Beiträge

Click here for the English Version

Saftige schokoladige Cupcakes einmal mit Vanille und einmal mit Vanille-Himbeer Frosting. Die Cupcakes, sowie auch das Frosting sind vegan, jedoch auch vegetarisch möglich. Ich habe dir die Varianten für die vegane und vegetarische Version hingeschrieben.

Ohne Frosting halten sich die Cupcakes bis zu einer Woche im Kühlschrank. Wichtig ist, dass die kleinen Leckerbissen komplett ausgekühlt sind, bevor du sie mit Frosting verzierst. Auf den Bildern habe ich eine Spritztülle mit großer Öffnung und Zacken verwendet. Du setzt die Tülle am äußeren Rand an und spritzt vom äußeren Rand nach innen, bis der Cupcake mit Frosting bedeckt ist. Du kannst aber genauso gut eine Stern Tülle verwenden, dann bekommst du ein schönes Rosenmuster. Hier fängst du jedoch in der Mitte an und spritzt dein Frosting von innen nach außen.

Zutaten für 7 Cupcakes

Teig

50g Dinkelmehl
20g Kakaopulver
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Ei oder Lein-Ei (1 EL geschrottete Leinsamen + 3 EL Cashew- oder Mandelmilch)
70g Kokoszucker
40g Kokosöl geschmolzen
60ml Cashew- oder Mandelmilch
1 TL Essig

Frosting

50g (vegane) Butter (zimmerwarm)
200g (veganer) Frischkäse
1 TL Vanilla
40g Puderzucker
2 EL Himbeerpüree (optional)

Zubereitung

  • Heize den Ofen auf 180°C vor und lege deine Muffinform mit 7 Papierförmchen aus.
  • Vermische in einer Schüssel die Cashewmilch mit dem Essig, so bekommst du eine Art von „Buttermilch“.
  • In einer großen Schüssel vermischst du alle deine Teig-Zutaten und rührst zum Schluss deine selbstgemachte Cashew-Buttermilch darunter. Rühre bis sich alle Zutaten verbunden haben. Der Teig ist sehr flüssig.
  • Fülle den Teig in die vorbereiteten Förmchen. Fülle sie nur bis zur Hälfte, damit dir nichts überläuft.
  • Backe den Teig für ca. 17-20 Minuten, bis an deinem Stäbchen kein Teig mehr kleben bleibt. Lasse sie komplett auskühlen, bevor du sie mit Frosting verzierst.
  • Für das Frosting rührst du die Butter mit dem Staubzucker cremig und fügst danach den Frischkäse bei. Achte darauf das die Masse schön cremig ist und du keine Klümpchen erhältst.
  • Mische die Vanille und das Himbeerpürree unter.
  • Fülle deine Buttercreme in einen Spritzsack und verziere die Cupcakes wie es dir gefällt.
  • Guten Appetit.

English:

Chocolate Cupcakes

Ingredients for 7 Cupcakes

Dough

50g spelt flour
20g cocoa powder
1/2 Tsp baking powder
1/2 Tsp baking soda
1 egg or 1 flax-egg (1 Tbsp ground flaxseeds + 3 Tbsp cashew- or almond milk)
70g coconut sugar
40g coconut oil
60ml cashew or almond milk
1 Tbsp vinegar

Frosting

50g (vegan) butter
200g (vegan) cream cheese
1 Tsp vanilla
50g powdered sugar
2 Tbsp raspberry puree (optional)

Instuctions

  • Preheat the oven to 180°C. Line a muffin pan with 7 cupcake liners.
  • Whisk cashew milk and vinegar until well combined. This will be your homemade „butter milk“.
  • In a large bowl whisk togheter all of the dough ingredients, until combined but do not over mix. The better will be thin.
  • Pour  the batter into prepared liners. Fill only halfway. Bake for 17-20 minutes. If a toothpick inserted into the center comes out clean, your cupcakes a ready. Allow to cool completely before frosting.
  • For the frosting stir butter and powdered sugar until creamy. Add cream cheese and whisk until creamy again. Add vanilla and raspberry puree until well combined.
  • Frost cooled cupcakes however you like.
  • Enjoy!

inspired by Sally´s baking addiction

 

Click here for the English Version

Zutaten für eine 18er Springform

Kuchen-Boden

85g Mehl
15g Kakao
80g Apfelmus
1 EL Apfelessig
1 EL Backpulver
30g Kokosblütenzucker
80ml Vanille-Mandelmilch

Käseschicht:

300g (veganer) Frischkäse
250g Kokosjoghurt
60g Puderzucker
1 TL Vanille
30g weiße (vegane) Schokolade
200g Himbeeren
1 Beutel Gelantine oder Agar Agar

Ganache:

70g dunkle Schokolade
30g Kokosöl

Dekor:

50g Himbeeren
20g Schokoladenraspeln

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 180°C vor und öle deine Springform mit Kokosöl ein.
  • Vermische in einer Schüssel alle Kuchen-Zutaten miteinander und fülle den Teig in die vorbereitete Springform.
  • Backe den Boden für ca. 25 Min.
  • Lasse ihn komplett auskühlen, bevor du deine Frischkäseschicht darauf gibst.

Käseschicht:

  • Vermische in einer Schüssel den Frischkäse, den Kokosjoghurt, Puderzucker und Vanille miteinander und rühre alles cremig.
  • Teile die Frischkäse-Creme in der Hälfte.
  • Gib in eine Hälfte der Creme 75g der Himbeeren und mixe mit einem Mixer oder Pürrierstab alles cremig.
  • Schmelze die weiße Schokolade über einem Wasserbad und mische sie danach in die andere (weiße) Frischkäseschicht.
  • Bereite die Hälfte deiner Gelantine oder Agar Agar nach Packungsanleitung zu und rühre sie in die Himbeer Frischkäsecreme.
  • Belege deinen Kuchenboden mit den restlichen Himbeeren und verteile darauf die Himbeer-Frischkäsecreme.
  • Stell deinen Kuchen dann für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.
  • Sobald die Himbeer-Frischkäsecreme ein wenig fest geworden ist, bereitest du die übrige Hälfte deiner Gelantine oder Agar Agar zu und mischst sie unter die weiße Schokoladen-Frischkäsecreme.
  • Verteile nun die Creme auf der Himbeer-Frischkäse-Schicht, streiche sie glatt und stelle die Torte dann für min. 4 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank.

Ganache und Dekor

  • Für die Ganache schmilzt du unter ständigem Rühren die Schokolade mit dem Kokosöl und lasse sie etwas auskühlen.
  • Befreie deine Torte von der Springform und streich sie mit deiner Ganache ein.
  • Verteile auf der noch flüssigen Ganache deine Deko-Himbeeren und stelle die Torte wieder in den Kühlschrank, bis die Schokoladenschicht fest geworden ist (ca.1 Stunde).
  • Sobald dein Käsekuchen fertig ist, bestreust du ihn mit Schokoladenraspeln.

 

Guten Appetit.



English:

Raspberry Cheesecake

Ingredients for an 8“ pan

Cake

3/4 cup flour
1/4 cup cocoa
1/2 cup apple puree
1/4 cup coconut cane sugar
1/2 vanilla almond milk
1 Tbsp apple cidar vinegar
1 Tbsp baking powder

Cheesecake Layer

300g (vegan) cream cheese
250g coconut yoghurt
60g confectoner sugar
1 Tsp vanilla
30g (vegan) white chocolate
200g raspberries
6 leaves gelantine or agar agar

Ganache

70g dark chocolate
30g coconut oil

Deco

50g fresh raspberries
20g grated chocolate

Instructions

  • Preheat the oven to 180°C (350°F) and grease your baking tin with coconut oil.
  • Add all the cake ingredients in a mixing bowl and mix until well combined.
  • Fill your cake dough into prepared baking tin and bake for 25-30 min. The skewer should be clean.
  • Let your cake base cool down completely before you put your cheesecake layer on it.

Cheesecake Layer

  • Add cream cheese, coconut yoghurt, confectoners sugar and vanilla in a mixing bowl and mix until well combined.
  • Half your cheesecake cream into equal portions.
  • Add 75g raspberries to one half and mix it with a blender until smooth and creamy.
  • Melt the white chocolate and stir it into the other cream cheese half, set aside.
  • Prepare half of gelantine (agar agar) according to the package directions and add it to raspberry cream cheese.
  • Take your cake base and put remaining raspberries on it, followed by the raspberry cream cheese.
  • Refrigerate the cake for about one hour.
  • When your raspberry cream cheese layer is firm, prepare the remaining half of gelantine (agar agar) and stir it into your chocolate cream cheese.
  • Spread it onto the raspberry cream cheese layer until you get an even layer.
  • Refrigerate your cheesecake for 4 hours or overnight.

Ganache and Deco

  • When your cheesecake is firm and cold remove baking tin.
  • Melt dark chocolate and coconut oil.
  • Let ganache cool down a little bit and spread it on the top of your cheesecake. Put fresh raspberries on it.
  • Refrigerate cake again until ganache is firm and set.
  • Serve your cake with grated chocolate.

Enjoy!

Click here for the English Version
Super fruchtige, leckere und schnelle Himbeersauce – sie schmeckt so lecker. Und das Beste daran ist, du kannst sie mit allen möglichen Sorten von Beeren zubereiten. Ich bin ein großer Fan von Himbeeren oder Blaubeeren, aber auch mit gemischten Beeren wird sie richtig lecker. Die Sauce ist so unglaublich vielseitig einsetzbar und hält im Kühlschrank eine ganze Woche. Und seien wir uns ehrlich, selbstgemacht schmeckt doch immer am besten.


Zutaten für ein Glas á 250 ml

250g tiefgekühlte Himbeeren
2 EL Ahornsirup
Saft einer halben Zitrone
5 EL Wasser
Mark einer Vanilleschote
1 TL Stärke

Zubereitung

  • Bringe in einem Topf die tiefgekühlten Beeren mit dem Wasser zum köcheln.
  • Sobald es köchelt, drehe die Temperatur zurück und lasse es für 5-10 Min. weiter köcheln.
  • Rühre währenddessen deine Stärke mit 1 EL Wasser an.
  • Sobald die gewünschte Konsistenz der Himbeersauce erreicht ist, mische den Ahornsirup, den Zitronensaft, die Vanilleschote und  die Stärke darunter.
  • Lass es noch einmal aufkochen und fülle es dann in dein Glas.

Passt perfekt zu Smoothiebowls, Chiapudding, Milchreis, Brotaufstrich oder einfach so zum Löffeln.

  • Guten Appetit  😘😘


English:

Raspberry Sauce

Homemade raspberry sauce – tastes incredible good. It´s so easy to make. You can choose all kind of berries you want. I´m a big fan of using either raspberries or blueberries for this sauce. But also mixed berries taste great. Serve it with pancakes, waffles, toasts, chia puddings … It´s so versatile. I love to eat this sauce to pancakes, oatmeal and quark dumplings.


Ingredients

250g frozen raspberries
2 Tbsp maple syrup
5 Tbsp water
juice of a half lemon
1 vanilla bean (optional)
1 Tsp starch

Instructions

  • In a saucepan bring berries and water to a boil, then reduce to a simmer.
  • Let it simmer for 5-10 min.
  • In a bowl mix starch with 1 Tbsp of water.
  • Mash your berries with a fork and add maple syrup, lemon juice, vanilla bean and starch.
  • When sauce reach the desired consistency turn heat off and fill it into a clean jar.
  • Enjoy!

Click here for the English Version

Hallo!

Ein erfrischender Zitronen-Mohn Kuchen mit Himbeer Highlights im Inneren. Durch die Kombination von süß und sauer ist der Kuchen super erfrischend und perfekt als Frühlings- oder Sommerdessert. Die Zitrone und die Himbeeren geben eine leichte säure ab, die  perfekt mit der Süße der Kokosnuss ergänzt wird. Der Kuchen ist auch nicht so süß, wie du es normalerweise von Kuchen gewohnt bist. Aber er ist wirklich lecker.

Über ein Kommentar, in dem du mir mitteilst wie dir der leckere Zitronen Mohn Kuchen geschmeckt hat, würde ich mich sehr freuen!

Deine Anna 😘


Zutaten für 1 Kastenform

50g Kokosöl geschmolzen
50g Kokosmus geschmolzen
80g Kokosblütenzucker oder normalen Zucker
180ml (Mandel-)Milch oder Milch nach Wahl
Saft und Schale einer Zitrone
170g Mehl
50g Kokosmehl
25g Mohn
1/2 Backpulver
1 TL Natron
Vanille-Extrakt (optional)
150g gefrorene Himbeeren

Glasur (optional)

2 EL Zitronensaft
50g Puderzucker

Zubereitung

  • Heize den Backofen auf 180°C vor und lege eine Kastenform mit Backpapier aus.
  • Vermische das Kokosöl, das Kokosmus, den Kokosblütenzucker, die Milch und den Saft der Zitrone miteinander.
  • In einer weiteren Schüssel vermische das Mehl, Kokosmehl, Mohn, Backpulver, Natron und die Zitronenschale miteinander.
  • Rühre die trockenen Zutaten unter die flüssigen Zutaten, bis du einen homogenen Teig erhältst. Sollte er recht dick sein, gib noch etwas Milch hinzu.
  • Hebe vorsichtig die Himbeeren unter und gib deine Masse in die vorbereitete Kastenform.
  • Backe deinen Kuchen für 50 Min. (Stäbchentest nicht vergessen)
  • Wenn dein Kuchen fertig ist, nimm ihn aus der Form und bereite die Glasur zu.
  • Vermische dafür den Zitronensaft mit dem Puderzucker und verteile sie über deinem Kuchen.
  • Guten Appetit!


English:

Lemon Raspberry Poppyseed Cake

Ingredients for 1 loaf

50g coconut oil melted
50g coconut cream melted
180ml (almond-)milk
170g flour
80g coconut cane sugar or regular sugar
juice and zest of 1 lemon
50g coconut flour
1 Tbsp baking powder
1 Tbsp baking soda
25g poppy seeds
Vanilla-extract (optional)
150g frozen raspberries

Glaze

2 Tbsp lemon juice
50g icing sugar (powdered sugar)

Instructions

  • Preheat oven to 180°C and prepare a loaf pan.
  • In a bowl mix togheter milk, lemon juice, coconut oil, coconut cream and sugar.
  • In another bowl mix togheter flour, coconut flour, lemon zest, baking powder, baking soda and poppy seeds.
  • Now add the dry ingredients to the wet ingredients. If your batter turns out to thick, add a little bit of extra milk.
  • Gently fold in frozen raspberries.
  • Pour batter into your prepared loaf pan. Bake until the cake is golden and a tester inserted into the center of the cake comes out clean, about 50 min. Transfer the pan to a baking rack and let cool completely.
  • Meanwhile prepare your glazing. Mix togheter lemon juice and powdered sugar and drizzle it over your cake.
  • Enjoy!

Click here for the English Version

Hallo!

Pizza zum Frühstück oder als Dessert hört sich zuerst sehr krass an, aber das Schokoladen-Pizza Rezept kannst du ganz ohne Reue genießen, da es dank der süßen Backmischung von Lizza low carb und vegan ist. Die Schokoladen Creme ist durch die Avocado reich an gesunden Fetten und die Vitamine bekommst du durch die frischen Beeren. Ich finde, dass hört sich gleich viel besser an. Wie ich diese Kreation ausprobiert habe, war ich zunächst auch recht skeptisch, aber sie hat mich vollends überzeugt. Davor kannte ich eine Schokoladen-Pizza nur aus der Werbung. Den Teig den ich verwendet habe, besteht aus Kokosmehl, Leinmehl, Chiasamen und Flohsamenschalen und ist somit eine richtige Ballaststoffbombe. Ich habe dir den Link dazu in die Zutaten-Liste eingefügt. Es ist natürlich dir selbst überlassen, welchen Teig du gerne verwenden möchtest, aber für eine vegane low carb Variation finde ich ihn wirklich passend. 🙂

Wenn du die Schokoladen-Pizza ausprobierst, gib mir bitte in den Kommentaren Bescheid, wie sie dir geschmeckt hat. Natürlich kannst du von deiner Kreation ein Bild auf Instagram posten und mich markieren, damit ich dein Kunstwerk bewundern kann. Ich hoffe, dir schmeckt es genau so gut wie mir! 🤗

Deine Anna ❤


Zutaten für 2 Personen

100g Lizza süße Backmischung*
100ml Mandelmilch
1 TL Zimt
3-4 EL Ahornsirup

1/2 Avocado
3 EL Kakao ungesüßt
Schokoladen Flavdrops oder süße nach Wahl
etwas Mandelmilch

Himbeeren
Granatapfelkerne

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 200°C vor.
  • Vermische die Backmischung mit der Mandelmilch, dem Zimt und dem Ahornsirup und knete es zu einem Teig.
  • Rolle den Teig zwischen zwei Bögen Backpapier aus und gib die Pizza für 14 Min. in den vorgeheizten Ofen.
  • Währenddessen bereite den Belag zu.
  • Mixe die Avocado mit dem Kakao, den Flavdrops und der Mandelmilch zu einem Schokoladen-Mousse. Füge immer nur etwas Mandelmilch hinzu, bis du die gewünschte Konsistenz erreicht hast.
  • Sobald dein Boden fertig gebacken ist, hol ihn aus dem Ofen und streiche dein Mousse darauf.
  • Garniere deine Scholadenpizza mit frischen Himbeeren und Granatapfelkernen.
  • Guten Appetit!

*Dieses Rezept beinhaltet Werbung 🙂


English:

Low Carb Chocolate Pizza

Ingredients for 2 Persons

100g Lizza baking mix for sweets*
100ml almond milk
3-4 Tbsp maple syrup
1 Tsp cinnamon

1/2 pitted avocado
3 Tbsp cacao unsweetened
chocolate flavdrops or sweetener of choice
almond milk

fresh raspberries
pomegranate seeds

Instructions

  • Preheat your oven to 200°C (390°F).
  • In a bowl mix your baking mixture, almond milk, maple syrup and cinnamon and knead it, until you get a smooth dough.
  • Between two baking paper sheets roll out your dough and put it in the oven for 14 Min.
  • Meanwhile prepare your topping.
  • Mix avocado, cacao, flavdrops and almond milk in a food processor. Just add 1 Tbsp almond milk at a time until you reach the desired consistency.
  • If your dough is ready, get it out of the oven and spread the chocolate mousse on it.
  • Top your sweet pizza with fresh raspberries and pomegranate seeds.
  • Enjoy!

Click here for the English Version

Zutaten für eine 20cm Tarte

Boden

150g Haferflocken
70ml Ahornsirup
40g Kakao ungesüßt
2 EL Kokosöl geschmolzen+ mehr für die Form

Füllung

2 Avocados
40g Kakao ungesüßt
70ml Ahornsirup
50ml Mandelmilch oder andere

Toppings

Beeren
Nüsse nach Wahl

Zubereitung

  • Gib deine Haferflocken in einen Mixer und mixe sie zu Hafermehl.
  • Vermische alle Boden-Zutaten miteinander.
  • Streiche deine Tarte-Form mit Kokosöl ein und drücke den Bodenteig hinein. Stelle die Tart in den Kühlschrank.
  • Für die Füllung schälst du deine Avocados und befreist sie von dem Kern.
  • Gib alle Zutaten für die Füllung in deinen Mixer und mixe bis du eine homogene Schokomasse erhältst.
  • Hol den Tarte-Boden aus den Kühlschrank und streiche deine Füllung darauf.
  • Nun kommt die Tarte für min. 2 Stunden in den Kühlschrank.
  • Wenn deine Tarte durchgezogen ist, belege sie mit Beeren und gehackten Nüssen.
  • Guten Appetit!


English:

Raw Chocolate Berry Tart

Ingredients for a 9 inch tart

Bottom

150g Oats
70ml Maple Syrup
40g Cacao unsweetened
2 Tbsp Coconut oil melted + more for greasing

Filling

2 Avocados
40g Cacao unsweetened
70ml Maple Syrup
50ml Almond milk or any other kind of milk

Toppings:

Berries and Nuts of choice

Instructions

  • Mix oats in a food processor until you get oatflour.
  • Combine all dough ingredients and mix well.
  • Grease your tart pan with coconut oil and press your dough into the tart pan. Put it into fridge while you are making the filling.
  • Peel and core your avocados.
  • Add avocados with all the other filling ingredients into your food processor and mix until you get a smooth chocolate mousse.
  • Get your tart bottom out of the fridge and pour over the avocado chocolate mousse.
  • Put it back to fridge again at least for 2 hours. If you haven´t so much time put it in the freezer for about 15-20 min. until set.
  • Top with berries and nuts of choice.
  • Enjoy!

Click here for the English Version

Super einfache und leckere Buchweizen Crépes, die du mit nur 4 Zutaten ganz easy nachkochen kannst. Das Rezept ist vegan, glutenfrei, paleo und super lecker. Du brauchst dafür ca. 15 Min. sofern man die Ziehzeit des Teiges miteinberechnet. Probier sie unbedingt aus.

 


Zutaten für 4 Crépes

80g Buchweizenmehl
220ml Mandelmilch
1 EL geschrotete Leinsamen
1 EL Ahornsirup oder etwas Vanille Flavdrops
etwas Kakaopulver (optional)
Kokosöl oder Avocadoöl zum Backen

Toppings und Füllung nach Belieben

Zubereitung

  • Verrühre das Buchweizenmehl, die Mandelmilch, die Leinsamen und die Süße miteinander, bis du einen klümpchenfreien Teig erhältst.
  • Lasse den Teig für 10 Min. ziehen.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und gib eine Suppenkelle von Teig in die heiße Pfanne.
  • Backe deine Crepes pro Seite für ca. 1-2 Min., wende sie und backe sie auf der anderen Seite auch für 1 Min.
  • Wiederhole die letzten beiden Schritte, bis du den Teig aufgebraucht hast.
  • Serviere die Crepes mit Füllung und Toppings nach Wahl.
  • Guten Appetit.


English:

Buckwheat Crépes (vegan & glutenfree)

Ingredients for 4 Crépes

80g Buckwheat flour
220ml Almond milk
1 Tbsp ground flaxseeds
1 Tbsp Maple Syrup or Vanilla Flavdrops
Cacao (optional)
Coconut Oil or Avocado Oil for frying

Toppings and fillings as you prefer

Instructions:

  • Mix togheter in a mixing bowl buckwheat flour, almond milk, ground flaxseeds and your sweetener of choice.
  • Let it sit for 10 Min.
  • Heat a non sticking pan with a little bit of coconut oil.
  • Pour in about a ladle of your crepe dough and bake it on each site for about 1-2 Min. Flip once.
  • Serve it with your favorite toppings and fillings.
  • Enjoy!

Click here for the English Version

Heute habe ich leckere Schoko-Himbeer Muffins gebacken, weil ich mir gedacht habe, dass ich beim Planen meines Urlaubs, was leckeres zu Essen habe, was meine Nerven beruhigt. Findet ihr nicht auch, dass die Urlaubsplanung ziemlich nervenaufreibend sein kann?

Die Muffins sind nicht so extrem süß, wie herkömmliche Muffins, aber super lecker. Die Himbeeren sorgen für das Highlight beim Essen. Schaue unbedingt, dass du frische Himbeeren erhältst, da sie wesentlich besser zu den Muffins passen. Wer liebt Schoko-Muffins nicht?!? Ich habe auch leckere Schoko-Himbeer Brownies für dich. Dafür musst du hier klicken. Aber nun wieder zu den Schoko-Muffins.

Das Rezept ist vegan und super easy zum Nackbacken. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und lass mich wissen, wie sie dir geschmeckt haben. Falls du sie auf Instagram postet, makiere mich doch bitte, damit ich auch deine Kreation bewundern kann.


Zutaten für 5-6 Muffins

1 EL Leinsamen geschrotet + 3 EL Wasser
45ml Ahornsirup
70g Hafermehl* (siehe Punkt 3.)
45g Dinkelvollkornmehl
25g Kokosöl geschmolzen
20g Backkakao
Schokoladen Flavordrops (optional)
150ml Mandelmilch
1 EL Backpulver
100g Himbeeren

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen auf 175°C vor.
  • Mische die Leinsamen mit deinem Wasser und lasse es für ca. 5 Min quellen.
  • Das Hafermehl kannst du ganz getrost selbst machen, indem du deine Haferflocken in einen Mixer gibst und sie solange mixt,  bis du ein Mehl erhältst.
  • Vermenge deine alle Zutaten miteinander, außer die Himbeeren und rühre sie zu einem glatten Teig. Falls du eine Küchenmaschine besitzt, kannst du auch diese nehmen.
  • Lege deine Muffinform mit Papierförmchen aus, oder fette sie gut mit Kokosöl ein.
  • Fülle deine Förmchen mit dem Teig und drücke in jeden Muffin noch Himbeeren (so ca. 5-6 Stück pro Muffin).
  • Backe sie für ca. 25 Min im heißen Ofen.
  • Guten Appetit.


English:

Chocolate Raspberry Muffins

Ingredients for 5-6 Muffins

1 Tbsp ground Flaxseeds + 3 Tbsp Water
45ml Maple Syrup
70g Oatflour* (see Instruction step 3)
45g Whole spelt flour
25g Coconut Oil melted
20g Cacao or Cacoa
Chocolate Flavordrops (optional)
150ml Almond Milk
1 Tbsp Baking Powder
100g fresh Raspberries

Instructions

  • Preheat your oven to 175°C.
  • Mix ground flaxseed with 3 Tbsp of water and let it sit for about 5 Min.
  • You can make the oatflour by yourself. Take your oats and mix it until you get flour.
  • Mix all ingredients, exept the raspberries, until you get a smooth and clumpfree dough.
  • Put your dough into a muffin tin and put 5-6 raspberries in each muffin.
  • Bake your tasty chocolate muffins for 25 Mins.
  • Enjoy!

Nährwerte/Nutrional facts:

Nutrition Facts
Serving Size 1
Servings Per Container 6

Amount Per Serving
Calories 164 Calories from Fat 54
% Daily Value*
Total Fat 6g 9%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 19,6g 6%
Dietary Fiber 4,3g 16%
Sugars 7,1g
Protein 4,3g 8%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

 

Perfekt für ein leckeres Sonntagsfrühstück, habe ich heute super leckere, gesunde, vegane Pancakes für dich. Sie sind so fluffig und super saftig und mit den Beeren ein wahrer Traum. Das Rezept dauert etwa 10 Min und ergibt 6 Pancakes. Hol deine Pfanne und deine Schüssel heraus und lass uns anfangen.


Zutaten für 2 Personen

50g Dinkelvollkornmehl
40g Kokosmehl
100g Sojajoghurt oder normales Joghurt
100ml Sojamilch oder normale Milch
1 Ei oder 1 Ei-Ersatz (1 EL gemahlene Leinsamen + 3 EL Wasser)
50ml Wasser
2 EL Ahornsirup
1 TL Backpulver
Kokosöl

Toppings

Beeren
Erdnussbutter

Zubereitung

  • Vermische dein Sojajoghurt, deine Sojamilch, das Wasser, den Ahornsirup sowie dein Ei gut miteinander.
  • Rühre dein Dinkelvollkornmehl, dein Kokosmehl, sowie dein Backpulver unter und rühre solange, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  • Lasse den Teig für ca. 5 Min. ruhen.
  • Du solltest eine zähflüssigen Teig erhalten. Ist er zu fest gib noch ein wenig Wasser hinzu, sollte er zu flüssig sein, mische noch ein wenig Mehl unter.
  • Erhitze in einer Pfanne etwas Kokosöl und gib 2 EL deines Teiges hinein.
  • Brate deine Pancakes auf jeder Seite für ca. 2 Min.
  • Wiederhole die letzten zwei Schritte, bis du den gesamten Teig aufgebraucht hast.
  • Serviere deine leckeren Pancakes mit Beeren, sowie Erdnussbutter.
  • Guten Appetit.

Nährwerte

Nutrition Facts
Serving Size 3 Pancakes
Servings Per Container 6 Pancakes

Amount Per Serving
Calories 305 Calories from Fat 54
% Daily Value*
Total Fat 6,2g 9%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 25g 8%
Dietary Fiber 11,2g 44%
Sugars 7,8g
Protein 17g 34%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

 

Heute habe ich gesunde Himbeer-Brownies für dich. Kannst du dir vorstellen, dass sie komplett ohne Fett auskommen und auch beinahe komplett zuckerfrei sind? Nein? Auch ich war beim zusammenstellen des Rezepts skeptisch. Aber dann sind diese super saftigen Brownies aus dem Ofen gekommen die so unglaublich lecker sind und die du ohne Reue genießen kannst. Ich finde das so toll. Das beste daran ist, dass diese Brownies auch noch glutenfrei und vegan sind. Komm mit mir in die Küche, heize deinen Ofen vor und lass uns anfangen 😍🙈


Zutaten für eine 20 x 12 cm Form

85g Haferflocken glutenfrei
200g Apfelmus
40g Kakao
1 sehr reife Banane
Etwas Backpulver
Vanilleextrakt
5 EL Ahornsirup
Himbeeren
Puderxucker (optional)

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen auf 180°C vor.
  • Gib deine Haferflocken in einen Mixer und mixe solange bis du ein Haferflockenmehl erhältst, so ca. 3 Min.
  • Schäle deine Banane und zerdrücke sie gründlich mit einer Gabel.
  • Vermische alle deine leckeren Zutaten, ausgenommen die Himbeeren, gut miteinander.
  • Lege deine Form mit Backpapier aus und streiche deinen Brownie-Teig hinein.
  • Belege nun deinen Brownie-Teig mit den Himbeeren und drücke sie bei Bedarf ein wenig in den Teig hinein.
  • Stelle deine Brownies für etwa 40 Min. in den Ofen.
  • Serviere deine leckeren Brownies mit Puderxucker.
  • Guten Appetit. 😘😘

Weiterlesen