter schmilzt und nicht am Boden anbrennt. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, füge das Haselnussmus und den Ahornsirup hinzu.
  • Bereite das Agar Agar oder Gelantine nach Packungsanleitung zu und füge es zu deiner Schokoladenmilch. Lasse die Füllung und ständigem Rühren auf Zimmertemperatur abkühlen.
  • Gib die Füllung in den vorgebackenen Boden und stelle die Tart für min. 4 Stunden in den Kühlschrank.
  • Wenn deine Tarte durchgezogen ist, belege sie mit Beeren und gehackten Nüssen.

Guten Appetit!


 


English:

Chocolate Berry Tart

Ingredients for a 9 inch tart

Dough

65ml oil
20g cacao
125g spelt flour
50g coconut cane sugar

1 Tbsp oil

Filling

350ml hazelnut milk
100g dark chocolate
1 Tbsp hazelnut butter
1-2 Tbsp maple syrup (optional)
4 leaves gelantine or 1 Tsp agar agar

Toppings:

Berries and Nuts of choice

Instructions

  • Preheat the oven to 180°C, grease and line tart tin with oil and breadcrumbs.
  • Mix all your dough ingredients together and knead it by hand until your dough is smooth.
  • Place dough between two sheets of baking paper and roll out the dough with a rolling pin. Remove baking paper and place the dough into the prepared tart tin. Press the dough slightly.
  • Prick the base of the tart with a fork and bake it for 10-12 minutes.
  • Take the tart out of the oven and let it cool.
  • For the filling heat hazelnut milk and chocolate in a saucepan. Stir until chocolate has melted. Remove from heat. Add hazelnut butter and maple syrup and stir until well combined.
  • Prepare agar agar or gelantine according to the package directions. Add it to the chocolate milk.
  • Stir until chocolate milk is lukewarm and pour it into your tart base.
  • Refrigerate for at least 4 hours until filling is set.
  • Decorate with berries and nuts of choice.

Enjoy!

Click here for the English Version

Hallo!

Heute zeige ich dir, das einzige Rezept für Zimtschnecken, dass du je benötigen wirst. Diese Schnecken sind unglaublich weich und fluffig und in 1 Stunde fertig. Und nein, sie enthalten keine fertig Teige etc. Zu gut um wahr zu sein, nicht wahr?

Lasse deinen Teig einfach nach dem Kneten für 10-15 Min. rasten, rolle und fülle ihn und schneide dann den Teig in Schnecken. Im vorgeheizten Ofen gehen die geformten Schnecken dann für ca. 20 Min. Und dann können die Zimtschnecken auch schon gebacken werden.

Ganze drei Mal habe ich die Zimtschnecken ausprobiert. Bei den ersten zwei Versuche kamen zwar leckere Zimtschnecken heraus, aber sie waren so klein und nicht wirklich fluffig. Der Fehler lag bei mir darin, dass ich den Teig von der langen Seite zu rollen begann. Dadurch wurden die Schnecken winzig und nicht sonderlich schön. Beim dritten Mal sind dann diese fluffigen Zimtschnecken heraus.

Wenn du das Ei verwendest, benötigst du 350g Mehl, da ansonsten der Teig zu klebrig zum formen wird. Sollte er trotzdem noch zu klebrig sein, füge einen weiteren Esslöffel hinzu und knete den Teig. Diesen Schritt wiederholst du, bis der Teig geschmeidig ist und nicht mehr klebrig ist.


Zutaten

300-350g Dinkelmehl
1 Pkg. Trockenhefe
100ml Mandelmilch
50ml Wasser
3 EL Zucker
2 EL (vegane) Butter
1 Ei (optional)

Füllung

3 EL (vegane) Butter geschmolzen
2 EL Zimt
3-4 EL Kokoszucker

Glasur

60g Puderzucker
1 EL Mandelmilch

Zubereitung

  • Heize den Ofen auf 80°C vor.
  • Erhitze in einem kleinen Topf das Wasser, die Mandelmilch und die Butter, bis die Butter geschmolzen ist und das Milch-Wasser lauwarm ist.
  • In einer Schüssel vermengst du das Mehl mit der Hefe und dem Zucker.
  • Füge das lauwarme Milch-Butter-Wasser hinzu und rühre den Teig. Wenn du ein Ei verwendest, gib es jetzt hinzu. Knete den Teig für 5 Minuten, bis er schön geschmeidig ist und nicht mehr klebt. Lasse den Teig für 10-15 Min ruhen.
  • Schalte den Ofen ab und bereite währenddessen deine Füllung zu.
  • Bemehle eine Arbeitsfläche und rolle den Teig zu einem Rechteck á 25x40cm. Bestreiche ihn mit der geschmolzenen Butter und verteile darüber Zimt, sowie Zucker.
  • Rolle den Teig von der kürzeren Seite zu einer Rolle und schneide sie in ca. 2-3 cm dicke Scheiben, sodass du 6-8 Zimtschnecken erhältst.
  • Lege eine Auflaufform mit Backpapier aus und setze die Zimtschnecken hinein. Bedecke sie mit einem sauberen Geschirrtuch und lasse sie für 20 Minuten im vorgeheizten Backrohr gehen. Entferne danach das Geschirrtuch und schalte den Ofen auf 180°C. Backe deine Zimtschnecken für ca. 10-15 Minuten, bis sie goldig braun sind.
  • Während die Zimtschnecken backen, bereite die Glasur vor. Mische dafür den Puderzucker mit der Mandelmilch und rühre die Glasur glatt.
  • Sobald die Schnecken fertig sind, hole sie aus dem Ofen und übergieße sie mit der Glasur.

Guten Appetit!


English:

Cinnamon Rolls

Hi!

Today I show you the only cinnamon roll recipe you will ever need. These rolls are so fluffy and incredible delicious and ready in just 60 minutes. They didn´t contain store-bought dough or anything else. It´s all homemade.

You only have to knead the dough and let it rest for about 10-15 minutes. After resting roll out the dough, fill it and cut the cinnamon rolls. Let it rise in a pre-heated 80°C oven for 20 minutes. And that´s it. Then your rolls are ready for baking.

I tried cinnamon rolls three times. My first two tries didn´t turn out that great. But the third time it turned out really delicious.

Note: If you use the egg add a little bit more flour, because the dough is stickier. Add one tablespoon at a time until your dough is smooth.

Ingredients

3 – 3 and 1/2 cup spelt flour
1 package active dry yeast
1/2 cup water
1/4 cup almond milk
2 Tbsp (vegan) butter
3 Tbsp sugar
1 egg (optional)

Filling:

3 Tbsp (vegan) butter
2 Tbsp cinnamon
3 – 4 Tbsp coconut sugar

Glaze:

1/2 cup powdered sugar
1 Tbsp almond milk

Instructions

  • Preheat the oven to 80°C.
  • In a small saucepan heat water, almond milk and butter, until butter is melted and lukewarm.
  • Add flour, yeast, sugar in a bowl and mix.
  • Add lukewarm milk-water and the egg (if you use it). Knead the dough for about 5 minutes, until it is smooth. Let it rest for 10-15 minutes.
  • Turn off the oven and prepare your filling.
  • On a lightly floured surface roll out the dough into a 9×13 inch rectangle. Brush it with the melted butter and sprinkle sugar and cinnamon over the dough.
  • Roll up the dough from the shorter edge and cut into 6-8 even pieces.
  • Line a pan with baking paper and place the cinnamon rolls onto it. Cover the cinnamon rolls with a clean kitchen towel. Place cinnamon rolls in the pre-heated oven and let them rise for 20 minutes. Remove the kitchen towel, heat the oven to 180°C and bake the buns for 10-15 minutes until golden brown.
  • Meanwhile make the glaze. Mix powdered sugar and almond milk until well combined and lump free.
  • If your cinnamon rolls are ready baked, pour glaze over them.

ENJOY!

Click here for the English Version

Leckere selbstgemachte Karamell-Sauce mit nur 4 Zutaten. Egal ob zum Eis, zum Verzieren von Torten, zu Pancakes oder einfach so zum Naschen. Die Sauce ist unglaublich lecker und wirklich einfach. Das Wichtigste beim Zubereiten ist, dass du den Karamell in den ersten Minuten nicht umrührst.

Das Rezept ist in einer veganen und nicht-veganen Variante möglich. Beide funktionieren einwandfrei und sind so köstlich. Das Beste daran ist, dass du die Zutaten wahrscheinlich sogar Zuhause hast. Jetzt gibt es keine Ausrede mehr auf die fertigen Karamell-Saucen mit ihren unzähligen Zusatzstoffen zurückzugreifen.😁

Zutaten

200g Zucker
60ml Wasser
50g (vegane) Butter
170ml Kokosmilch oder Sahne (zimmerwarm)

Zubereitung

  • Gib den Zucker und das Wasser in einen Kochtopf und erhitze es bis es zu köcheln beginnt.
  • Drehe die Temperatur auf Mittel zurück und lasse es köcheln, bis es eine goldig braune Farbe hat. Das hat bei mir ca. 12 Minuten gedauert. Wichtig ist, dass du nicht umrührst auch wenn der Drang dazu groß ist.
  • Sobald die gewünschte Farbe erreicht ist, nimm das Karamell von der Herdplatte und gib die (vegane) Butter hinzu. Rühre bis die Butter geschmolzen ist.
  • Füge nun die Kokosmilch oder die Sahne hinzu, rühre bis sich alles verbunden hat und stelle das Karamell zurück auf die Herdplatte. Lasse es für eine weitere Minute unter ständigem Rühren köcheln. Je länger du die Sauce nun köcheln lässt umso dicker wird am Schluss die Sauce werden. Beachte, dass die Sauce erst vollständig eindickt, wenn sie ausgekühlt ist.
  • Fülle die Sauce in ein Einmachglas und lasse sie komplett auskühlen.
  • Die Karamell-Sauce hält sich min. 1 Woche im Kühlschrank.

Guten Appetit!


English:

Caramelsauce

Ingredients

200g sugar
60ml water
50g (vegan) butter
170ml coconut milk or cream

Instructions

  • Add sugar and water to a saucepan and bring it to a boil.
  • Reduce to medium heat and let it simmer until golden brown for about 10-15 minutes. Don´t stir the caramel, that really important.
  • When the caramel is golden brown remove from heat and add butter. Stir until butter has disolved.
  • Add coconut milk or cream and stir until everything is well combined. Reheat caramel and bring it to a boil for another minute. Always stir the caramel now. Remove from heat and fill caramel into jars. Caramel thickens when it´s cooled.
  • Let it cool and store leftover caramel in the fridge.

Enjoy!

Click here for the English Version

Hallo!

Super saftiger, leckerer, veganer Karottenkuchen mit einem Kokos-Frischkäse Frosting, Karamellsauce und Heidelberren. Ich habe mein altes Karottenkuchenrezept überarbeitet und herausgekommen ist dieser Leckerbissen.

In letzter Zeit habe ich meine Liebe für mehrschichtige Torten entdeckt.  Es macht einfach Spaß die Torte zu schichten und so wachsen zu sehen. Das Rezept reicht für eine 2-schichtige 18er Torte oder eine 1-schichtige 24er Torte. Wenn du nicht zwei 18er Springformen hast, dann backe zuerst einen Kuchenboden. Lasse ihn nach dem Backen kurz in der Form auskühlen. Wasche die Form aus, öle + brösle sie erneut ein und backe den zweiten Tortenboden. Es erfordert ein bisschen mehr Zeit, aber das ist es definitiv wert.

Viel Spaß beim Backen ❤


Zutaten für eine 18er Springform

125g Apfelmus
200ml Sojamilch
115g Zucker
1 EL Zimt
65g Kokosöl
200g Dinkelmehl
25g gemahlene Mandeln
1 EL Essig
2 EL Vanille
200g geraspelte Karotten
1 EL Backpulver
½ EL Natron

Frosting

250g (veganen) Frischkäse natur
1 Dose Kokosmilch* (aus dem Kühlschrank)
50g Puderzucker
1 EL Vanille
1 TL Kokosmehl oder Tapiokastärke (optional)

Verzierung

Heidelbeeren
Karamellsauce

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen auf 180°C vor und öle + brösle deine Tortenformen aus.
  • Reibe die Karotten ganz fein. Verwende dafür am Besten eine Parmesanreibe.
  • Vermische das Apfelmus, das Öl, den Zucker, die Sojamilch, Vanille und den Essig.
  • Rühre den Zimt, die gemahlenen Mandeln, das Dinkelmehl und das Backpulver + Natron unter.
  • Hebe nun die geraspelten Karotten darunter.
  • Fülle deinen Teig in 2 Springformen und backe sie für 35-40 Min.
  • Nimm die leckeren Karottenkuchen aus dem Ofen und lasse sie komplett auskühlen.
  • Sind sie kalt, hole sie aus der Form.
  • Für dein Frosting mixt du zunächst den Frischkäse mit dem Puderzucker und der Vanille cremig. Füge die Kokoscreme, dass ist der feste Teil der Kokosmilch hinzu. Mixe dein Frosting bis es schön streichfähig und fest ist. Sollte es dir nicht fest genug werden, füge noch einen Teelöffel Kokosmehl oder Tapiokastärke hinzu.
  • Bestreiche nun den ersten Kuchenboden mit deinem Frosting. Setze den zweiten Boden darauf und streiche den Kuchen mit dem restlichen Frosting ein.
  • Verziere ihn mit Karamellsauce und Heidelbeeren. Stelle den Kuchen für min. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Guten Appetit!

*Der Kuchen bleibt im Kühlschrank 3-4 Tage super lecker saftig.
* Bei der Kokosmilch ist wichtig, dass du nur den festgewordenen Teil der Milch verwendest. Am besten kühlst du die Kokosmilch über Nacht. Das Wasser darunter brauchst du aber nicht wegschütten. Das kannst du auch für Smoothies etc. verwenden.

Wenn du Karottenkuchen-Fan bist habe ich auch noch Karottenkuchen-Pancakes und einen Karottenkuchen-Mugcake für dich.


English:

Carrot Cake

Ingredients for  a 9″ cake

½ cup apple sauce (unsweetened)
1 cup soy milk
¾ cup sugar
1 Tbsp cinnamon
½ cup coconut oil (melted)
2 cups spelt flour
¼ cup ground almonds
1 Tbsp vinegar
2 Tbsp vanilla
2 cups grated carrots
1 Tbsp baking powder
½ Tbsp baking soda

Frosting

250g (vegan) cream cheese
1 can coconut milk* (refrigerated overnight)
50g confectioners sugar
1 Tbsp vanilla
1 Tsp coconut flour or tapioca starch (optional)

Deco

blueberries
caramelsauce

Instructions

  • Preheat your oven to 180°C (350°F) and grease + bread your cake pans.
  • Grate your carrots finely.
  • In a bowl mix togheter applesauce, soy milk , oil, sugar, vinegar and vanilla.
  • Add spelt flour, ground almonds, cinnamon and baking powder + baking soda to the bowl and mix very well until you get a smooth batter.
  • Fill your batter into prepared cake pans and bake in the oven for about 35-40 Min. If a toothpick inserted in the center comes out clean, the cakes are ready.
  • Let cake cool in the cake pan.
  • For the frosting mix cream cheese, sugar and vanilla smooth. Add the solid part of the coconut milk and blend until creamy. If you find that your frosting is not thickening up, you can add some coconut flour or tapioca starch to it.
  • Place a cake on cake stand or plate and cover the top with a thin layer of frosting. Do the same with the following layer. Decorate the cake with blueberries and caramel sauce.
  • Refrigerate the cake for at least 1 hour to set.

Enjoy!

*Cake will stay fresh in the fridge for about 3-4 days.
* It´s very important to use only the solid part of the coconut milk. It works best if the coconut milk is refrigerated overnight. You can scoop out the solid part. The coconut water can be used for smoothies or something else.

If you are a carrot cake fan like me, check out my carrot cake pancakes and my carrot cake mug cake.