Click here for the English Version
Mann oh Mann, was würde ich jetzt für saftige, glutenfreie, vegane Schokoladen-Pancakes geben. Diese Pancakes sind einfach so köstlich. Sie sind glutenfrei, dank des Kichererbsenmehls und natürlich gesüßt, durch die reife Banane. Das Rezept reicht für 12 kleine Pancakes.

Du brauchst dafür eine gute Pfanne, ansonsten macht das Pancake braten nicht sehr viel Spaß. Am besten ist eine antihaftbeschichtete Pfanne. Es bleibt dir überlassen, ob du mehrere Pancakes gleichzeitig in der Pfanne brätst oder ob du einem nach dem anderen zubereitest. Falls du letztere Variante bevorzugst, benötigst du etwas Geduld. Aber versprochen, es lohnt sich wirklich die Pancakes zu machen.

Bei der Banane ist wichtig, dass du eine wirklich reife, braune Banane verwendest, da die Pancakes ansonsten nicht süß werden. Umso reifer, umso besser. Solltest du es etwas süßer mögen, füge noch 3-4 EL Ahornsirup oder Honig in den Teig hinzu.

Bei den Toppings sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist alles was schmeckt und gefällt. 😁


Zutaten für 2 Personen

1 reife Banane
120g Kichererbsenmehl
180ml Mandelmilch
20g (Roh-) Kakao
1 TL Backpulver
1 TL Natron
etwas Kokosöl zum Braten

Toppings nach Belieben

Zubereitung

  • Zerdrücke die Banane mit einer Gabel und vermische sie mit den restlichen Zutaten (außer dem Kokosöl und den Toppings) bis du einen glatten Teig erhältst. Der Teig sollte zähflüssig sein. Lasse ihn für 5-10 Minuten ruhen.
  • Erhitze in einer antihaftbeschichteten Pfanne etwas Kokosöl und drehe die Temperatur auf Mittel zurück.
  • Gib 2 EL des Schokoladen-Pancake Teiges hinein.
  • Sobald sich auf der Pancake Oberseite Bläschen bilden (nach ca. 2-4 Minuten), wende ihn und brate ihn auf der anderen Seite für weitere 2-3 Minuten.
  • Wiederhole dies bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.
  • Serviere die Schokoladen-Pancakes mit Toppings deiner Wahl.

Guten Appetit!


English:

Chocolate Pancakes

Tasty, chocolately, vegan and glutenfree pancakes – one of my favorite breakfast choices. They are so delicious. I used chickpea flour to make them glutenfree. Because I used a very very ripe banana I didn´t need sugar, or a sugar substitute at all. But if you are a sweet-tooth add a little bit of maple syrup or honey to your batter.

You will need a good pan to make pancakes. The best option is to use a non-sticking pan. Because you will need less oil and the pancakes won´t stick. If your pan is big enough, you can make several pancakes at once. But it´s up to you, if you make one pancake after the other or several at the same time. 😉

If you don´t add a little bit of honey or maple syrup, use a very, very ripe and brown banana, to make the pancakes sweet enough. 😊


Ingredients for 2

1 ripe banana
120g chickpea flour
180ml almond milk
20g (raw) cocoa powder
1 Tsp baking soda
1 Tsp baking powder
coconut oil for cooking

Toppings of your choice

Instructions

  • Peel banana and mash it with a fork. Add all the ingredients (except coconut oil and topping) to a bowl and mix until you get a smooth dough. Let it stand for 5-10 minutes.
  • Heat a little bit of coconut oil in a non-sticking pan over medium heat.
  • Add 2 Tbsp of the batter for one pancake to the pan and bake for about 2-4 minutes. As soon as bubbles form on the surface, flip the pancakes and bake for another 2-3 minutes.
  • Repeat this process until the dough is used up.
  • Serve with your favorite toppings.

Enjoy!

1 Antwort
  1. creamy
    creamy sagte:

    Greetings! Very helpful advice in this particular post!
    It’s the little changes that will make the greatest changes.
    Many thanks for sharing!

    Antworten

Dein Kommentar

Möchtest du etwas sagen?
Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 6 =