Beiträge

Click here for the English Version

Wie wäre es mit einer leckeren, fluffigen und knusprigen Pizza? Ich finde, das ist immer eine gute Idee. 🙈 Das Rezept für den Teig ist super einfach und gelingsicher. Wichtig ist nur, dass du die Hefe im lauwarmen Wasser auflöst, da sie es weder zu kalt noch zu heiß mag, damit sie richtig schön aufgeht. Sollte dein Teig nach dem Gehen zu klebrig sein – war bei mir der Fall 😁 – füge einfach noch ein wenig Mehl hinzu.

Beim Pizza formen, forme zuerst eine Kugel aus dem Teig und drücke ihn in der Mitte etwas flach. Nimm ihn dann mit den Händen hoch und drehe ihn, sodass der Boden schön dünn wird. Lasse den Rand etwas dicker. Beim Belegen sind keine Grenzen gesetzt – packe alles darauf was schmeckt.

Zutaten für 1 große Pizza

300g Dinkelmehl
15g frische Hefe
1 EL Olivenöl
175ml lauwarmes Wasser
1 EL Ahornsirup
1 TL Salz

Zubereitung

  • In eine Schüssel gibst du die Hefe mit dem lauwarmen Wasser und rührst bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  • Füge nun die restlichen Zutaten hinzu und knete den bis dein Teig schön geschmeidig ist. Sollte er noch zu klebrig sein, füge ein wenig Mehl hinzu.
  • Lasse den Pizzateig an einen warmen Ort gehen, bis sich der Teig im Volumen verdoppelt hat.
  • Heize deinen Backofen auf 220-240°C vor.
  • Forme aus dem Teig eine Pizza und gib sie auf ein Backpapier. Belege sie mit den Zutaten deiner Wahl, lasse dabei den Rand frei.
  • Streiche den Rand mit etwas Olivenöl ein und gib die Pizza auf in Ofen.
  • Backe sie für 12-15 Min. bis der Rand goldig braun ist.
  • Guten Appetit!

English:

Pizza

Ingredients

300g spelt flour
15g fresh yeast
1 Tbsp olive oil
175ml lukewarm water
1 Tbsp maple syrup
1 Tsp salt

Instructions

  • In a mixing bowl mix water and yeast togheter and stir until yeast has dissolved.
  • Add the remaining ingredients and knead your dough until dough gets smooth.
  • Allow the dough to rise until it has more or less doubled in size, for about 1-2 hours.
  • Preheat the oven to 220-240°C
  • Form a round or oval pizza from the dough and place it on a baking sheet. Add your favorite toppings.
  • Coat the edges with some olive oil and put the pizza in the oven.
  • Bake it for about 12-15 minutes until the edges are golden brown.
  • Enjoy!

Click here for the English Version

Ein Flammkuchen ohne Hefeteig, ist das überhaupt möglich? Ja, das Rezept für diesen herbstlichen Kürbis Flammkuchen kommt ganz ohne Hefe aus und besteht nur aus Mehl, Wasser, Öl und Salz. Solltest du übrigens kein Mandelmehl Zuhause haben, kannst du anstatt der 30g Mandelmehl, einfach 40g mehr Dinkelvollkornmehl nehmen. Auch damit wird dein Flammkuchen schön knusprig und lecker. Mit der leckeren Cashewsauce und den Kürbishobeln, ist er einfach unglaublich lecker. Ein kleiner Tipp am Rande: Hebe dir etwas von der Sauce zum Betäufeln auf.


Zutaten für 1 Person

30g Mandelmehl
60g Dinkelvollkornmehl
75 ml Wasser
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
1/4 Hokkaidokürbis (ca. 200g)
4 EL Cashewmus
2 EL Wasser
1 TL Hefeflocken
20g Spinat (optional)
rote Zwiebel
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Heize deinen Backofen und dein Backblech auf 200°C vor.
  • Nimm deinen Hokkaidokürbis und schäle mit einem Sparschäler dünne Kürbisstreifen. Pass dabei auf, dass du nicht abrutscht und dich schneidest. Alternativ kannst du den Kürbis auch fein hobeln oder mit einem Messer in feine Streifen schneiden.
  • Vermische in einer kleinen Schüssel dein Cashewmus, die 2 EL Wasser und 1 TL Hefeflocken. Schmecke deine „Käse“-Sauce mit Salz und Pfeffer ab.
  • Mische für deinen Teig das Mandelmehl, Dinkelvollkornmehl, Olivenöl, dem Wasser und einem TL Salz.
  • Gib den Teig auf ein mit Mehl bestäubtes Backpapier und forme mit deinen Händen einen ovalen Flammkuchen. Umso dünner du ihn formst, umso knuspriger wird er beim backen.
  • Bestreiche den Teig mit der Cashewsauce und gib im Anschluss daran deine Kürbishobel und den Spinat darauf. Solltest du noch Cashewsauce übrig haben, stelle sie beiseite und betäufle deinen fertigen Flammkuchen damit.
  • Backe deinen Flammkuchen für ca. 20 Min, bis deine Ränder goldig braun und knusprig sind.
  • Während dein Kürbisflammkuchen backt, schneide deine Zwiebel in Ringe.
  • Sobald dein Flammkuchen fertig ist, nimm ihn aus den Ofen, belege ihn mit Zwiebelringen und deiner (falls noch vorhanden) Cashewsauce.
  • Guten Appetit.


English:

Pumpkin Flatbread Pizza

Ingredients:

Dough:

30g Almond flour
60g whole spelt flour
75ml Water
1 Tbsp Oil
1 Tsp Salt

Toppings:

1/4 Hokkaido Pumpkin (about 200g)
4 Tbsp Cashewcreme
2 Tbsp Water
1 Tsp Nutrional Yeast
20g Spinach (optional)
1/2 red Onion
Salt + Pepper to taste

Instructions:

  • Preheat your oven and your baking tray to 200°C.
  • Peel the pumpkin with a potato peeler in thin slices. If you haven´t got a potato peeler you can also slice your pumpkin with a knife thinly.
  • Mix your cashewcreme, two Tbsp of Water and nutrional yeast in a small bowl. Season your vegan Cheese-Sauce with Salt + Pepper.
  • In a second bowl, mix almond flour, whole spelt flour, water and oil + salt and knead until you get a flatbread dough.
  • Put dough on a floured baking sheet and form with your hands an oval flatbread.
  • Spread your vegan cheese sauce on the flatbread and put your pumpkin slices and spinach on it. Save a little bit of cashew cheese for later.
  • Bake flatbread for about 20 Min. until crispy.
  • Meanwhile cut onion finely.
  • If the flatbread is ready put onion on it and sprinkle with remaining cashew cheese.
  • Enjoy!

Nährwerte

Nutrition Facts
Serving Size 1
Servings Per Container

Amount Per Serving
Calories 515 Calories from Fat 171
% Daily Value*
Total Fat 19g 29%
Saturated Fat g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterol mg 0%
Sodium mg 0%
Total Carbohydrate 51g 17%
Dietary Fiber 20g 80%
Sugars 11g
Protein 30,5g 60%

*Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily values may be higher or lower depending on your calorie needs.

 

Pizza ist ja mein Lieblingsgericht, besonders wenn ich in Italien so ein leckeres Ding verspeise. Aber auch bei vielen italienischen Restaurants ist sie wirklich lecker. Dünn, aber nicht zu dünn und knusprig soll sie sein und mit den besten Zutaten belegt. Eine kleine Sünde, die ich mir hin und wieder gönne. 😍 Das Rezept heute weicht ein wenig vom Original Pizzateig Rezept ab, weil ich mir dachte, wenn ich schon selbst Pizza mache, dann soll sie auch gesund sein. Die Pizza besteht aus Dinkelvollkornmehl und alles was du neben den Zutaten brauchst, sind deine Hände, ein Ofen und viel Zeit. Umso mehr, umso besser. Du hast Zeit? Super! Dann lass uns anfangen 😍😍


Zutaten für 2 Personen

200g Dinkelvollkornmehl
1/4 Würfel Hefe
1-2 EL Olivenöl
140ml Wasser lauwarm
Salz
etwas Mehl (nur damit nichts anklebt)

Toppings
Belag nach Belieben 😍😍

Zubereitung

  • Mische die Hefe im lauwarmen Wasser auf. Pass dabei auf, dass dein Wasser nicht zu warm und nicht zu kalt ist (max. 40°C). Die Hefe ist eine kleine Prinzessin, die es nicht mag, wenn ihr kalt oder heiß ist.
  • Sobald sich die Hefe aufgelöst hat, füge dein Dinkelvollkornmehl, das Öl und 1 TL Salz bei und knete es mit den Händen, bis du deinen Teig erhältst.
  • Den Teig lässt du für ca. 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen und stelle ihn danach für min. 12h gut abgedeckt in den Kühlschrank. Am besten wird der Teig, wenn du ihn 2-3 Tage im Kühlschrank lässt bevor du ihn bäckst.
  • Nimm nach der Gehzeit deinen Teig aus dem Kühlschrank und warte bis er Zimmertemperatur (ca. 1 Stunde) erreicht hat.
  • Heize deinen Backofen und dein Backblech oder Pizzastein (falls du sowas hast), so heiß wie möglich (~250°C) auf Ober-Unterhitze vor.
  • Bestreue ein Backpapier mit Mehl und gib deinen Teig darauf.
  • Nun kommen wir zum Pizzaformen. Am besten funktioniert es mit den Händen.
  • Belege deine Pizza mit deinen Lieblingstoppings und backe sie knusprig, aber so kurz wie möglich (ca. 10-15 Min.)
  • Guten Appetit. 😘😘