Beiträge

Click here for the English Version

Ein cremiges, veganes Tomatenrisotto mit veganen Patties und Frühlingsgemüse – ach so lecker. Ich habe mir jetzt Cup-Messbecher gekauft und musste sie gleich ausprobieren. Herausgekommen ist dieses köstliche Risotto und die leckeren Patties. Ich kann solche Cup-Messbecher echt empfehlen, vor allem wenn man viel durch englischsprachige Rezepte scrollt. Denn das Umrechnen in Gramm war für mich einfach furchtbar. 😋🤗

Das Risotto ist so cremig, obwohl es nicht einmal Käse enthält. Auch der Wein fehlt, also auch perfekt für Kinder geeignet. Durch die Tomaten und die Gemüsebrühe bekommt es eine gute Würze. Ich hätte es am liebsten alleine aufgegessen.

Die Patties erinnern mich von der Textur und vom Aussehen sehr an Frikadellen, oder auf österreichisch an „Faschierte-Laibchen“. Sie schmecken unglaublich gut, auch kalt sind sie der absolute Hammer. Ich habe sie auch schon als Burger Patties gemacht und die Burger waren einfach grandios. 🤗  So jetzt genug von mir. Hier das Rezept:


Zutaten für 2 Personen

Tomatenrisotto

125g Risotto Reis
250ml passierte Tomaten
250ml Gemüsebrühe
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 große Tomate
etwas Olivenöl
Salz und Pfeffer

Patties

1 Cup Sojagranulat
1/2 Cup Kichererbsenmehl
3/4 Cup kochendes Wasser
2 EL Ketchup
2 EL Sojasauce oder Tamari
1 EL Erdnussbutter
1 TL Hefeflocken
1/2 TL Basilikum und Oregano
1 Knoblauchzehe

Zubereitung

Patties

  • Schäle und presse deine Knoblauchzehe durch eine Knoblauchpresse.
  • Vermische in einer Schüssel dein Sojagranulat, die Hälfte des Kichererbsenmehls, das Wasser, Ketchup, Sojasauce, die Kräuter und den Knoblauch miteinander und lasse alles für 20 Min. ziehen.
  • Füge die Erdnussbutter, die Hefeflocken und das restliche Mehl hinzu und forme daraus deine Patties.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und brate die Patties auf jeder Seite für ungefähr 4 Min.

Risotto

  • Schäle und schneide deine Knoblauchzehe, sowie deine Zwiebel klein.
  • Schneide deine Tomate in kleine Würfel.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und brate die Knoblauchzehe und den Zwiebel glasig.
  • Füge den Reis hinzu und brate ihn ebenfalls für ca. 30 Sek.
  • Lösche deinen Reis mit den passierten Tomaten und der Hälfte der Gemüsebrühe ab.
  • Sobald dein Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat, füge die restliche Gemüsebrühe, sowie deine klein geschnittene Tomate hinzu. Rühre dabei ständig um, damit dir nichts anbrennt.
  • Hat dein Reis die Flüssigkeit erneut aufgesogen, füge bei Bedarf noch Flüssigkeit hinzu, ansonsten schmecke dein leckeres Risotto mit Salz und Pfeffer ab.
  • Serviere dein Risotto mit den Patties und Gemüse deiner Wahl
  • Guten Appetit.


English:

Tomato Risotto with vegan Patties and Vegetables

Creamy tomato risotto with vegan patties and spring vegetables – oh it´s so tasty. I bought a cup messure set and wanted to try it. This is the result. I can absolutely recommend such a messure set. I often search for new inspirations on many english written sites and it was so annoying to convert cup messurements to grams. 😋🤗

The risotto is really creamy allthough it doesn´t contain any cheese. Even wine is missing, so it´s perfect for children too. The fresh tomato and vegetable broth give the risotto the fine taste. I love nothing better than eating the whole risotto alone.

The patties remind me on normal beef burger patties. They taste incredibly good. Even cold they are georgeous. I made this patties for burgers too and I can tell you, the burgers were so delicious. So please the recipe a try and tell me what you think.


Ingredients for 2 persons

Risotto

125g Risotto rice
1 cup sieved tomatoes (passata)
250 ml vegetable broth
1/2 onion
1 garlic clove
1 big tomato
olive oil
salt and pepper

Patties

1 cup soy granules (TVP)
1 garlic clove
1/2 tsp dried oregano
1/2 tsp dried basil
3/4 cup boiling water
1/2 cup chickpea flour
2 Tbsp ketchup
2 Tbsp soy sauce or tamari
1 tbsp peanut butter
1 Tsp nutritional yeast

Instructions

Patties

  • Peel and press garlic with a garlic press.
  • In a bowl mix together soy granules, 1/4 cup of chickpea flour, herbs, ketchup, soy sauce, garlic and boiling water.
  • Let it sit for about 20 min.
  • Add nut butter, remaining flour and nutritional yeast and mix thoroughly.
  • In a skillet add a little bit of oil.
  • Form patties and cook patties in skillet for about 4 min on each side.

Risotto

  • Peel and slice onion and garlic finely.
  • Chop tomato into small cubes.
  • Add olive oil in a large skillet, on a low-medium heat.
  • Sauté the onion for a few minutes before adding the minced garlic and cooking for another minute.
  • Stir in the rice and stir for approx 30 sec, to coat it in the oil.
  • Pour in the passata and half of the vegetable stock.
  •  Allow each amount to be absorbed by the rice before adding the last half of the vegetable stock and your chopped tomato.
  • If the rice has absorbed all the liquid give everything a stir, adding more liquid if needed. If your rice is done season with salt and pepper.
  • Serve with your patties and vegetables of choice.
  • Enjoy!

 

Click here for the English Version

Nichts ist besser als leckere Burger, vor allem wenn sie selbstgemacht und gesund sind. Oder etwa nicht? Diesmal gibt es Brokkoli-Patty Burgers mit cremiger Cashewsauce und Eiweißbrötchen. Die Brokkoli Patties schmecken auch alleine super lecker. Schmecke den Teig dafür gut mit Salz und Pfeffer ab. Wenn du keine Cashewsauce machen möchtest, passt auch prima einfach nur Ketchup oder Mayonnaise dazu.

Das Rezept ist super lecker, vegan und wenn du die Brötchen weglässt, oder sie durch Salatblätter ersetzt auch noch low carb, paleo und glutenfrei. Wichtig ist es die Ziehzeit des Teiges einzuhalten, besser etwas länger, als zu kurz. Für ein optimales Brokkoli-Patties Erlebnis nimm bitte eine Pfanne in der nichts kleben bleibt, damit deine Laibchen nicht zerfallen. Hast du Fragen, Wünsche oder Variationsideen, lass sie mich bitte wissen! Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren.


Zutaten für 2 Personen

250g Brokkoli-Röschen
1 EL Öl
60g Kichererbsenmehl
1 Knoblauchzehe
1 TL Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Cashew-Sauce

2 EL Cashewmus
2 EL Wasser
1/2 TL Hefeflocken
1/2 TL Paprikapulver
Salz

Außerdem

2 Brötchen
1 Fleischtomate
1/2 rote Zwiebel
Salat
Ketchup (optional)

Zubereitung

  • Bringe in einem Kochtopf Wasser zum Kochen und gib die Brokkoli-Röschen hinein. Lasse sie für ca. 4 Min. köcheln.
  • Seihe die Brokkoli-Röschen ab und zerdrücke sie mit einer Gabel und schäle und presse deine Knoblauchzehe.
  • Vermische in einer Schüssel die zerdrückten Brokkoli-Röschen, das Kichererbsenmehl, die Knoblauchzehe, das Paprikapulver, dem Öl sowie Salz + Pfeffer.
  • Lasse den Teig für etwa 10 Min. ziehen.
  • Währenddessen vermische für deine Cashewsauce alle Zutaten gut miteinander und schmecke sie mit Salz ab.
  • Schneide deine Brötchen auf und toaste sie.
  • Schneide die Tomate, sowie die rote Zwiebel in Scheiben.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und forme aus dem Brokkoli-Teig 4 Patties.
  • Brate die Patties auf jeder Seite für ca. 4-5 Min.
  • Sind deine Patties fertig, belege die Brötchen mit Ketchup (optional), Salat, Tomatenscheiben, den Patties, der Cashewsauce und den Zwiebeln.
  • Serviere dazu selbstgemachte Pommes oder genieße sie einfach so.
  • Guten Appetit.


English:

Broccoli Patty Burgers

Nothing tastes better than burgers, especially if they are homemade and healthy. Am I right? This time I made Broccoli Patty Burgers with a creamy Cashewsauce and low carb Buns. The Patties tastes so great, that you can eat them just by itself. But season your Patty dough with salt and pepper to taste. If you don´t have the ingredients for cashewsauce, take some ketchup or mayonnaise instead. If you want a low carb Burger just take lettuce instead of the buns. For the best Patties take a non sticking pan. Do you have any questions or variation ideas, please let me know!

Ingredients for 2 Persons

250g Broccoli florets
1 Tbsp Oil
60g Chickpeaflour
1 garlic glove (peeled and minced)
1 Tsp paprika powder
Salt + Pepper to taste

Cashew-Sauce

2 Tbsp Cashewcream
2 Tbsp Water
1/2 Tsp Nutritional yeast
1/2 Tsp paprika powder
Salt

And

2 Buns of choice
1 Tomato
1/2 red onion (cut into slices)
Lettuce
Ketchup (optional)

Instructions

  • In a saucepan bring water to a boil and add broccoli florets. Let them boil for 4 Min.
  • Strain broccoli and mash it with the backside of a fork.
  • In a bowl mix mashed broccoli, chickpea flour, garlic glove, paprika powder, oil and salt + pepper.
  • Let the dough sit for at least 10 min.
  • Meanwhile prepare cashewsauce. Mix all cashew sauce ingredients and season it with salt to taste.
  • Toast your burger buns.
  • Cut tomato into slices.
  • Heat a little bit of oil a non sticking pan. Take your broccoli patty dough and form 4 patties.
  • Put patties in the pan and fry it on each side for about 4-5 Min.
  • Make your burgers. Take toasted buns, add a little bit of ketchup (optional), lettuce, tomato slices, broccoli patties, cashew sauce and onion slices.
  • Serve burgers with homemade fries.
  • Enjoy!

Click here for the English Version

Bist du auf der Suche nach leckeren Laibchen für deinen nächsten Burger? Ja? Super, ich habe hier leckere Süßkartoffel Tofu Laibchen für dich. Sie sind schnell zubereitet und kommen mit nur 5 Zutaten aus. Wenn du keinen Kurkuma magst, kannst du ihn auch einfach weglassen. Die Laibchen sind vegan, glutenfrei (sofern du glutenfreie Semmelbrösel verwendest) und super schmackhaft.

Die Süßkartoffel Tofu Laibchen passen perfekt als Burger-Patties. Du kannst sie aber auch einfach so genießen, just mit ein wenig Gemüse und Reis, da sie wunderbar schmecken. Willst du lieber Kichererbsen Patties? Dann drück einfach hier, da habe ich auch einfache Kichererbsen Patties für dich. Aber genug geschrieben, jetzt kommt es zum Wesentlichen. Du benötigst:


Zutaten für 4 Burger-Laibchen

1 Süßkartoffel
100g Tofu Natur
1 TL Kurkuma
1 Knoblauchzehe
4 EL Semmelbrösel (glutenfrei, wenn benötigt)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Schäle und schneide deine Süßkartoffel in Würfel und koche diese bis sie weich sind, so ca. 10 Min.
  • Währenddessen diese köcheln, presse aus dem Tofu das überschüssige Wasser. Das geht am Besten, wenn du deinen Tofu zwischen zwei Küchenrollenblätter legst und eine Pfanne, oder etwas schweres daraufstellst.
  • Schäle und presse deine Knoblauchzehe durch eine Knoblauchpresse.
  • Seihe die Süßkartoffelwürfel ab und zerdrücke sie mit einer Gabel. Zerdrücke auch den Tofu mit einer Gabel.
  • Vermische in einer Schüssel die zerdrückten Süßkartoffeln, den zerdrückten Tofu, die Knoblauchzehe, die Semmelbrösel, Kurkuma, sowie Salz und Pfeffer.
  • Forme aus dem Teig Laibchen.
  • Erhitze ein wenig Öl in der Pfanne und brate deine Laibchen auf jeder Seite für ca. 4 Min. bis sie goldig sind.
  • Serviere sie als Burger Patties, oder einfach nur so mit Reis und Gemüse.
  • Guten Appetit.


English:

Sweet Potato-Tofu Patties

Ingredients for 4 Patties

1 Sweet Potato
100g Tofu extra firm
1 Galic clove
1 Tsp Curcuma
4 Tbsp breadcrumbs (glutenfree, if needed)
Salt and Pepper to taste

Instructions

  • Bring a pot of water to a boil.
  • Meanwhile peel and cut your sweet potato in small cubes. Add it to the boiling water and cook until tender for about 10 Min.
  • When potatoes are tender, drain and mash them with a fork.
  • Mash tofu with a fork as well.
  • Peel and press garlic clove with a garlic press.
  • Mix togheter sweet potato, tofu, curcuma, garlic and breadcrumbs.
  • Season it with salt + pepper and form patties.
  • Heat oil in your frying pan and fry your patties on each site for about 4 Min.
  • Use this tasty patties for your next vegan burgers or enjoy it just as they are with rice and vegetables.
  • Enjoy!

Wo sind meine Burger Liebhaber? Heute habe ich die ultimativen veganen Burger für euch. Sie sind so lecker. Die Patties kannst du auch ohne Burgerbrötchen verdrücken, dann ist es sogar ein Low Carb essen. Die Burger sind gesund, glutenfrei (sofern du glutenfreie Brötchen verwendest) und vegan. Ich kann dir versprechen, dass sie auch Fleisch-Esser überzeugen werden. Probier sie doch aus. Alles was du dafür brauchst ist:


Zutaten für 6 Burger

1 Dose Kichererbsen
300g Zucchini
1/2 Zwiebel
3 EL Kichererbsenmehl
3 EL Semmelbrösel (glutenfrei oder normale)
1 handvoll Petersilie
Salz und Pfeffer

Außerdem

6 Burgerbrötchen
Salat
2 Tomaten in Scheiben geschnitten
1 rote Zwiebel in Scheiben geschnitten
Avocado zerdrückt oder in Scheiben geschnitten (optional)
Sauce nach Wahl (z.B. Guacamole, Ketchup etc.)

Zubereitung

  • Seihe und spüle deine Kichererbsen mit Wasser ab.
  • Reibe deine Zucchini klein und drücke das überschüssige Wasser aus.
  • Schneide deine Zwiebel klein.
  • Füge deine Kichererbsen, die Zucchini, die Petersilie, sowie die Zwiebel in einen Mixer und mixe sie bis alles klein ist und du eine homogene Masse erhältst.
  • Mische dein Kichererbsenmehl, deine Semmelbrösel, sowie dein Salz und Pfeffer unter und forme aus deinen Teig Burger-Patties á 90g.
  • Erhitze ein wenig Öl in einer Pfanne und brate deine Patties für etwa 4-5 Min. pro Seite.
  • Sobald deine Patties fertig sind, nimm sie aus der Pfanne. Schneide deine Burgerbrötchen auf und toaste sie mit der Schnittfläche nach unten, für ca. 30 Sek. in einer selben Pfanne, in der du deine Patties gebraten hast.
  • Belege deine Burgerbrötchen mit deiner Sauce, dem Salat, dem Patty, Tomaten und Zwiebel.
  • Guten Appetit.

Nährwerte:

Nutrition Facts
Serving Size 1 Burger
Servings Per Container 6 Burgers

Amount Per Serving
Calories 248 Calories from Fat 63
% Daily Value*
Total Fat 7,4g 11%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 36,3g 12%
Dietary Fiber 7g 28%
Sugars 5,1g
Protein 11g 22%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.