Beiträge

Click here for the English Version

Zutaten für 5 Donuts

50g Mandelmehl
30g Kokosmehl
1 TL Backpulver
1 EL Zimt
100g Banane
2 Chia- Eier (2 EL Chiasamen + 6 EL Wasser – lass es für 10 Min. quellen)
120 ml Mandelmilch
Vanille Flavdrops zum Süßen oder anderes Süßungsmittel nach Wahl (optional)

Glasur

30g Proteinpulver nach Wahl (ich habe Schoko genommen)
Sojamilch oder andere Milch zum verdünnen

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 180°C vor.
  • Fette deine Donutform aus.
  • Zerdrücke die Banane mit einer Gabel und vermische alle Donut-Zutaten miteinander.
  • Fülle deinen Teig in die Donutform und backe sie für 25 Min.
  • Wenn sie fertig sind, lasse sie in der Form auskühlen.
  • Für die Glasur mische dein Proteinpulver mit soviel Milch bis du eine sehr zähflüssige Glasur erhältst.
  • Tunke jeden Donut in die Glasur und lasse sie im Kühlschrank fest werden.
  • Guten Appetit!


English:

Donuts (vegan/low carb)

Ingredients for 5 Donuts

50g Almond flour
30g Coconut flour
100g Banana
1 Tbsp Baking Powder
1 Tbsp Cinnamon
2 Chia Eggs (2 Tbsp Chia Seeds + 6 Tbsp Water – let it sit for 10 Min.)
120ml Almond milk
Vanilla Flavdrops or any kind of sweetener (optional)

Glaze

30g Protein Powder of choice
Almond or Soy Milk to thin

Instructions

  • Preheat oven to 180°C.
  • Grease out a donut tin.
  • Mash banana with a fork and mix all donut ingredients togheter until you get a thick dough.
  • Put dough into donut tins and bake your donuts for about 25 Min.
  • Let donuts cool out completly in the donut tins.
  • For the glaze mix your protein powder with milk until you gets a gooey glaze.
  • Put each donut into glaze and put donuts into fridge until glaze is set.
  • Enjoy!

Nutrition Facts
Serving Size 1
Servings Per Container 5

Amount Per Serving
Calories 110 Calories from Fat 45
% Daily Value*
Total Fat 5,3g 8%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 6,3g 2%
Dietary Fiber 6,2g 24%
Sugars 5,1g
Protein 10,2g 20%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

Click here for the English Version

Zutaten für 2 Portionen

200g Tofu
400g Karfiol
100g Erbsen
100g Karotten
2 Knoblauchzehen
Grün der Frühlingszwiebel

Marinade

3 EL Sojasauce
1 EL Erdnussbutter
1 TL Ahornsirup
Salz

Zubereitung

  • Schäle und schneide die Knoblauchzehe klein.
  • Schneide deine Karotten in dünne Streifen und die Frühlingszwiebel in Ringe.
  • Presse aus deinem Tofu das überschüssige Wasser aus. Gib den Tofu dafür zwischen zwei Blätter Küchenrolle und stelle etwas schweres, wie zb. eine Pfanne für 10-15 Min darauf.
  • Schneide deinen Tofu in kleine Würfel. Teile deinen Karfiol in Röschen und gib sie in einen Mixer.
  • Mixe die Röschen solange bis die Röschen die Textur von Couscous angenommen haben.
  • Mische die Sojasauce, die Erdnussbutter, den Ahornsirup miteinander.
  • Brate den Tofu mit etwas Öl und einem EL der Marinade in eine Pfanne goldig braun.
  • Füge die Knoblauchzehe, sowie dein restliches Gemüse hinzu. Lass es für ca. 3-5 Min anbraten.
  • Mische die Marinade unter und brate es für weitere 2-3 Min.
  • Schmecke alles gut mit Salz ab.
  • Guten Appetit.


English:

Cauliflower fried rice

Ingredients for 2

400g cauliflower
100g carrots
100g peas
200g tofu extra firm
2 garlic cloves
1 green onion

Marinade

3 Tbsp soy sauce
1 Tbsp peanut butter
1 Tsp Maple syrup
Salt to taste

Instructions

  • Peel and cut garlic cloves finely.
  • Chop carrots and green onion into small pieces.
  • Press excess water of tofu out. Put tofu between kitchen papers and put a heavy frying pan for 10-15 Min. on tofu.
  • Cut tofu in small bites.
  • Cut cauliflower into florets and put them into a food processor.
  • Mix cauliflower florets into „rice“.
  • For marinade mix all marinade ingredients togheter.
  • Heat a little bit of oil in a frying pan and fry tofu with 1 Tbsp of marinade, until tofu gets golden and crispy.
  • Add garlic cloves, cauliflower „rice“, peas, carrots and green onion to your tofu.
  • Fry it for 3-5 Min. until vegetable soften a little bit.
  • Add rest of the marinade and fry for another 2-3 Min.
  • Enjoy!

Nutrition Facts
Serving Size 1
Servings Per Container 2

Amount Per Serving
Calories 214 Calories from Fat 117
% Daily Value*
Total Fat 13g 20%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 11,5g 4%
Dietary Fiber 7,8g 28%
Sugars 9,4g
Protein 16,5g 32%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

Click here for the English Version

Zutaten für 2 Personen

1 Tasse Jasminreis
2 große Karotten
1 Zucchini
1 kleine Melanzani
100g frischen Spinat
50g Erbsen
1 Dose Kokosmilch
1 cm Ingwer
2 Knoblauchzehen
2 EL Currypulver
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Koche deinen Jasminreis nach Packungsanleitung.
  • Schäle und schneide den Ingwer und die Knoblauchzehen klein.
  • Schneide die Karotten, die Melanzani und die Zucchii in kleine Würfel.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und brate den Knoblauch, Ingwer und das kleingeschnittene Gemüse für ca. 5 Min. an.
  • Gib dein Currypulver und die Kokosmilch hinzu und lasse alles für 5-10 Min. köcheln, bis dein Gemüse gar ist.
  • Füge die Erbsen und den Spinat hinzu und koche alles noch einmal auf.
  • Schmecke dein Curry mit Salz und Pfeffer ab.
  • Serviere dein leckeres Curry mit dem Jasminreis.
  • Guten Appetit.


English:

Veggie Coconut Curry

Ingredients for 2 Persons

1 cup jasmine rice
2 carrots
1 zucchini
1 small eggplant
100g fresh spinach
50g Peas
1 can coconut milk
2 Tbsp Curry Powder
a piece of ginger
2 garlic cloves
Salt and Pepper to taste

Instructions:

  • Cook rice according to the package instructions.
  • Peel and slice your garlic and ginger finely.
  • Cut carrots, eggplant and zucchini into small cubes.
  • Heat a small amount of oil in a frying pan and fry garlic, ginger and your cubed vegetables for about 5 Min.
  • Stir in your curry powder and coconut milk and let it simmer for 5-10 Min, until your vegetables are done.
  • Add peas and spinach and cook for another minute.
  • Taste your curry with salt + pepper and serve with cooked jasmine rice.
  • Enjoy!

Click here for the English Version

Super einfache und leckere Buchweizen Crépes, die du mit nur 4 Zutaten ganz easy nachkochen kannst. Das Rezept ist vegan, glutenfrei, paleo und super lecker. Du brauchst dafür ca. 15 Min. sofern man die Ziehzeit des Teiges miteinberechnet. Probier sie unbedingt aus.

 


Zutaten für 4 Crépes

80g Buchweizenmehl
220ml Mandelmilch
1 EL geschrotete Leinsamen
1 EL Ahornsirup oder etwas Vanille Flavdrops
etwas Kakaopulver (optional)
Kokosöl oder Avocadoöl zum Backen

Toppings und Füllung nach Belieben

Zubereitung

  • Verrühre das Buchweizenmehl, die Mandelmilch, die Leinsamen und die Süße miteinander, bis du einen klümpchenfreien Teig erhältst.
  • Lasse den Teig für 10 Min. ziehen.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und gib eine Suppenkelle von Teig in die heiße Pfanne.
  • Backe deine Crepes pro Seite für ca. 1-2 Min., wende sie und backe sie auf der anderen Seite auch für 1 Min.
  • Wiederhole die letzten beiden Schritte, bis du den Teig aufgebraucht hast.
  • Serviere die Crepes mit Füllung und Toppings nach Wahl.
  • Guten Appetit.


English:

Buckwheat Crépes (vegan & glutenfree)

Ingredients for 4 Crépes

80g Buckwheat flour
220ml Almond milk
1 Tbsp ground flaxseeds
1 Tbsp Maple Syrup or Vanilla Flavdrops
Cacao (optional)
Coconut Oil or Avocado Oil for frying

Toppings and fillings as you prefer

Instructions:

  • Mix togheter in a mixing bowl buckwheat flour, almond milk, ground flaxseeds and your sweetener of choice.
  • Let it sit for 10 Min.
  • Heat a non sticking pan with a little bit of coconut oil.
  • Pour in about a ladle of your crepe dough and bake it on each site for about 1-2 Min. Flip once.
  • Serve it with your favorite toppings and fillings.
  • Enjoy!

Hallo! Heute habe ich das erste mal mit Aquafaba gekocht, oder besser gesagt gebacken. Aquafaba ist das Wasser, indem die Kichererbsen eingelegt sind. Ich habe zuvor viel darüber gelesen, aber trotzdem war ich am Anfang sehr skeptisch, wie ich das Einweichwasser aufgefangen habe, da es meiner Meinung nach ziemlich ekelig aussieht. 🙈🙈 Auch dass ich ein Einweichwasser verwende, welches normalerweise im Abfluss landet, hat mich sehr skeptisch gemacht. Nichts desto trotz habe ich mir gedacht, dass muss ich ausprobieren.

Glücklicherweise hat sich das Einweichwasser als wahrer Held gezeigt. Ich konnte meinen Augen kaum trauen, als ich es mit der Küchenmaschine aufschlug und es danach wie Eischnee aussah. Neugierig wie ich bin, habe ich es gleich einmal roh gekostet, da ich wissen musste, was ich da in meine Nuggets mische.

Und es schmeckte nach nichts, außer vielleicht ein wenig Salz, aber ansonsten war es komplett geschmacksneutral. Das hat mich begeistert. Ein veganer Eiklar-Ersatz ganz ohne Chemie und Zusatzstoffe, der normalerweise im Abfluss landet und nur aus Wasser, Salz und vielleicht ein wenig Kichererbsen besteht. Also ich kann es dir nur empfehlen, dass du es mal probierst.

Beim Kauf von deiner Kichererbsen Dose ist es wichtig, dass du darauf achtest, dass du welche kaufst, die als Inhaltsstoffe wirklich nur Kichererbsen, Wasser und Salz enthalten. Das Aquafaba bzw. Kichererbsenwasser dient in diesem Rezept dazu, dass die Nuggets saftiger bleiben. Wenn du es weglässt, werden sie trocken, wie gebackene Falafel. Ebenso ist es wichtig, dass du sie nicht zu lange im Ofen lässt, da sie auch sonst zu trocken werden. So ich glaube, ich habe jetzt alles gesagt. Nun zum Rezept:


Zutaten für 2 Personen

1 Dose Kichererbsen*
1/4 Tasse (á 250m) Aquafaba (das ist das Wasser, indem die Kichererbsen eingelegt sind)
45g Haferflocken
30g Paniermehl
1 TL Garam Masala
2 EL Olivenöl
Salz

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 200°C vor.
  • Schütte deine Kichererbsen ab und fange dabei 1/4 Tasse der Flüssigkeit auf. Die Kichererbsen kannst du nun wie gewohnt mit Wasser abspülen.
  • Gib deine Kichererbsen in einen Mixer, zerkleinere sie und gib sie in eine Schüssel.
  • Zerkleinere deine Haferflocken ebenfalls mit dem Mixer, bis du eine Art Haferlockenmehl erhältst und füge es in die Schüssel zu den Kichererbsen hinzu.
  • Mische unter deine Kichererbsen-Hafermehl Mischung dein Garam Masala, Salz, sowie einen EL Olivenöl und stelle es beiseite.
  • Schlage mit einem Schneebesen, oder mit deiner Küchenmaschine das Kichererbsenwasser bis es fest wie Eischnee wird und mische es unter deine Kichererbsen-Haferflocken Mischung.
  • Forme mit deinen Händen Nuggets und ummantle jedes Nugget mit deinem Paniermehl.
  • Lege die Nuggets auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und streiche sie mit einem EL Olivenöl ein.
  • Backe deine Nuggets für ungefähr 25-30 Min., jedoch nicht zu lange, da sie sonst trocken werden.
  • Serviere deine lecker, knusprigen Nuggets mit selbstgemachten Ketchup.
  • Guten Appetit. 😘😘

Nährwerte:

Nutrition Facts
Serving Size 6 Nuggets
Servings Per Container 12 Nuggets

Amount Per Serving
Calories 271 Calories from Fat 45
% Daily Value*
Total Fat 5g 8%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 43g 14%
Dietary Fiber 9,3g 36%
Sugars 1,3g
Protein 16g 32%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

Click here for the English Version

Heute gibt es eine mega-leckere Quinoa-Füllung, womit du dein Lieblingsgemüse füllen kannst, oder die du einfach so verspeisen kannst . Es schmeckt auch so unglaublich lecker. Und mit den Rosinen – ein Traum. Eigentlich kenne ich nur zwei Arten von Menschen, entweder sie lieben Rosinen oder sie hassen sie. Ich hoffe du gehörst zu jenen, die Rosinen mögen, ansonsten kannst du die Rosinen auch mit getrockneten Cranberries ersetzen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen und gib mir dann bitte Bescheid, wie dir die Quinoa-Füllung geschmeckt hat. Und falls du gefülltes Gemüse genau so magst wie ich, hab ich auch noch super lecker gefüllte Champignons und einen gefüllten Kürbis.


Zutaten für 2 Personen

1/2 Tasse Quinoa
1/2 Hokkaido-Kürbis
1 EL Olivenöl
1 EL Ahornsirup
1 Knoblauchzehe
10g Walnüsse
20g Rosinen
80g Spinat
1 TL Garam Masala
Erdnussbutter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 200°C vor.
  • Schneide deinen Kürbis in kleine Würfel und mische in einer Schüssel das Olivenöl, den Ahornsirup und das Garam Masala. Streiche deinen Kürbis damit ein.
  • Gib deinen Kürbis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe es für ungefähr 20 Minuten.
  • Koche deinen Quinoa lt. Packungsanleitung.
  • Schäle und schneide deine Knoblauchzehe, sowie deine Walnusskerne klein.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und dünste deinen Knoblauch glasig. Gib deinen Spinat hinzu und brate es solange, bis der Spinat zusammenfällt.
  • Sobald der Kürbis fertig ist, mische deinen Quinoa, die Walnüsse, die Rosinen und den Kürbis unter den Spinat.
  • Würze alles gut mit Salz und Pfeffer.
  • Fülle dein Lieblingsgemüse mit der Quinoamischung und serviere es mit Erdnussbutter.
  • Guten Appetit.


English:

Quinoa Filling

Ingredients

1/2 cup quinoa
1/2 Hokkaido pumpkin
1 Tbsp olive oil
1 Tbsp Maple syrup
A garlic clove (peeled and finely sliced)
10g Walnuts (chopped finely)
20g Raisins
80g Spinach
1 Tsp Garam Masala
Penut Butter
Salt and Pepper to taste

Instructions

  • Preheat your oven to 200°C.
  • In a small bowl combine the olive oil, maple syrup and garam masala.
  • Cut your pumpkin in small cubes and toss it with the oil-maple mixture.
  • Put the pumpkin on a baking tray and bake it for 20 minutes, until the pumpkin is soft and golden.
  • Meanwhile cook the quinoa according to the package instructions.
  • Heat oil in a frying pan and cook your garlic until traslucent. Add the spinach and cook for another 2-3 Min. until spinach wilts.
  • Next, add your pumpkin, walnuts, raisins to the spinach and season with salt and pepper.
  • Stuff your favorite vegetable with this tasty mix and drizzle it with penut butter.
  • Enjoy!

Die Nährwerte:

Nutrition Facts
Serving Size 1
Servings Per Container 2

Amount Per Serving
Calories 318 Calories from Fat 90
% Daily Value*
Total Fat 10g 15%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 46g 15%
Dietary Fiber 17g 68%
Sugars 8g
Protein 10g 20%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

Click here for the English Version

Hallo! Heute gibt es leckere Blumenkohl-Steaks. Wenn man so überlegt, ist unser Gemüse eigentlich sehr vielseitig einsetzbar – das finde ich klasse. Das Rezept ist glutenfrei, paleo, vegan und das Ergebnis super köstlich. Ich habe einen ganzen Blumenkohl auf einmal verdrückt. Da ja der Blumenkohl fast keine Kalorien hat und für ein Gemüse viel Eiweiß enthält, ist das Essen auch für eine schlanke Linie perfekt. Ich wünsch dir viel Spaß beim Nachkochen. Lass von dir hören, wenn du sie probiert hast.


Zutaten für 2 Personen

1-2 Blumenkohl
1 Knoblauchzehe
1 EL Paprikapulver
3-4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Granatapfelkerne
Petersilie
Kürbiskerne

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 180°C vor.
  • Schäle und schneide deine Knoblauchzehe klein.
  • Schneide deinen Blumenkohl in 1-2cm dicke Scheiben und lege sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  • Mische dein Öl mit der Knoblauchzehe, dem Paprikapulver sowie Salz und Pfeffer.
  • Bestreiche deine Blumenkohl-Steaks mit der Marinade und gib sie dann für 30 Min. in den Ofen. Wende deine Steaks nach ca. 15 Min.
  • Serviere deine leckeren Blumenkohl-Steaks mit Granatapfelkernen, Kürbiskernen, sowie Petersilie. Als Beilage passen Reis, als auch Kartoffeln prima dazu.
  • Guten Appetit.

Bist du ein Gemüse-Steak Fan? Wenn ja hab ich hier auch noch leckere Auberginen-Steaks für dich.



English:

Cauliflower Steaks

Ingredients

1-2 Cauliflowers
1 Garlic clove
1 Tbsp paprika powder
3-4 Tbsp olive oil
Salt and Pepper

Pomegranate seeds
Pumpkin seeds
fresh parsley

Instructions

  • Preheat your oven to 180°C.
  • Peel and slice your garlic finely.
  • Place cauliflower core side down on a work surface. Chop your cauliflower into 1-2 cm thick slices and arrange the cauliflower steaks on a baking sheet along with the broken florets.
  • In a bowl combine the olive oil, paprika powder, garlic and salt and pepper.
  • Brush the cauliflower slices on both sides with the mixture, then roast in the oven for 30 minutes, until golden and cooked through. Flip the steak halftime.
  • Serve your tasty cauliflower steaks with fresh parsley, pomegranate seeds and pumpkin seeds. Rice or potatoes are perfect as side dish.
  • Enjoy!

Nährwerte/Nutrition facts

Nutrition Facts
Serving Size 3 Steaks
Servings Per Container 6 Steaks

Amount Per Serving
Calories 300 Calories from Fat 126
% Daily Value*
Total Fat 14g 22%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterol 0mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 5,7g 2%
Dietary Fiber 7,2g 28%
Sugars 4,3g
Protein 7g 14%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

Heute gibt es leckere Zucchini-Bananen-Brownies, welche super saftig und extrem lecker sind. Ein kleiner Tipp: Lass sie komplett auskühlen, bevor du sie schneidest. Das Rezept ist glutenfrei, paleo und vegan. Ich habe mich auch bemüht, wieder ein gesundes Brownie Rezept zu kreieren und ja was soll ich sagen, ich glaube es ist mir gelungen, da die Brownies auch noch gesund sind. Wenn du also Lust hast einen gesunden Leckerbissen zu backen und ohne Reue Schokobrownies naschen willst, sind diese Zucchini-Bananen-Brownies perfekt für dich. Solltest du ein Brownie Fan sein, hab ich auch noch  hier fruchtige Himbeer-Brownies für dich.

springe zu naehrwerte


Zutaten für 12 Stück

1 mittlere Zucchini
2 reife Bananen (umso reifer, umso besser)
2 EL Kokosöl geschmolzen
1 Chia-Ei (1 EL Chiasamen + 3 EL Wasser)
40g Mandelmehl
30g Kokosmehl
50ml Ahornsirup
1 TL Backpulver
2 EL Backkakao
Schokodrops

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen auf 180°C vor.
  • Hoble deine Zucchini klein und drücke das Wasser aus.
  • Zerdrücke deine Bananen mit einer Gabel.
  • Gib deine Zucchini und deine Banane in einen Mixer und mixe beides klein.
  • Vermische deine Zucchini-Bananenmischung mit dem Kokosmehl, Mandelmehl, dem Backpulver, dem Chia-Ei, dem Ahornsirup und dem Kakaopulver.
  • Lege eine Backform mit Backpapier aus und gib deine Schoko-Zucchini-Bananen Masse hinein.
  • Bestreue sie mit Schokodrops und gib sie für 50 Min. in den Ofen.
  • Guten Appetit.

Nährwerte:

Nährwerte:
 

Nutrition Facts
Serving Size 12 Brownies
Servings Per Container 1 Brownie

Amount Per Serving
Calories 87 Calories from Fat 27
% Daily Value*
Total Fat 3,5g 5%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 9g 3%
Dietary Fiber 3g 12%
Sugars 7g
Protein 3,1g 6%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

Dieser winterliche Roggen-Pastasalat ist so einfach zu machen. Er ist einfach großartig mit seinen bunten kräftigen Farben und dem leckeren Geschmack, den er durch den Zimt und dem Ahornsirup bekommt. Und das Beste ist, der Pastasalat ist auch noch super gesund. Durch das Wintergemüse bekommt der seine vielen gesunden Nährstoffe. Er eignet sich perfekt als Beilage für 4 Personen oder als Hauptspeise für 2 Personen. Das Rezept ist vegan, super lecker und dauert in etwa 30 Min.  Alles was du dafür brauchst, ist:


Zutaten für 2 Personen

150g pastafani* Roggen
200g Hokkaidokürbis
1 handvoll Walnüsse bzw. Paranüsse
1 Avocado
Granatapfelkerne
125g Spinat
Salz und Pfeffer

Dressing/Marinade

4 EL Olivenöl
1 TL Zimt
2 EL Ahornsirup
Saft einer Zitrone

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen auf 200°C vor.
  • Koche deine Pasta al dente.
  • Wasche deinen Kürbis, viertle ihn und befreie ihn von den Kernen.
  • Schneide deinen Kürbis in kleine Würfel und gib ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Vermische 2 EL des Olivenöls, 1 EL Ahornsirup sowie einen halben TL Zimt miteinander und bestreiche deine Kürbiswürfel damit.
  • Gib deinen Kürbis für ca. 20 Min. in den vorgeheizten Backofen.
  • Während dein Kürbis backt, wasche deinen Salat, schäle und schneide deine Avocado klein und vermische in einer Schüssel dein restliches Olivenöl, den Ahornsirup, den restlichen Zimt, sowie den Zitronensaft miteinander.
  • Schmecke dein Dressing gut mit Salz und Pfeffer ab.
  • Sobald dein Kürbis fertig ist, mische deinen Spinat, den Kürbis, den gemischten Salat, deine Pasta, deine Walnüsse, deine Granatapfelkerne und dein Dressing miteinander.
  • Schmecke zum Schluss nochmals alles mit Salz und Pfeffer ab.
  • Guten Appetit.

Nährwerte:

Nutrition Facts
Serving Size 1
Servings Per Container 2

Amount Per Serving
Calories 550 Calories from Fat 252
% Daily Value*
Total Fat 28g 43%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 58g 19%
Dietary Fiber 17g 68%
Sugars 14g
Protein 11g 22%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

*Werbung

Wo sind meine Burger Liebhaber? Heute habe ich die ultimativen veganen Burger für euch. Sie sind so lecker. Die Patties kannst du auch ohne Burgerbrötchen verdrücken, dann ist es sogar ein Low Carb essen. Die Burger sind gesund, glutenfrei (sofern du glutenfreie Brötchen verwendest) und vegan. Ich kann dir versprechen, dass sie auch Fleisch-Esser überzeugen werden. Probier sie doch aus. Alles was du dafür brauchst ist:


Zutaten für 6 Burger

1 Dose Kichererbsen
300g Zucchini
1/2 Zwiebel
3 EL Kichererbsenmehl
3 EL Semmelbrösel (glutenfrei oder normale)
1 handvoll Petersilie
Salz und Pfeffer

Außerdem

6 Burgerbrötchen
Salat
2 Tomaten in Scheiben geschnitten
1 rote Zwiebel in Scheiben geschnitten
Avocado zerdrückt oder in Scheiben geschnitten (optional)
Sauce nach Wahl (z.B. Guacamole, Ketchup etc.)

Zubereitung

  • Seihe und spüle deine Kichererbsen mit Wasser ab.
  • Reibe deine Zucchini klein und drücke das überschüssige Wasser aus.
  • Schneide deine Zwiebel klein.
  • Füge deine Kichererbsen, die Zucchini, die Petersilie, sowie die Zwiebel in einen Mixer und mixe sie bis alles klein ist und du eine homogene Masse erhältst.
  • Mische dein Kichererbsenmehl, deine Semmelbrösel, sowie dein Salz und Pfeffer unter und forme aus deinen Teig Burger-Patties á 90g.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und brate deine Patties für etwa 4-5 Min. pro Seite.
  • Sobald deine Patties fertig sind, nimm sie aus der Pfanne. Schneide deine Burgerbrötchen auf und toaste sie mit der Schnittfläche nach unten, für ca. 30 Sek. in einer selben Pfanne, in der du deine Patties gebraten hast.
  • Belege deine Burgerbrötchen mit deiner Sauce, dem Salat, dem Patty, Tomaten und Zwiebel.
  • Guten Appetit.

Nährwerte:

Nutrition Facts
Serving Size 1 Burger
Servings Per Container 6 Burgers

Amount Per Serving
Calories 248 Calories from Fat 63
% Daily Value*
Total Fat 7,4g 11%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 36,3g 12%
Dietary Fiber 7g 28%
Sugars 5,1g
Protein 11g 22%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.