Spanakopita

griechischer Spinatstrudel

Spanakopita oder auch griechischer Spinat-Feta Strudel. Er schmeckt so lecker und ist für jeden Anlass geeignet. Gefüllt mit einer Spinat-Feta-Ricotta Mischung und ummantelt mit knusprigen Filoteig, ist der Strudel ein wahrer Gaumenschmaus. Der Filoteig wird mit Olivenöl oder geschmolzener Butter eingestrichen, wodurch er, eine schöne goldene Farbe und seine Knusprigkeit erhält. Die Spanakopita kann sowohl als Hauptgericht als auch als Beilage genossen werden. 

Was ist Spanakopita?

Es ist ein traditionelles griechisches Gericht, das aus Filoteig gefüllt mit einer Mischung aus Spinat, Feta-Käse, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und verschiedenen Kräutern wie Petersilie und Dill besteht. Der Name setzt sich aus den griechischen Wörtern „spanaki“ für Spinat und „pita“ für Kuchen oder Pastete zusammen, was auf seine Hauptbestandteile hinweist.

Die Füllung aus Spinat und Feta wird normalerweise mit Eiern und manchmal auch mit Zitronensaft gemischt, um Geschmack und Textur zu verbessern. Diese Mischung wird dann in mehrere Lagen Filoteig eingewickelt und gebacken, bis der Teig goldbraun und knusprig ist.

Der Strudel wird oft als Vorspeise, Beilage oder leichtes Hauptgericht serviert und ist ein beliebtes Gericht nicht nur in Griechenland, sondern auch in vielen anderen Teilen der Welt. Es ist bekannt für seinen herzhaften Geschmack und die knusprige Textur des Teigs in Kombination mit der würzigen Spinat-Feta-Füllung.

Ich habe bei diesem Rezept die Füllung etwas abgeändert und mit Ricotta, für eine extra Portion an Cremigkeit, ergänzt.

Was ist Filoteig?

Filoteig, auch bekannt als Phyllo-Teig, ist ein dünn ausgerollter Teig, der traditionell in der griechischen, türkischen und nahöstlichen Küche verwendet wird. Er besteht aus einfachen Zutaten wie Mehl, Wasser und etwas Öl oder Butter. Der Teig wird sehr dünn ausgerollt, oft so dünn wie möglich, um eine knusprige Textur zu erzielen.

Phyllo-Teig wird in Form von hauchdünnen Blättern verkauft und ist in gefrorener oder gekühlter Form erhältlich. Beim Kochen oder Backen wird der Teig normalerweise mit Butter oder Öl zwischen den einzelnen Schichten bestrichen, um eine knusprige und goldbraune Kruste zu erzeugen.

Welche Zutaten werden für den Spinatstrudel benötigt?

Spinat: Ich habe einen TK-Spinat verwendet, da doch 650g benötigt werden. Du kannst auch frischen Spinat verwenden. Diesen solltest du kurz blanchieren und dann wie im Rezept angegeben weiter verarbeiten. Ganz wichtig ist, dass die überschüssige Flüssigkeit ausgedrückt wird, damit du ein knuspriges Ergebnis erhältst.

Lauch & Knoblauch: Beide verleihen der Füllung eine Geschmackstiefe. Du kannst auch Frühlingszwiebel oder normale Zwiebel verwenden.

Feta: Greife auf einen hochwertigen, griechischen Feta in der Vollfett-Variante zurück, um das beste Ergebnis zu erzielen. Der Feta wird mit den Händen zerbröselt und unter die erkaltete Spinatfüllung gemischt.

Ricotta: Um der Füllung noch mehr Cremigkeit zu verleihen.

Ei: Für die Füllung wird ein Ei benötigt. Verwende am besten ein kleines, bis mittelgroßes Ei in biologischer Qualität.

Filoteig: Filoteig findest du in jedem gut sortierten Supermarkt, entweder in der Kühlung oder in der Abteilung für multikulturelle Küche. Ansonsten ist ein türkischer Lebensmittelhandel ein guter Tipp. Er ist wie Strudelteig verpackt.

Olivenöl: zum Anbraten des Lauchs & Knoblauchs, als wie auch zum Bestreichen der Filoteig-Blätter. Verwende ein gutes natives Olivenöl für noch mehr Geschmack.

Gewürze: Traditionell kommen Petersilie und Dill in die Füllung. Ich habe mich dafür entschieden, getrocknete griechische Kräuter von Stay Spiced zu verwenden.

Zitronenabrieb (optional): für etwas Frische und Säure in deiner Füllung.

Sesam

Tipps

Spinat abtropfen lassen: Einer der wichtigsten Schritte, um die perfekte Konsistenz zu erreichen. Der Spinat muss gut ausgedrückt werden, ansonsten kann es passieren, dass der Strudel matschig wird.
Filoteig feucht halten: Filoteig trocknet schnell aus. Am besten du bedeckst den Teig, denn du gerade nicht benötigst, mit einem feuchten Geschirrtuch.
Backen: Backöfen können variieren, daher den Strudel nach 25 Minuten einmal kontrollieren. Er sollte goldbraun und knusprig sein, wenn er fertig ist. Ansonsten noch für weitere 5-10 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Was kann ich zu Spanakopita essen?

Ich serviere dazu am liebsten einen einfachen Dip aus griechischem Joghurt, Schnittlauch und etwas Salz. Du kannst natürlich auch Tzatziki dazu servieren. Wir essen den Strudel meist mit einem großen gemischten oder grünen Salat. Auch ein griechischer Salat würde hervorragend dazu passen. Du kannst auch Kartoffeln oder gegrilltes Gemüse wie Zucchini, Paprika, oder Auberginen zum Strudel servieren.

Aufbewahrung und Aufwärmen

Der Strudel hält sich luftdicht verpackt 3-4 Tage im Kühlschrank. Alternativ kannst du übrig gebliebenen Strudel auch einfrieren. Eingefrorenen Strudel im Kühlschrank wieder auftauen lassen. Zum Erwärmen eignen sich der Ofen und die Mikrowelle. Im Ofen benötigt der Strudel ca. 10 Minuten bei 160°C. In der Mikrowelle ca. 2 Minuten. Beim Aufwärmen in der Mikrowelle kann der Filoteig seine Knusprigkeit verlieren.

Dir gefällt das Rezept? Hier habe ich weitere Ideen für dich:

Solltest du das Rezept ausprobieren, freue ich mich sehr über deine Sternebewertung. Falls du zusätzlich ein Foto auf Instagram postest, markiere mich bitte mit @kitchenfae, damit ich deine tolle Spanakopita sehe! Viel Spaß in der Küche und guten Appetit!

Drucken Pin
No ratings yet

Spanakopita

Spanakopita oder auch griechischer Spinat-Feta Strudel. Er schmeckt so lecker und ist für jeden Anlass geeignet. Gefüllt mit einer Spinat-Feta-Ricotta Mischung und ummantelt mit knusprigen Filoteig, ist der Strudel ein wahrer Gaumenschmaus.
Gericht Hauptgericht, Main Course
Küche Griechisch, Mediterran
Keyword Feta, Spinat, vegetarisch
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 486kcal
Autor Anna

Zutaten

  • 250 g Filoteig
  • 650 g Spinat TK
  • ½ Stange Lauch
  • 2 Knoblauchzehen geschält
  • 150 g Ricotta
  • 150 g Feta
  • 1 Ei
  • 1 EL griechisches Gewürz als Einzelgewürz: Paprika, Oregano, Basilikum
  • ½ TL Zitroneschale (optional)
  • Salz und Pfeffer
  • 40-50 ml Olivenöl zum Bestreichen
  • 2 EL Sesam

Zum Servieren

  • 200 g griechisches Joghurt
  • 20 g Schnittlauch gehackt
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Den Lauch und Knoblauch fein hacken. Den Spinat auftauen und in einem Sieb abtropfen lassen. Dann mit den Händen oder einem Küchentuch ausdrücken. Den ausgedrückten Spinat mit einem Messer grob hacken.
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Lauch für 2-3 Minuten anrösten, den Knoblauch hinzufügen und für weitere 30 Sekunden rösten. Den gehackten Spinat beimengen und weitere 2-3 Minuten, unter ständigem Rühren, anbraten.
  • Die Spinat-Lauch Mischung in eine Schüssel geben und kurz abkühlen lassen. Den Feta zerbröseln und gemeinsam mit dem Ricotta, Ei, griechischem Gewürz und der Zitronenschale zu der Spinat-Lauch Mischung geben. Mit einem Löffel gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Backform/Springform/gusseiserne Pfanne (25cm) mit Olivenöl auspinseln.
    Ein Filoteigblatt auf die Arbeitsfläche legen und mit Öl bepinseln. Ein zweites Filoteigbaltt darauflegen und nochmals mit etwas Öl einstreichen. Die Füllung längs am unteren Rand verteilen und mit leichtem Druck aufrollen. Mit den übrigen Teigblättern und Füllung gleich verfahren, bis die Füllung aufgebraucht ist. Die entstandenen Rollen spiralförmig in die vorbereitete Form setzen und nochmals mit etwas Olivenöl einstreichen. Mit Sesam bestreuen und für ca. 25-30 Minuten goldig braun backen.
  • Guten Appetit!

Nährwerte

Calories: 486kcal | Carbohydrates: 42g | Protein: 21g | Fat: 26g | Saturated Fat: 10g | Polyunsaturated Fat: 2g | Monounsaturated Fat: 12g | Trans Fat: 0.01g | Cholesterol: 87mg | Sodium: 831mg | Potassium: 350mg | Fiber: 3g | Sugar: 3g | Vitamin A: 7850IU | Vitamin C: 5mg | Calcium: 393mg | Iron: 4mg
Die Nährwerte werden automatisch berechnet und gelten als Richtwert! Der Beitrag kann Affiliate Links enthalten.